Shanghaischanghai.com log-in | neu registrieren
SHANGHAI
Shanghai
Shanghai-Nachlese
Durchblick
 
archistar129
 
Basti521122
Lupo120
shanghai11119
Henn96119
rehauer118
 
Powertwin116
 
pitz76115
 
szdirk111
 
sachsenmaradon110
1. Bundesliga
 
NadineP89
 
coolman83
 
JOMDA8881
 
Cineast73
 
NKM68
AKPudong64
Torben131263
Mr-URSTOFF62
Harald_S58
 
Lupo56
2. Bundesliga
Treffen
Shanghai-Pressespiegel 
Li Shufu - Chinesischer Milliardär wird größter Aktionär bei Daimler
(24. Februar) Der chinesische Autokonzern Geely ist größter Einzelaktionär bei Daimler. Geely-Chef Li Shufu machte Ernst mit früheren Ankündigungen und sicherte sich 9,7 Prozent der Aktien, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung vom Freitagabend hervorgeht.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Autoindustrie: Chinese wird größter Aktionär bei Daimler
(24. Februar) Der Milliardär Li Shufu hat sich für über sieben Milliarden Euro 9,69 Prozent der Anteile gesichert. Mit ihm möchte der Autobauer Herausforderungen wie Elektro-Mobilität bewältigen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Chinesischer Milliardär wird größter Aktionär bei Daimler
(24. Februar) Der chinesische Milliardär und Chef der Volvo-Mutter Geely, Li Shufu, ist zum größten Aktionär beim deutschen Autobauer Daimler aufgestiegen.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Geely-Chef Li Shufu: Chinesischer Milliardär wird größter Aktionär bei Daimler
(24. Februar) Mit einem Anteil von über sieben Milliarden Euro hat sich der Chef der Volvo-Mutter Geely an Daimler beteiligt. Der chinesische Konzern setzt auf die Abkehr vom reinen Verbrennungsmotor.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Li Shufu: Chinesischer Milliardär wird größter Einzelaktionär bei Daimler
(24. Februar) Der Haupteinger des chinesischen Autokonzerns Geely hat zehn Prozent an der Daimler AG übernommen. Der Wert der Anteile beträgt derzeit etwa 7,2 Milliarden Euro.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Tourismus: Nächte im Frohsinn
(24. Februar) Chinesen gelten schon länger als letzte Hoffnung für Schweizer Hoteliers. Seit einiger Zeit tauchen die Gäste sogar an sehr entlegenen Orten auf.

Kommentare: 0
Klicks: 0
BMW: Der Mini wird chinesisch
(24. Februar) Eigentlich war der Mini mal britisch, dann stieg der BMW-Konzern ein. Jetzt wird die neue Elektro-Variante des Kleinwagens in China entwickelt und gebaut.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Großer Versicherer in Not
(24. Februar) Beamte leiten jetzt den Versicherungskonzern Anbang, dem auch das Waldorf-Astoria in New York gehört. Der Staat will den Kollaps verhindern. Mit der Zwangsverwaltung endet ein beispielloser Höhenflug des als Autoversicherers gestarteten Unternehmens.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Chinesischer Milliardär Li Shufu ist größter Daimler-Aktionär
(24. Februar) Wie bei der Deutschen Bank kommt jetzt auch bei Daimler der größte Einzelaktionär aus China.

Kommentare: 0
Klicks: 0
Volkswagen verdient mehr als vor dem Dieselskandal
(24. Februar) Der größte Autobauer der Welt steigert den Nettogewinn auf 11,4 Milliarden Euro, die Aktie verliert trotzdem. BMW will den Elektro-Mini in China bauen.

Kommentare: 0
Klicks: 0


schanghai.com © 2001-18 secession limited | contact | advertise