SHANGHAI
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
waixingren Gast
08-jul-10
Nachdem der Kriegsgrund in Afghanistan nicht laenger verheimlicht werden kann, naemlich Rohstoffe, werden die "seltenen Erden" ( nur selten im westlichen Einflussbereich aber reichlich in China vorhanden ) zum Streitpunkt mit China erklaert. Tenor: China muss (!!) diese Bodenschaetze mit dem Westen teilen. Hoert, Hoert die Signale!!

http://www.faz.net/s/Rub0E9EEF84AC1E4A389A8DC6C23161FE44/Doc~E011959D5FA2D43C487038A8B39C3D131~ATpl~Ecommon~Scontent.html
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
oOWOo Gast
09-jul-10
50% der Vorkommen sind in China und dadurch, dass die Chinesen bisher so billig waren, haben in anderen Laendern die Minen geschlossen. Chinesische Staatsoberhaeupter machen keinen Hehl daraus, dass sie mit diesen "seltenen Erden" die Weltwirtschaft erpressen wollen und die restlichen Industrienationen sind daher nicht so gluecklich ueber die Situation

Tenor: Die Welt muss Alternativen zu China schaffen.


Wo ist hier das Problem???
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
09-jul-10
"...die Weltwirtschaft erpressen wollen..."

In der Formulierung liegt das Problem. Wenn von anderen ein Markt dominiert wird heisst es Erpressung, wenn wir ihn dominieren Marktwirtschaft.

Frank
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz Gast
09-jul-10
... dann lasst die Chinesen 'mal marktwirtschaftlern ... dann (jetzt) beginnt die Suche nach Alternativen ... etc. ... und politisch festigen sich die Bloecke.

Dabei lass' ich die Legitimitaet der chin. Strategie 'mal voellig aussen vor (mag ja durchaus gegeben sein), aber auch die Forschung nach alternativen Loesungen (die durchaus multidimensionaler sein wuerden als chinesische, siehe Umweltvertraeglichkeit) koennte davon profitieren.

@Frank
... Stuhl im Orbit ... genug fuer alle da ... eigentlich nur ein Verteilungsproblem ... dachte ich 'mal so seinerzeit ... ;--)
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
Franco
09-jul-10
"eigentlich nur ein Verteilungsproblem"

wie so manches schon immer und ausserdem noch viel mehr.

Ich finde es einfach immer koestlich, wenn jemand die Fesseln, vormals mit eherner Weisheit moralisch verteidigt, bei sich selbst angelegt in Frage stellt. Oder auch umgekehrt wie mit dem Copyright in Amerika.

Frank
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz Gast
09-jul-10
Durchaus ... nur:

Vormalige Ungerechtigkeit kuriert man nicht durch einaeugiges - quasi durch Opferposition erworbenes und daher legitimiertes - "Pendeldurchschlagenlassen" auf der vormalig dominierenden Seite.

Oder vorauf sollte man dann jetzt heute seine angebliche moralische Ueberlegenheit gruenden koennen / wollen ?!

(Hatte Dich aber so auch nicht im Verdacht, nur "las es sich so" ... ;--) ... )


Ausserdem finde ich unsere Erde schon ziemlich selten, warum ueber noch mehr seltene Erden streiten ... hoho.
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz Gast
29-aug-10
... in Anschluss:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,712541-2,00.html


... und im Zusammenhang mit:

http://www.schanghai.com/index.php?p=forum&fl=&fl=cn&sfl=&dmsgid=44146&forum_sr=true&subpage_offset=0&forum_offset=0&dv=7&forum_searchterm=rohstoff&forum_searchfield=&forum_sm=#44190

So oder so ... es wird knapp.

(muss man hier also immer noch im Forum MINDESTzeichen machen (MEIN Rohstoff, den ich auch noch selber mit Zeit bezahle... !) ?

Verschwendung aller Orten... Zeit dies zu aendern admins ... ;--)
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
Tortje
07-sep-10
http://www.goyax.de/aktie/lynas-corp-ltd_AU000000LYC6

ist wohl eine der wenigen firmen, die RE unabhaengig von den Chinesen liefern koennen (zumindest wenn sie mal anfangen zu produzieren in 2011).

Beste Gruesse
Tortje
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
09-sep-10
Ich finde es verwunderlich die Chinesen hier anzugreifen, wenn sie ihre Rohstoofe schützten. Es ist das Recht der Chinesen genau das zu tun.
Sollte es durch unterschiedliche Abgabepreise an Chinesiche Firmen zu Marktverzerrungen kommen, ist das schlicht und ergreifend eine Frage der WTO, nicht mehr und nicht weniger.
Im übrigen.
Die meisten seltenen Erden um die es hier geht sind nicht extrem selten, sondern sie lassen sich nur in China, da an den Lagerstädten höher konzentriert, billiger abbauen.
Eine ähnliche Diskussion gab es übrigens auch um Lithium, gerade im Hinblick auf die evtl massive Verwendung in Elektroautos.
Lithium wird bekanntlich meist in Südamerikanischen ( hier vorwiegend Chile) abgebaut.
Studien zu Folge kann man aber auch zu nicht astronomischen Kosten Lithium aus Meersalz gewinnen. Bezogen auf den Preis des Akkus macht das nur einige Prozent Mehrkosten.
Letztendlich machen die seltenen Erden in den meisten Hightec Produkten nur Bruchteile aus, z.B in Prozessoren im Mygramm und mg Bereich.
Ok es gibt auch einige Legierungen die signifikannte Mengen enthalten.

