SHANGHAI
Russland
Gespräche
Atomwaffen
Regierung
Verteidigungsminister
Freitag
Burns
Moskau
Rüstungskontrolle
Ukraine
Gesprächen
Schwierigkeiten
Rüstungskontrollgesprächen
Konflikt
Krieges
Pressespiegel
28°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
21-mai-08
@kl. prinz

Wechsle deine Firma. Wenn es wirklich so ist wie du es erlebst, dann bye bye.
Ich persoenlich habe etwas anderes erlebt UND es wird auch anonym gespendet. War in einer Fabrik Gestern UND man hat gesammelt OHNE Liste. Der Boss gibt nochmal das Doppelte dazu, das hat er nur mir persoenlich gesagt.

Und wenn mit Liste, ja und? Dachte ihr seid ALLE China Veteranen, die schon zig trillionen Jahre hier in China weilen.

Warum schreibt man bei einer Hochzeit auf seinen Hongbao seinen Namen drauf?...

Druck??? merde....
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
21-mai-08
"Sicher gibt's bei Spendenorganisation auch mal Verschwendung. DIese findet sich dann aber meist weil es einen gewissen Buchhaltungsstandard gibt. Es gibt aber auch noch positive Beispiele."

Wie schoen erklaert.
Natuerlich werden die Aufwendungen von Spendengelder, die verschwinden, mit Buchhaltung(tricks)standarde erklaert. Wie denn sonst anders?
Selbst in China fragt man wo die Differenz hin ist, wenn Einnahmen und Ausgaben sich nicht decken.
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz Gast
22-mai-08
@DRstrangelove

? der Hauptkriegsschauplatz geraet beleibe nicht aussem Blick (wie sollte er auch, da es ja staendig wiedergekaut wird - viele Menschen gucken nit mehr fern, weils GENUG ist - und hier jeder neue Aspekt oder gar ein wenig Kritik bislang zumindest weggewischt wurde). Weiterhin wurde grosse Hilfe geleistet und ist noch unterwegs, 3 Jahres-Aufbauplan der Regierung inklusive.

Und die Spaene ? Nationale Traumata koennten z.B. was hervorbringen? ? Da stellen wir uns ?mal ganz dumm ? .

Leider bleiben weitere Ausfuehrungen von Dir unkommentiert.


@Saiber
?. kommt mir nit so auf meine Firma und/oder mich persoenlich an. Ich erzaehlte solche Beispiele, weil sie eben nicht nur in unserer Firma passiert sind. Aber sicherlich hat?s eben AUCH andere Verfahren gegeben, die vielleicht in der Mehrheit so gelaufen sind wie DU beschrieben hast.

Aber frag? auch nochmal andere Kollegen ob sie wuessten ob der Boss gespendet hat und wieviel ?., dann weisste ja ob er (aus welchen Gruenden auch immer) es eben nit nur Dir gesagt hat? ;--)

Und noch: Einige sind lange hier, das heist nun nicht, das wir voll integriert und vollkommen so funktionieren und denken wie die Menschen hier. Du siehst ja an jamc (w.w.-thread) wie anders er als chin. Auslaender in D. tickt. Ironie ist in dem Punkt fehl' am Platz (gegenueber jamc waere Ironie wohl auch fehl am Platz, oder ?). ?Lange Zeit hier? kann eben auch besondere Duennhaeutigkeit, Zweifel und was weiss ich noch alles bedeuten.

Ich kenne nun 2 Chinesen aussem Freundeskreis, die sich - aehnlich wie jamc - bittere Vorwuerfe machen (nicht freiwillig gemeldet, nicht genug getan etc.) und es sehr, sehr schwer nehmen. Sie leiden tatsaechlich, obschon sie nicht zu den direkt verwandschaftlich Betroffenen zaehlen. Das ist echt, tief anruehrend und sich vorzustellen, das das vielleicht instrumentalisiert wird, tut weh. Und in so einer psychischen Not DANN (vielleicht) erkennen muessen, das man WIEDER benutzt wurde fuer andere Ziele, eine Ideologie etc. bricht Herzen und erzeugt NIhilismus, Lethargie und auch Hass (der sich aber dann innerhalb Chinas auswirkt, oder man kann ihn umlenken?).

(Und wenn so einer von seiner Angst spricht, das sich Deutsche und Chinesen wirklich hassen koennten, sollten wir das uns alle ?mal zu Herzen nehmen)
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
22-mai-08
"Aber frag? auch nochmal andere Kollegen ob sie wuessten ob der Boss gespendet hat und wieviel ?., dann weisste ja ob er (aus welchen Gruenden auch immer) es eben nit nur Dir gesagt hat? ;--)"

Na klar wissen sie dass der Boss spendet.

"Und noch: Einige sind lange hier, das heist nun nicht, das wir voll integriert und vollkommen so funktionieren und denken wie die Menschen hier."

Dann lass dich mal aufklaeren.
Die Liste und das Demonstrative Spenden sind nichts anderes als ueberhaupt bei allen Geldgeschenken und Geldausgaben. Auf Hongbaos (ja, die roten Tueten) schreibt man seinen Namen drauf. Warum?
Viele denken natuerlich, um dem Paar zu zeigen wieviel ich geschenkt habe um anzugeben. Teilweise richtig.
Ich schreibe drauf um denen mitzuteilen, DAS ich geschenkt habe und wieviel um denen zu zeigen wieviel sie erhalten haben "muessten".
Bei meiner Hochzeitsfeier hatten wir 450 "geladene" Gaeste. Mit den Hongbaos kam da schon ein schoenes Suemmchen zustande.
Diese Hongbaos werden normalerweise von der Brautjungfer oder dem Trauzeugen" gesammelt. Normalerweise Familienangehoerige. Aber oft auch nicht. Vertrauen ist gut, Kontrolle besser.
Wenn etwas fehlt, muessen die Verwalter dieser Summe sich erklaeren.

So geschieht es mit allen Geldabgaben und auch bei Spenden.
Also was ist so falsch an der "Liste"? Es gibt ja einige die liebend gerne, wie hier, sagen, dass Geld veruntreut wird. Kann sein, aber mit solchen Listen eben schwieriger.

In Deutschland kann man ja auch nachpruefen wer und wieviel gespendet hat/wurde. Du hast ja auch ein Beleg fuer deinen Steuernachlass. Die Spendenorganisation muss ja auch ihre "Buchhaltung" machen und verzeichnen vom welchem Konto wieviel gekommen ist (und auch vom wem - sowohl anonym als auch publik).

Verspuere ich da einen Druck? (ja, vielleicht wenn ich dabei pinkeln muss).

"Du siehst ja an jamc (w.w.-thread) wie anders er als chin. Auslaender in D. tickt. Ironie ist in dem Punkt fehl' am Platz (gegenueber jamc waere Ironie wohl auch fehl am Platz, oder ?). ?Lange Zeit hier? kann eben auch besondere Duennhaeutigkeit, Zweifel und was weiss ich noch alles bedeuten."

Ist Volksverhetzung nicht eine Straftat in Deutschland?
Einige uebliche "Journalisten" betreiben gezielt jahrelang eine Kampagne gegen China. Und mit dem Sprachrohr bekannte Medienplattformen, die regen und haeufigen Verkehr aufweisen. Du selber hast gesagt, dass du bei deinem Volk daheim immer Rede und Antwort stehen muss bezueglich "Fragen" zu China.
Meinung wird schon lange nicht mehr selber gebildet. Sie wird gesaugt und uebernommen. Der Spiegel ist nicht irgendeine Med
Spon hatte erst letzte Woche etwas gebracht mit "Luegen und Wahrheiten" ueber Tibet. Die Wahrheiten waren nichts anderes als des Verfassers eigene Meinung und Behauptungen unterlegt mit einigen selektierten Vorkommnissen aus der Historie. Das wurde als Wahrheit und Fakt dargelegt. Da lese ich doch lieber die "Epoche Times", denn diese ist nichts anderes
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
22-mai-08
"Das ist echt, tief anruehrend und sich vorzustellen, das das vielleicht instrumentalisiert wird, tut weh."

Dazu benoetigt es keine Instrumentalisierung. Ueber 40,000 Menschen sind gestorben binnen weniger Tage und das grausam. Viele starben sogar langsam unter dem Schutt. Darunter Kleinkinder.
Du weisst dass ich einen kleinen Sohn habe. Ich habe geheult als ich die Bilder sah im Fernsehen. Die Vorstellung dass das mein Kind sein koennte bringt mich um. So ergeht es allen Chinesen weltweit.

