SHANGHAI
Uiguren
Arsenal
Mesut
Teil
Nachricht
Entspannung
Teileinigung
Handelsabkommen
Peking
Strafz
Damit
Handelsstreit
Huawei
Unterdr
Altmaier
Pressespiegel
Durchblick
Shanghai Xmas '19
 
AKPudong285
Bayerinshangha276
Miguel276
 
JOMDA88274
 
opauli2004268
rehauer262
MaikeM258
NKM258
Hangzhou2257
 
Krissi12245
2. Bundesliga
 
rehauer315
 
kicker286
 
AKPudong284
 
opauli2004283
 
sarita280
 
Bayerinshangha277
juenter1900274
Thaioli274
 
Thooor268
 
Miguel267
1. Bundesliga
19°C
Wetter
premium jobs

Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
muslim freund
18-mai-05
lebe innaehe von baoshan lu ,jeden abend sehe ich diebe von der province
xinjiang
heute hatte ich einen festgehalten und 110 die polizei angerufen.
ob sie denn kommen koennte .mehr als eine
stunde verging keine polizei.

was habt ihr fuer erfahrungen gemacht mit den dieben aus der province und mit der polizei generel????


kommt die polizei wie in deutschland erst wenn zu spaet ist???


danke
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
d
18-mai-05
die polizei kannst hier hier echt vergessen. Hatte schon unzaehlige beispiele wo man sich nur an den kopf fassen kann. Scheint so als kuemmern die sich nur um faelle wo etwas fuer sie bei rausspringt oder wo sie aufgrund von zuvielen zeugen wirklich mal einen bericht schreiben...normalerweise gehen sie, falls sie mal auftauchen, recht schnell wieder, und wenn du glueck hast dann verlangen sie kein geld vom bloeden auslaender mit zwielichtigem grund.. noch ein punkt in dem china in den naechsten jahren mal verbesseungen zeigen sollte,ansonsten gibts da echt probleme!!! Kurz gesagt mit der polizei kannst du in china so gut wie gar nicht rechnen. Meistens auch besser so (nicht wie in deutschland wo man auf seine "rechte" bestehen kann!!!
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
19-mai-05
Ich bestaetige d. hatte auch schon ein paar Erlebnisse... die polizei ist executive, legislative in einem. Ausserdem schicken die immer nur einen Polizisten raus wo bleibt also die Selbstkontrolle...

Ich komme auch mit dem gerechtigkeitsdenken der Polizisten mal so ueberhaupt nicht klar. Das z.B. ein korrekt geparktes Auto sogar in den Markierungen ohne Laufenden Motor mit Insassen schuld sein soll wenn ein Fahrradfahrer reinrauscht...
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
HKer
19-mai-05
Muss ich leider auch bestaetigen. Bei einem Einbruch in unser Lager in China wollte sie erst gar nicht kommen, dann sollten wir eine 'Belohung' aushandeln fuer das potentielle finden der Taeter.

Oh Wunder, die Ware wurde spaeter gefunden und die Polizei hat uns angeboten diese zurueckzukaufen.

>diebe von muslim province
Die ganze Provinz wurde geklaut!? Das waere ja ein starkes Stueck!
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
shiner
19-mai-05
>diebe von muslim province
>>Die ganze Provinz wurde geklaut!? Das waere ja ein starkes Stueck!

Deswegen gibt es jetzt auch keine Muslim Province mehr...
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
19-mai-05
Hier wird natürlich wieder mit einem konkreten Fall allgemeines rumphilosphiert. Hey Leute, seid doch mal froh, dass in Shanghai so wenig Strassenkriminalität gibt. Ich fühle mich in Shanghai tausend mal sicherer als in Berlin oder sonst wo in'n Großstadt in Europa.

Die Polizei in Shanghai macht bei Straftaten von Migranten aus XinJiang meistens nichts. Das ist richtig. Das hat aber auch andere Gründe. Zum einen gab es internatinale Proteste, vonwegen Menschenrechtsverletztung, weil die Polizei mal zu hart gegen Leute aus aus XinJiang vorgegangen ist und dabei jemand totgeprügelt hat. Immerhin gehören diese Leute der ethnischen Minderheit an. Außerdem sind diese Leute sehr gut organisiert und oft haben die Polizisten selber schiss gegen diese organisierten Bande was zu machen.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
Hobbit
19-mai-05
Ich war die letzten Wochen immer mal wieder erstaunt - meine sonst so diplomatischen chinesischen Kollegen aeusserten sich doch sehr direkt ueber Leute aus Xinjiang - dass seien alles Diebe!!
Erinnerte mich sehr an die Einstellung gegenueber Zigeunern, pardon Sinti und Roma. Die haben auch ihre Anpassungsprobleme damit, dass sie ihren Lebensstil in Europa nicht akzeptiert finden. Zu Recht oder nicht?
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
19-mai-05
@Humphrey,.... "Hier wird natürlich wieder mit einem konkreten Fall allgemeines rumphilosphiert. "

lustig jeder hat hier seinen konkreten Fall praesentiert aus soviel erfahrung kann man eine allgemeine Tendenz ableiten.

"Ich fühle mich in Shanghai tausend mal sicherer als in Berlin oder sonst wo in'n Großstadt in Europa. "

Ja in Sachen Gewaltkriminalitaet ist es sicher, Taschendiebe, Wohnungseinbrueche sind aber genauso verbreitet.
und mit dem grossen Sicherheitsgefuehl ist es nicht weit her wenn du ueber eine Strasse bei gruen laeufst, aber das ist natuerlich ein ganz anderes Thema..

"Die Polizei in Shanghai macht bei Straftaten von Migranten aus XinJiang meistens nichts. Das ist richtig."

Sehr schoen, soviel zu unserem allgemeinen rumphilosphieren...

"Das hat aber auch andere Gründe. Zum einen gab es internatinale Proteste, vonwegen Menschenrechtsverletztung, weil die Polizei mal zu hart gegen Leute aus aus XinJiang vorgegangen ist und dabei jemand totgeprügelt hat."

Das spiegelt doch wider das die Polizei unfaehig ist. Keine Mittel ausser nichts tun oder todpruegeln...

"Immerhin gehören diese Leute der ethnischen Minderheit an."

Wa soll das heissen nur weil ich Deutscher bin darf ich Chinesen bestehlen? und komme ungestraft davon?

"Außerdem sind diese Leute sehr gut organisiert und oft haben die Polizisten selber schiss gegen diese organisierten Bande was zu machen."

Das erinnert mich an die beiden Japanischen Polizisten die vor einem Schlaeger davon gerannt sind. Das wurde ganz gross in CCTV berichtet... Super toll...
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
Realist
19-mai-05
>seid doch mal froh, dass in Shanghai so wenig Strassenkriminalität gibt

Wenig? In Shanghai? Hahahahahahahahahahaha!

>Das hat aber auch andere Gründe.

Alles falsch.Der Grund ist das da kein Geld fuer die Bullen drin ist. Das ist der alleinige Grund.

>Außerdem sind diese Leute sehr gut organisiert und oft haben die Polizisten selber schiss gegen diese organisierten Bande was zu machen.

Das wird in manchen Faellen auch Grund sein. China ist eben in weiten Teilen ein komplett rechtsfreier Raum.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
Realist
19-mai-05
>Das spiegelt doch wider das die Polizei unfaehig ist. Keine Mittel ausser nichts tun oder todpruegeln...

So ist es aber immer in China! Entweder ist die Klimaanlage ganz aus oder auf Maximal.

Die Polizei macht es genauso, nix oder tot.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
F.
19-mai-05
@ Realist

Harte Worte, aber Du bist wohl aufm Kaff gross geworden, oder was?