Last but not least, wir werden uns im 21 jahrhundert darauf einstellen müssen, das Rohstoffe knapp werden oder schwerer zu gewinnen werden..
Internationale Spekulanten richten da mehr Übel an als ein land das sebst bezogen auf den bedarf Rohstoffarm ist, wenn es ankündigt seine wenigen Rohstoffe nicht mehr billig auf den Markt zu scmeissen, und eine massive Reserve zuschaffen.
Und bei allem Unmut den das chinesische Vorgehen auch auslösen mag.
Fairerweise kündigen sie es ja etliche jahre vorher an, so das auch zeit besteht, alternative Lagerstätten zu erschiessen.
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
Stadtplan Gast
09-sep-10
Vermutlich dient die ganze Aufregung dem Geschaeft mit den seltenden Erden. Je mehr das Selten betont wird desto besser die Verhandlungsposition. Na ja.....

Wenn in China nicht massiv aufgeforstet wird, wirds sprichwoertlich.
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk Gast
22-okt-10
Und geht's weiter im Poker umdie seltenen Erden. China will den Export beschraenken und soll vor ein WTO-Gericht gezerrt werden. Auf den ersten Blick scheint die Kriyik berechtigt. Reflektiert man aber die Reaktion des Westens, stellt sich die Sache anders dar. Es gaeb genug seltene Erden in Regionen, die vom Westen dominiert werden, so der Tenor. Nur, janur, sei der Abbau wesentlich teurer als in China und lohne sich derzeit nicht.

( Korrektur des Eroeffnungsbeitrages noetig: seltene Erden gibt es Westen nach neueren Meldungen reichlich; mit den Informationen ist man allerdings erst nach der Verkuendung der Beschraenkung herausgerueckt, was nur ein weiterer Beleg fuer die kontrollierte Presse des Westens ist)

Klartext:

- der Westen will billige Erze aus China importieren solange es geht, um die Herstellungskosten zu senken
- geplant: wenn die Erze in China sich dem Ende neigen, sprich auch vom Westen aufgebraucht wurden, dann foerdert der Westen eben "seine" Erze und China muss dann zu hohen Preisen die Erze einfuehren
- die angekuendigte Importkuerzung fuehrt derzeit zu hoeheren Preisen, die der arme Westen nicht auffangen kann, oder nicht an die Konsumenten weiter geben kann

Die Ueberlegung der Chinesen ist leicht nachzuvollziehen: muss der Westen zu hoeheren Erstehungskosten die eigenen Erze erschliessen, erhoeht sich der Marktpreis, auch fuer die guenstiger zu erschliessenden chinesischen Erze und der Profit steigt; Da ein nicht unwesentlicher Anteil der Erze in der Ruestung verbraucht wird, verteuert sich die Ruestung des Westens, ein kleiner angenehmer Nebeneffekt.

So ein Pech aber auch, dass das nicht mehr so funktioniert wie mit Kupfer, Zink und Zinn in Suedamerika.
( Der Eroeffnungsbeitrag muss korrigiert werde: offensichtlich gibt es genuegend seltne Erden im Westen, womit man allerdings erst nach der Exportbeschraenkung herausrueckte; Beleg fuer die Interesse geleitete Presse im Westen)
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
dibbuk Gast
25-okt-10
Zitat: Dazu hat die Amerikanische Handelskammer in Washington einen Appell an die Staats- und Regierungschefs verfasst, dem sich andere Wirtschaftsgruppen anschließen wollen. Der Brief, der dieser Zeitung vorliegt, spricht von einer ?akuten Bedrohung des freien Zugangs zu seltenen Erden?. Eine Einigung zu finden, müsse in Seoul ?Top-Priorität? erhalten.

http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C81BCD3621EF555C83C/Doc~E39248B4470354316947D00A1E157469A~ATpl~Ecommon~Scontent.html

ROFL, ROFL: "akuten Bedrohung des freien Zugangs zu seltenen Erden". So so, liebe Imperlistas, die boesen Chinesen. Wie waer es mal mit dem freien Zugang Chinas zu Ruestungsguetern, Firmen, It-Technologie aus den USA?

Besser haetten die USA ihre Hinterfotzigkeit nicht dokumentieren koennen. Wall Streets nackter Arsch glaenzt in der Sonne.
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz Gast
26-okt-10
... selten auf der Erde, aber immer oefter im Forum:

Zeitzurueckstellungen von postings ...

Ein Schelm wer dabei an Foerderung allzu selten gewordener Klicks denkt ... deren Exploration einseitigst kommerziellen Zielen unterworfen sind.

Und wann feiert die virtuelle Allianz von weixingren und dibbuk das Erreichen ihres strategischen Zieles der Nullisierung imperialistischer Maechte mittels vereintem Verbalterrors und monomanischer Gegenpropaganda ... ?

Im Westen wie im Osten seh' ich nur die alten Pfosten.
Kein neuer Zug dabei zu seh'n,
das langweilt und entmutigt - muss ich gesteh'n.

Alle nur auf altem Posten,
wer laesst die Herzen hoffen ?
Oder warum fuehl' ich mich immer nur getroffen ...

(mein Arsch ist kalt und sehnt sich nach Sonne glaube ich... hoho)
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
kleiner Prinz Gast
26-okt-10
.
 
 
aw: seltene Erden   guter beitrag schlechter beitrag
Xiaojo Gast
27-okt-10
"Wie waer es mal mit dem freien Zugang Chinas zu Ruestungsguetern, Firmen, It-Technologie aus den USA? "

Die Russen wuerden sich freuen und gleich der Nato beitreten.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht