Shanghaischanghai.com log-in | neu registrieren
SHANGHAI
Shanghai
Shanghai-Nachlese
 
Dropkick300
 
archistar297
 
coolman284
 
AKPudong277
 
opauli2004271
 
sachsenmaradon267
 
Marc3llus263
 
szdirk261
 
pitz76260
 
Powertwin249
1. Bundesliga
Durchblick
Video
Krauss
Videospielexperte
Videospieler
Studenten
Maffei
Studiengang
Kredite
Paywall
Maschinenbauer
Abschluss
Unternehmen
Ware
Warum
Netz
Pressespiegel
 
shanghai11259
Mr-URSTOFF255
Torben1312250
 
AKPudong250
 
Harald_S248
coolman238
NKM237
 
hainan224
 
rehauer220
 
NadineP218
2. Bundesliga
premium jobs

gruppentreffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
Alexandra_89 (Gast)
11-jan-17
Hallo liebe Community,

da mein Freund für 2-3 Jahre beruflich nach Shanghai gehen wird, ist natürlich auch die Frage aufgekommen, ob ich mitkomme und wie dies sich gestalten lässt.

Vielleicht kann mir hier ja jemand seine Erfahrungen berichten und mir ggf. Kontakte o.ä. ermöglichen, die mir weiterhelfen können.

Ich bin gerade mit meinem Medizinstudium hier Deutschland fertig geworden und habe mein Approbation erhalten. Ich würde gerne als Assistenzärztin im Fachbereich Gynäkologie und Geburtshilfe arbeiten. Englisch sollte kein Problem sein, chinesisch müsste ich natürlich erst einmal lernen.

Meine Frage ist nun, ob man an den internationalen Kliniken überhaupt als Assistenzarzt eingestellt wird bzw. welche Möglichkeiten überhaupt bestehen, in China bzw. Shanghai einen Job als Berufseinsteigerin zu bekommen. Auch würde mich interessieren ob die Facharztweiterbildung in Deutschlnad anerkannt wird?!

Ich würde mich riesig über Antworten freuen!
Danke
 
 
aw: Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
Juergen110
12-jan-17
Hallo Alexandra_89,

dann versuche ich mal, mein geballtes Halbwissen weiter zu geben :-)))
Zitat Alexandra_89...Möglichkeiten überhaupt bestehen, in China bzw. Shanghai einen Job als Berufseinsteigerin zu bekommen.
In deinem geschilderten Fall eigentlich keine.
Eine bestehende Regelung besagt, das du nach Abschluss (Studium, Ausbildung, usw....) über mind. 2 Jahre Berufserfahrung nachweisen musst, und zwar in dem Beruf den du hier ausüben möchtest.
Das könnte also direkt die erste Hürde werden.
Zitat Alexandra_89mein Freund .......... mitkomme ...........und wie dies sich gestalten lässt.
Familienzusammenführung fällt also flach, weil wohl nicht verheiratet.
Bliebe noch ein Visum für Privatbesuch, aber dann heist es nach 3 Monaten max. Aufenthalt, wieder raus.
Einfachste Lösung: Heiraten :-)))))

Beim Arbeitsvisum kommt wieder der Fall oben: Es ist fraglich ob du eine Arbeitserlaubnis bekommst.

Das ganze ist also nicht so einfach. Leider.
Ich würde an deiner Stelle Adressen von Kliniken aus dem Internet suchen, und reichlich Bewerbungen absenden.
Und/Oder die Variante mit dem Besuchsvisum, und dann hier vor Ort das Gespräch in den Kliniken suchen.
Allerdings musst du für ein evtl. Arbeitsvisum dann vorher wieder ausreisen...
Zitat Alexandra_89 Auch würde mich interessieren ob die Facharztweiterbildung in Deutschlnad anerkannt wird?!
Sorry. Keine Ahnung.....
Aber wenn ich so viele Fachkräfte und Ingenieure in D treffe, die nicht einmal ihren Namen Buchstabieren können, sollte das wohl auch anerkannt werden :-))))

Ich drücke dir einfach mal die Daumen, das es i-wie klappt !
 
 
aw: Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
XiaoWu (Gast)
12-jan-17
Juergen110 hat es schon ganz gut erläutert.
Ich behaupte aber, dass der Mangel an Berufserfahrung keine unüberwindbare Hürde ist. Beispiel:
Ich war letzte Woche bei einem Zulieferer in Suzhou zu Besuch und da sitzt ein neuer Deutscher mit am Tisch. Ich hielt ihn erstmal für einen Praktikanten, sah recht jugendlich aus und sagte nichts :) Beim anschliessenden Essen stellte sich raus, er war schon Ingenieur, aber frisch von der Uni. Als ich die geforderte Berufserfahrung ansprach, hat er mich nur fragend angeblickt. Er hatte nur ein dreimonatiges Praktikum beim Mutterkonzern in Deutschland absolviert, sonst nichts. Soll heißen, wenn die Firma das nötige Know-How (oder Kleingeld?) hat, lässt sich da durchaus tricksen.
Alternativ gäbe es noch die Möglichkeit, dass Du über den AG deines Freundes ein Business-Visum bekommst, müsstest dann nur ab und zu aus China raus. Der Klassiker ist da ein Wochenende in Hongkong, kenne einige, die das so gemacht haben. Lass deinen Freund doch mal vorsichtig nachfragen.

Ansonsten: Internationale Krankenhäuser in SH (United Family, Parkway, Google spuckt Dir noch mehr aus) einfach mal anschreiben und fragen, wie und ob die sowas regeln könnten.

Zur Anerkennung kann ich leider auch keine qualifizierte Aussage treffen :)

Drücke ebenfalls die Daumen!
 
 
aw: Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
Yasmin123 (Gast)
18-feb-17
Hey Alexandra!

Bei mir stellt sich die selbe Frage. Mein Freund soll auch für 3 Kahre nach Shanghai. Ich habe im Mai/Juni mündliches Examen und stelle mir jetzt auch die Frage, ob ich dann im Winter mit ihm mit könnte...
Hast du schon etwas rausgefunden?

Danke schon mal und liebe Grüße!
 
 
aw: Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
Zhaocaimao
23-feb-17
Hallo Alexandra,

es gab vor kurzem eine Nachricht, dass die ominösen 2 Jahre Berufserfahrung wegfallen können, falls bestimmte andere Voraussetzungen erfüllt sind.

Auf Shanghaiist z.B. wird u.a. ein Master-Abschluss von einer chinesischen Universitiät oder von einer "well-known" ausländischen Universität erwähnt.

http://shanghaiist.com/2017/01/17/international_graduates_visa_change.php

Wie immer: alles sehr schwammig und nicht greifbar. Wie vergleicht man Master mit Approbation? Welche Universität ist "well-known"?

In China auch durchaus normal: es gibt schon bestehende (neue) Regelungen, aber die Person am Schalter der Behörde oder bei der Agentur, die Du oder der AG benutzen will, weiß davon noch nichts und schickt Dich wieder nach Hause.

Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass eine frisch ausgebildete Ärztin aus Deutschland sehr gerne genommen wird. Man will ja nur die unprofessionellen jungen Männer, die hier Nicht-Native-Englisch lehren, sich nach Feierabend betrinken, Mädchen belästigen und obendrein noch Steuern hinterziehen - kurz gesagt: die Harmonie stören - abhalten, in diesem schönen Land zu bleiben.

(Alles nur Mutmaßungen, die auf keiner Grundlage fußen - bitte keine Hate-Posts. ;-))

Weibliche Ärzte, die freundlich kranke Menschen wieder gesund machen und nach Feierabend an den großen kulturellen Errungenschaften Chinas interessiert sind - kurz gesagt: zur Harmonie beitragen - fallen also nicht in diese Kategorie. Deine Chancen stehen gut.

Die privaten Kliniken (United Family, Parkway) haben viele ausländische Ärzte als Mitarbeiter. Diese Kliniken haben bestimmt auch gute Verbindungen und können die Arbeitserlaubnis, welche Voraussetzung für die Aufenthaltserlaubnis ist, beschaffen.

Meine Empfehlung: Kliniken kontaktieren, hinweisen auf diese neue Regelung und schauen was zurückkommt.

Viel Glück!
 
 
aw: Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
Alexandra_89 (Gast)
05-mär-17
@Yasmin123 - vielleicht können wir uns zusammen schließen? Melde dich einfach nochmal!
 
 
aw: Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
Makrele666 (Gast)
08-mär-17
Wegen Bewerbung bei Parkway einfach mal hier versuchen (Kontaktdaten sind von 2015, Mitarbeiter evtl. nicht mehr da):

@parkwayhealth.cn
simon.chen@parkwayhealth.cn
 
 
(thread closed)

zurück übersicht