Egal was man macht, wie man sich aufraffen will und versucht. Es wird kritisiert.
Und wenn z.B. diese Schweigeminuten nicht stattfinden wuerden. Es wuerde dann wieder aus dem Ausland heissen: "Diese Katastrophe laesst die Chinesen kalt. Die sind wieder gierig am Geld scheffeln und gehen ihre Geschaefte nach"... Das hat System und das macht wuetend. Ich spreche aus Erfahrung.
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Eberhard
22-mai-08
ach, alle haben den kleinen p. missverstanden, der kleine p. will nur kritik üben, der kleine p. hat keine schadenfreude, der kleine p. will nicht diffamieren...
wenn irgend einer chinese das dem kleinen p. abkauft, zahle ich gerne 5 groschen!
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Eberhard
22-mai-08
was lese ich da, kleiner p. hat kaum chinesische kollegen und die kümmerlichen 2 sind wahre patriotische bestien!

aber vor jahren hat der kleine p. hier behauptet deine chinesischen kollegen seien wütend auf meine aussage über dich(nachdem kl. p. ihnen davon erzählt hat) und könne kaum warten hierher zu kommen um mich zu beschimpfen. woraufhin ich einen thread in JIANTI forum aufgemacht habe und den kleinen p. und seine chinesischen kollegen eingeladen zu diskutieren. der thread steht heute immer noch da, aber die chinesischen kollegen des kl. p. sind leider wie vom boden verschluckt, keine spur!

also saiber, du weisst was du davon halten sollst wenn der kleine p. von seinen chinesischen kollegen erzählt...
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz Gast
22-mai-08
@Saiber

... danke fuer die Antwort. Mir ist die Liste, sowie auch die Handhabung von hongbao und deren Bedeutung klar (vielleicht haste mich da mit jemand anderem als Kritiker verwechselt ?)

In Bezug auf Instrumentalisierung haste mich missverstanden. Mein Punkt ist die Inszenierung der Realitaet. Das Tang-Shan- Beben 1976 hat keine Anteilnahme landesweit ausgeloest, obschon es sicherlich noch mehr Leid gegeben hat als heute. Das hat Gruende.

"Egal was man macht, wie man sich aufraffen will und versucht. Es wird kritisiert." - jo, ist so, geht mir nit anders (grade daheim), aber in Bezug auf dummes und strategisches China-bashing geb' ich Dir Recht.

"Und wenn z.B. diese Schweigeminuten nicht stattfinden wuerden. Es wuerde dann wieder aus dem Ausland heissen: "Diese Katastrophe laesst die Chinesen kalt. Die sind wieder gierig am Geld scheffeln und gehen ihre Geschaefte nach"

... ja, durchaus moeglich (grade nach "Tibet"). Aber doch auch hypothetisch, da man auch in Europa Erdbeben und die Folgen kennt. Bashing? wird jeden Tag ein Land ?gebashed?, als wenn es NUR China treffen wuerde ! Dazu sind Medien ja auch da, das ist eben auch auf Informationszeitalter und Kontrollfunktion (schnelle Schlagzeile und Auflage machen auch, klar) zurueckzufuehren. Es nicht persoenlich nehmen, muss man eben auch einueben.

Es haben einige Staaten und auch Medien noch nicht erkannt, welche Chancen China bietet, fuer alle. Und das man eben Platz machen muss fuer China (auch aus Eigeninteresse). Frueher hat's wegen sowas Krieg gegeben... heute balgen wir uns hier in Foren z.B. - sieh's 'mal so.

"und das macht wuetend. Ich spreche aus Erfahrung."

JA, und verweifelt, kraft- und mutlos und das eben auf beiden Seiten ? vor allem wenn man es aendern will. Auch hier muss ich sagen, das es daheim ein elender Kraftakt ist, gegen die Ignoranz und Unwissenheit anzugehen (und die kommt polternder daher als hier in doch oft ruehrender Bescheidenheit - zumeist, hat ja auch Ausnahmen, grad' hier im Forum).

Aber guck? auch ?mal was speziell in D. los ist. Derbe Verlustaengste und steigende Armut, Verwahrlosung und Umbrueche, die die Menschen individuell hart trifft. Der eine sucht sich dann das einfachste Ventil eines Unterdrueckers, der einen nit hochkommen laesst und der andere sieht den Emporkoemmling, der ihm was wegnehmen will. Wo da meine Sympathien liegen ist aber klar, oder ?

@Eh
... Du kannst nit mal lesen (damit faengt's erst schonmal an) und Deine Verdrehungen und bewusst falsch dargestellten "Fakten" sind Legende hier im Forum... Und ich DICH meinen Freunden vorstellen ? Was sollen die von mir denken, nee nee, muss ja doch auch auf mein Gesicht achten... sorry. Triffst hier sicher 'mal den einen oder anderen Freund von mir, der waescht Dir dann gerne auch 'mal zwischendurch Deinen wirren Kopp.
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Eberhard
22-mai-08
"@Eh
... Du kannst nit mal lesen (damit faengt's erst schonmal an) und Deine Verdrehungen und bewusst falsch dargestellten "Fakten" sind Legende hier im Forum... Und ich DICH meinen Freunden vorstellen ?"

ach kleiner p. komm schon, wo habe ich von "freunden" geschrieben? nicht einmal in den wildesten träumen würde ich dir unterstellen dass du noch "freunde" hast!
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
YelloPerilopremium member
22-mai-08
Beggar gives his earnings to 'more in need victims'
(China Daily)
Updated: 2008-05-22 07:09

http://chinadaily.com.cn/china/2008-05/22/content_6701737.htm


A homeless beggar in his 60s and a middle-aged shoeshine woman have come to epitomize people's selflessness in supporting the victims of the Sichuan earthquake.

The beggar, named Xu Chao, with long gray hair and shabby clothes, has won wide acclaim in Nanjing, Jiangsu province, for donating money several times.

He started with 5 yuan at a donation center run by the city's civil affairs department on Saturday morning.

In the afternoon, he slipped 100 yuan into the box, muttering: "For the victims in the disaster areas."

His generosity was soon noticed and he became a well-known figure in the city thanks to coverage in the local media.

Many people went up to him on the street to express their admiration and gratitude.

"The victims are in a more difficult situation than me; and I would like to help them however I can," is his standard reply.

Some passers-by, moved by his gesture, gave him money, which he promptly went and donated - this time 340 yuan.

In Hunan province, the shoeshine woman in Shuangfeng county donated 182 yuan on Monday, her whole day's income.

"It is not the first time I have seen the woman put money into the donation box. I can't be certain, but she has done it at least 10 times," said Wang Yang, director of the local charity department, in the evening.

The woman, who was polishing shoes beside the donation spot, gave 60 yuan in the morning.

Then she went back to continue her work, for which she gets 1 or 2 yuan for a pair of shoes.

Each time she collected about 20 yuan, she would line up to put the money in the box, before getting back to work.

Heart-warming tales such as these abound in the county.

Thirty people from a home for the elderly contributed 1,120 yuan; and 15 others from a welfare home donated 1,220 yuan.

"These people themselves live in poverty and need help," said Wang.

Well-off people, too, have dug deep. A man in his 40s took out 50,000 yuan cash from his bag and left it in the box without leaving his name.

The staff recognized him as a local entrepreneur, because several days earlier he donated 100,000 yuan in his mother's name.

"I will never forget moments like this my whole life," said Wang.
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
24-mai-08
" Das Tang-Shan- Beben 1976 hat keine Anteilnahme landesweit ausgeloest, obschon es sicherlich noch mehr Leid gegeben hat als heute. Das hat Gruende."

Ich glaube ich lese nicht mehr ganz richtig!!!!

1976 hatten nicht mal 99% der Bevoelkerung in Chinan einen eigenen Fernseher.
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Eberhard
26-mai-08
wie freunde des dalai lamas über die zigtausend opfer denken und sagen:

http://www.youtube.com/v/DYoZEn9vlzE&hl=zh_HK
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz Gast
26-mai-08
@Saiber

... "" Das Tang-Shan- Beben 1976 hat keine Anteilnahme landesweit ausgeloest, obschon es sicherlich noch mehr Leid gegeben hat als heute. Das hat Gruende."

Ich glaube ich lese nicht mehr ganz richtig!!!!

1976 hatten nicht mal 99% der Bevoelkerung in Chinan einen eigenen Fernseher."


JA, und nix anderes wollte ich damit sagen... Ich habe Hochachtung und bin selber emotional betroffen, wenn man HEUTE diese live-Berichterstattung sieht. Und ich kritisiere NUR den Teil der einem anderen Ziel dient (u.a. Profitschneiderei) anstatt den Opfern zu helfen und ihnen die Moeglichkeit zu geben neu anzufangen. Das auf dem Ruecken der Leute WIEDER Politik gemacht wird , sie instrumentalisiert werden und damit ihr Opfer missbraucht wird - DAS KOTZT MICH AN !

.... haben wir das nun endlich 'mal intus ?
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Bogart Gast
29-mai-08
http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,556036,00.html

Hier hat einer mal das angeschnitten was diese Lady hier verbreitet.

Ich möchte mal Mrs Stone mal fragen was die Bewohner der Hurrican Gebiete in den USA verbrochen haben um das jährliche Karma zu erleben?

Oder die Toten aller Naturkatastrophen?

Was hat ein Kind, das gestorben ist verbrochen um ein Pauschales Karma zu erleben?
So meint diese Dame es wohl.
Pauschal Karma.

Man sieht hier richtig wie falsch viele Menschen über die Karma Lehre informiert sind. Esoterik gleich Poptrend. Dummheit pur. Täglich Joga recken aber nichts verstanden.

Seit wann sind über 5 Millionen Menschen verantwortlich für die Taten Einzelner? Man hat null Ahnung was der Buddismus und Karma überhaupt bedeutet und darstellt.

Und wenn, soll das bedeuten wenn Merkel einen Scheiss baut, dass ich dafür bluten und leiden muss nach der Karma Lehre? (im politischen und gesellschaftlichen Sinne vielleicht aber im Buddhismus????)

Boykottiert solche Leute. Die USA hat die größten Dumköpfe rumlaufen die es gibt auf der Welt.
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
29-mai-08
Ich bin zweigeteilt.

Auf der einen Seite steht die feste Ueberzeugung, dass es fuer China sehr schlecht ist, wenn Mechanismen greifen, die Leute mundtot machen bzw. machen sollen. Auf der anderen Seite steht eine nicht unerhebliche Genugtuung, die ich empfinde, dass dieser aus Ihrer Ignoranz entsprungene Muell Konsequenzen hat.

Schade ist, dass die "Grundbotschaft" um die es ihr geht lautet "Seid lieb zueinander". Und genau das wuerde ich eben jederzeit selbst unterschreiben. Das sie es geschafft hat diese Aussage in einer derartigen Geschmacklosigkeit zu verpacken ist auch durch ihre Haarfarbe nicht mehr zu entschuldigen.

Ich bin gespannt, welche Sicht in Deutschland dominierend sein wird.

Frank
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
31-mai-08
Diese Mrs Stone soll angeblich einen Intelligenzquotienten von 165 haben. Man hat wahrscheinlich davor bei dem Testergebnissen das (-) vergessen.

Nicht nur dass sie keine Ahnung von der Karmalehre und Buddhismus hat, auch in Sachen Taktgefuehl ist sie unterbemittelt. Aber was will man von einem ehemaligen Scientologin erwarten, die von R.Gere und dem Dalai Lama zur Tibetsache und "Buddhismus" bekehrt wurde. Fragt sich nun auch ob der Dalai Lama diese Dame wenigstens hier richtig aufgeklaert hat was es mit dem Karma eigentlich auf sich hat.
 
 
aw: Staatstrauer   guter beitrag schlechter beitrag
Saiber
01-jun-08
"Und ich kritisiere NUR den Teil der einem anderen Ziel dient (u.a. Profitschneiderei) anstatt den Opfern zu helfen und ihnen die Moeglichkeit zu geben neu anzufangen. Das auf dem Ruecken der Leute WIEDER Politik gemacht wird , sie instrumentalisiert werden und damit ihr Opfer missbraucht wird - DAS KOTZT MICH AN !"

Ich glaube ein Kommentar zu dem ist belanglos aber trotzdem tue ich das mal.

Es gibt immer ein Kehrseite von jedem und ich meine, auch wenn sich einer oder eine von dieser Tragoedie profilieren will im Endeffekt aber wird das wichtigste getan und uebermittelt und das ist der Bevoelkerung und den Opfern mitzuteilen, dass man sich um euch kuemmert und ihr nicht alleine seid.

Wie willst du die Profitschneiderei und Instrumentalisierung von der "Hilfe und Moeglichkeit neu anzufangen" trennen? Unter welchen Kriterien wird eine Geste als Ehrlich oder als Missbrauch gewertet?

Genauso gut kann ich sagen, die Helfer aus dem Ausland, diese wenigen die kamen, sind auch nur hier um zu sagen, wir vom Ausland sind Super-Helden, Engel und helfen euch "richtig". Wir sind nicht die 'boesen" Westler. Oder die "Spenden" aus dem Ausland als Heuchelei und Krokodilstraenen die zu nichts anderem dienen als zur eigenen Propaganda.

Fakt ist.
Es gefaellt einigen nicht, dass die KP bzw. Zentralregierung bei dieser Katastrophe gut aussieht. Das sie alles tut um den Opfern und der Region zu helfen. Auch wenn dabei nebensaechlich noch Propaganda/Werbung fuer sich selbst gemacht wird.
Oder wuenscht man sich lieber die Kommunisten wuerden hier versagen? Tote wuerde es dann in Millionen geben, aber wenigsten behalten wir Recht.
 
 
Seite 1 2 3 4

(thread closed)

zurück übersicht