In Shanghai gibt es-gemessen am Entwicklungsstand und an der Bevölkerungsdichte- nun wirklich wenig Kriminalität...

Frag mal in Mexico-City, Sao Paulo oder Manila nach...
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
19-mai-05
@F. da hast du natuerlich Recht allerdings wie kommt ein Chinese auf die Idee sein grossartiges tolles viel gepriesenes Shanghai mit Mexico City, Sao Paulo oder Manila zu vergleichen? Dann schon eher Paris, New York oder London oder etwa nicht? Selbst ich wuerde Shanghai nicht auf die gleiche Stufe mit Mexico stadt setzen.

Lassen wirs dabei: Gewaltverbrechen gibts in Shanghai praktisch nicht und das macht die Stadt sehr sicher speziell fuer Auslaender obwohl ich oefters mal ne pruegelei in Shanghai erleben darf... das hat eher was mit wutausbruch oder kampf ums taxi zu tun. Die Kleinkriminalitaet nimmt sich nicht viel. Reden wir in 5 bis 10 Jahren wieder ueber das Thema dann wird sich Shanghai eingereiht haben... und daran tragen auch die Auslaender ihren Teil dazu bei vielleicht sogar einen groesseren als es sie Locals selbst tun.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
19-mai-05
@xiaojo

"Wa soll das heissen nur weil ich Deutscher bin darf ich Chinesen bestehlen? und komme ungestraft davon?"

So ist das eben. Wenn ein Deutscher einen Tibetaner schlägt, dann heisst es, wenn es hochkommt, Körperverletzung. Wenn ein Chinese einen Tibetaner schlägt, heisst es Verletzung der Menschenrechte und Unterdrückung von Minderheiten.

Die allgemein salonfähig gewordene Logik in diesem Forum geht doch so: Ein Chinese ist Mitglied eines autoritären Staates und daher in jeder Hinsicht unterentwickelt und rückständig. Deswegen traut man ihm auch nicht zu, dass er die selben Freiheiten entsprechend vernünftig ausübt wie ein Ausländer. Und wenn er es dennoch tut, dann wird ihm hinterhältige Motive dabei unterstellt.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
selber in Diktatur gross geworden
20-mai-05
@ HumphreY

"Die allgemein salonfähig gewordene Logik in diesem Forum geht doch so: Ein Chinese ist Mitglied eines autoritären Staates und daher in jeder Hinsicht unterentwickelt und rückständig. Deswegen traut man ihm auch nicht zu, dass er die selben Freiheiten entsprechend vernünftig ausübt wie ein Ausländer."

Ja! Ohne wenn und aber fuer 90 % und das macht dann ca. 1,17 Millarden.
Das ist schon nicht unerheblich.

Genauso wie dieses Land erst seit 10 Jahren angefangen hat den motorisierten Strassenverkehr einzufuehren, sind die allermeisten unerfahren im Umgang mit einem festgeschriebenen nicht willkuerlichem Rechtssystem. Ueber den Satz "Freiheit ist auch immer die Freiheit des andersdenkenden." hat noch nicht einmal nachgedacht, geschweige denn irgendwelche Umgangsformen oder Verhaltensregeln abgeleitet.

Das aeussert sich bei ruhiger und objektiver Betrachtung an JEDER Ecke im taeglichen Leben untereinander aber auch gegenueber Fremden.

Die Einfuehrung neuer Systeme oder grundlegend anderer Verhaltensregeln erfordert in der Regel Generationen, da sehr viele Menschen fuer fundamentale Brueche nicht geeignet sind. Gluecklicherweise gibt es da keine Unterschiede zwischen den Nationen.

Es ist nur bedauerlich, dass ein Grossteil dieses Landes sich fuer die Uebermenschen haelt, die dass locker handhaben und dabei viele Leute auf der Strecke bleiben. Aber wir haben ein schoenes Sprichwort:
Hochmut kommt vor dem Fall! und wer wenn nicht "Die Deutschen" haben der Welt gezeigt wie wahr und bitter das ist.

Desweiteren ist die hier auftretende Logik ein Teil der taeglichen Erfahrung einiger, die hier leben. Und so wie es einem auf dem Sack gehen kann, wenn ein 16 jaehriger einem 40 jaehrigen die Welt erklaeren will, mit seinen 2 Erfahrungen, genauso kann es nerven, wenn Leute die Rechtsstaat, Demokratie, Ruecksichtnahme und zivilisierte Umgangsformen nur aus dem Fremdwoerterbuch kennen, meinen zu wissen was gut und richtig ist.

Ausnahme: Der Leser
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
Realist
20-mai-05
>Und so wie es einem auf dem Sack gehen kann, wenn ein 16 jaehriger einem 40 jaehrigen die Welt erklaeren will

Wir leben aber in einer Zeit, und ganz besonders in China, wo die juengere Generation einen deutlichen Bildungsvorsprung vor dem alten Volk hat.

In China zaehlt oft nicht Alt=Weise, das ist heutzutage natuerlich absoluter Quatsch und fuer die Alten, die nun glauben alles zu wissen, in Wirklichkeit von nichts was heutzutage relevant ist ein Ahnung haben.

Es ist lachhaft wenn in einer Factory ein 55-jaehriger die Produktion leitet der noch nicht einen Tag an der Uni war und von Prozesstechnik nicht die geringste Ahnung hat. Die ganz Factory ist damit veraltet. Altes Volk wuerde ich gar nicht erst einstellen weil es nur Spannungen generiert und diese Leute nichts zum Arbeitsleben beitragen koennen. Das ist das altaegliche China.

"Ein Chinese ist Mitglied eines autoritären Staates und daher in jeder Hinsicht unterentwickelt und rückständig. Deswegen traut man ihm auch nicht zu, dass er die selben Freiheiten entsprechend vernünftig ausübt wie ein Ausländer."

Das wurde sehr gut und sehr praezise erkannt und ausgedrueckt. Das trifft auf ca. 95% der Chinesen zu.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
Grimm
20-mai-05
Was erwartet Ihr von den Menschen hier??????

Schaut Euch doch mal das Fernsehen an - den Chinesen wird doch Tag ein und Tag aus dieselbe "Leier" erzählt: wie grossartig und wie herrlich sie sind.................!

Die werden einfach nur manipuliert, dass man sie noch besser ausnehemen kann!!

Was man täglich erlebt, lässt einen manchmal einfach erschauern.
Da ich (wir) aber hier Gast sind und (hoffendlich!) - etwas mehr Stil an den Tag legen, kann ich über die so genannten" Übermenschen" nur lachen - und das in jeder Weise!!

Shanghai mit New York oder London zu vergleichen, das schmerzt schon etwas!!
Die Chinesen (90%) müssen da noch glaub ich, etwas an sich arbeiten.

Gruss Grimm
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
21-mai-05
Lass die 95% uebermenschen nur kso weiter machen. Die blockieren sich doch nur gegenseitig. China waere ne Weltmacht wuerden die Menschen sich nicht gegenseitig im Weg stehen. Chinesen behandeln sich gegenseitig schlimmer als sie Auslaender behandeln. Von da an macht es keinen Sinn ihnen was beizubringen. Ausserdem duerfen wir nicht einschreiten, weil die Chinesen das sich selbst so ausgesucht haben.
Waeren sie damit nicht einverstanden wuerde das zu Umbruechen fuehren.
Die 5000 Jaehrige Geschichte basiert doch nur auf obedience zum und erniedrigung durch den Kaiser. Das ganze System ist ein scheisshaufen gewesen, dass funktioniert hat, weil die Menschen ihr eigenes Schicksal zu selten in die eigenen Haende genommen hat. Das geht grad so weiter.
Nicht zuletzt war es die Chinesische Arroganz, die es den damaligen schwachen Englaendern ermoeglichte ihren Opiumkrieg zu gewinnen. China war bis 1850 noch sehr sehr maechtig und reich. Da haben die verloren durch arroganz. Das kommt so wieder..., 95% der Bevolerkung sind Arrogant aufs vakkuum.
Mal sehen wie lange es so weiter geht. Mir tuts leid fuer die Chinesen, aber bevor sie im Land nicht aufraeumen bringt das wirtschaftswachstum nichts. Beim Umbruch wird alles wieder zurueck geworfen.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
HumphreY
21-mai-05
@xiaojo

ich kann Dir in jeder Hinsicht leider nur zustimmen. Auch wenn Du wie üblich wieder mal etwas zu fest auf die Tube der Übertreibung gedrückt hast, so stimmen doch Deine Kritiken in ihrer Logik.

Ein Einwand habe ich dennoch

"Beim Umbruch wird alles wieder zurueck geworfen."

Kommt immer auf die Art des Umbruchs an. Der Umsturz des Kaisers und die Ausrufung der chinesischen Republik hat China letztendlich doch einen riesen Schritt nach vorn gebracht. Das war quasi China's Einstieg in die moderne Welt gewesen (demokratische Wahlen, moderne Verfassung, modernes Militär usw.). Auch wenn das nur für paar Jahre angedauert hat und zwischendurch von Unruhen begleitet wurde, so war das doch kein Rückschritt. Blöd nur, dass dieser chinesische Staat nicht ausgereift war und sich mit der Zeit immer mehr von der Bevölkerung ins Abseits manövriert hat (die Mißerfolge bei der Verteidigung der japanischen Invasion trugen ihr übriges dazu). Diese haben den Republikaner ihr Vertrauen entzogen und somit scharenweise zu den radikalen Kommunis übergelaufen. Erinnert mich doch sehr an die Weimarer Republik. Aber so richtig vergleich kann man beides auch nicht. Naja führt zu weit hier.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
polizeikenner
21-mai-05
hallo,

habe eigendl. nur positve Erfahrungen mit der Polizei. Ging allerdings um Unfall und nicht Diebstahl. Und es hat beidemale nicht länger als 5 Min. gedauert, bis jemand (engl. sprechend) da war.
 
 
aw: diebe von muslim province   guter beitrag schlechter beitrag
xiaojo
21-mai-05
"Auch wenn Du wie üblich wieder mal etwas zu fest auf die Tube der Übertreibung gedrückt hast"

Wenn ich hier Friede Freude Eierkuchen poste dann wirds doch langweilig. Lieber eine Meinung mit Kanten dass andere daran schleifen duerfen ;-)

"Ein Einwand habe ich dennoch"

Ich auch naemlich das du mit deinem Einwand vollkommen recht hast. Ich habe den Worst case bzw. wahrscheinlichen Fall beschrieben. Es kann hoffentlich auch friedlich abgehen... mal sehen.

Zur Geschichte Die KMT manoevrierte sich ins abseits, weil sie die Sprache des normalen Bauern nicht verstanden hat, sich die kommunisten wie eine Made im Hinterland hochgepeppelt haben und gleichzeitig die Japse da waren. Ein zwei Frontenkrieg war zu viel fuer China's republik.
Die KMT wird in der Zukunft in China's Festland wieder eine sehr wichtige Rolle spielen. Sie geniesst noch viel Unterstuetzung im Festland und wachsende Popularitaet durch die neue Intelligenz, die leider noch genau wie in deutschland sehr duenn ist und momentan zusaetzlich anderweitig beschaeftigt ist. Mal sehen - alle Chinesen, die ich Frage wenn bevorzugt ihr als Partei: KMT oder KP sagen KMT... vielleicht frage ich auch nur die was in der Birne haben...
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht