SHANGHAI
 
Henn96278
 
pitz76278
 
sarita276
 
Miguel274
 
twelli272
 
kicker264
 
rehauer261
 
Powertwin259
 
AKPudong257
 
NKM256
1. Bundesliga
Durchblick
Shanghai Xmas '18
Huawei
Botschafter
Finanzchefin
Festnahme
Miss
Meng
World
Handels
Mexikanerin
Haft
Wanzhou
Welt
Regierung
Frau
Kanada
Pressespiegel
 
AKPudong282
 
NKM276
Bayerinshangha271
opauli2004271
hainan267
Kotletten-Hors264
Torben1312264
 
JOMDA88264
 
Harald_S262
shanghai11260
2. Bundesliga
Treffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
kitty
04-sep-08
Hallo zusammen,

erst mal ein großes Dankeschön an alle Verfasser der vielen hilfreichen Posts!!
Ich habe gerade 2 Stunden durchgebracht indem ich hier kreuz-und-quer gelesen habe. Meine Situation ist folgende: Meine (deutsche) Firma versucht schon seit längerem vergeblich ein Visum für mich zu bekommen. Ich soll dort für 3-4 Monate (incl einer Aus- und Einreise wg. Weihnachten) in Shanghai arbeiten. Die dort ansässige Niederlassung hat versucht das regluläre Arbeitsvisum für mich zu bekommen und das wurde abgelehnt und auch der Versuch Visa für Praktikanten zu bekommen scheiterte kläglich. Gibt es eine Möglichkeit wie ich von Deutschland aus etwas tun kann? Kann ich versuchen von Deutschland aus ein Touristenvisum zu bekommen und es dort irgendwie "wandeln"? Wie lange dauert es momentan um ein Touri-Visum zu bekommen?
Wir sind leider alle mit diesem Visa-Chaos überfordert, wäre super wenn mir jemand eine ungefähre Auskunft geben könnte welche Wege prinzipiell genommen werden können.

Danke und viele Grüße
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
Nadine (Gast)
05-sep-08
Hallo Kitty,

weisst du, mit welcher Begruendung dein Arbeitsvisum abgelehnt wurde? Uni-Abschluss evtl. noch keine zwei Jahre her oder nicht genug Berufserfahrung?

Es gibt mittlerweile langsam wieder die Moeglichkeit, mit einem Geschaefts-(F-)Visum herzukommen. Dafuer brauchst du ein Einladungsschreiben von der Firma, das sollte sie mal versuchen zu beantragen. Falls das nicht klappt, kannst du auch ueber Agenturen wie cn-visa.com F-Visa bekommen, die allerdings ziemlich teuer sind: ca. 9000 RMB fuer ein halbes Jahr.

Du koenntest auch mit einem Touristenvisum herkommen und dieses vor Ort zweimal verlaengern, womit du immerhin 90 Tage abdecken kannst. Zu Hause koenntest du dir ja zu Weihnachten wieder ein neues Visum holen und das Ganze wiederhoeln. Allerdings kann es passieren, dass du bei der Beantragung fuer deine Zeit in China eine Hotelbuchung vorlegen musst. Allgemein ist es momentan in Shanghai ein bisschen einfacher als in Peking.

Ein paar detaillierte Informationen findest du auch auf meiner Webseite: fxzl.blogspot.com. Da steht auch, was du fuer die Beantragung bzw. deine Firma fuer das Einladungsschreiben einreichen muss.

Viel Erfolg!
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
kitty
05-sep-08
Hi Nadine,

vielen lieben Dank für die Infos!
Warum das Visum abgelehnt wurde weiß ich leider nicht. Die Firma, für dich ich vorort arbeiten soll hat schätzungsweise jemanden beuftragt über den das abgewickelt wird. Ich habe nur den Stand "klappt nicht". Naja, nächste Woche sind ein paar Kollegen von mir dort und schauen sich das alles selbst an. Ich werde ihnen den Link zu deiner Seite geben, dort hast du alles sehr verständlich aufgelistet, vielen Dank dafür.
Dann hoffe ich, dass ich noch auf legalem Wege, sprich mit F-Visum, dort arbeiten kann... Falls alle Stricke reißen werde ich mich doch um ein L-visum bemühen müssen. Weißt Du wie lange das dauert, wenn man das von Deutschland aus als Privatperson beantragt?
Viele Grüße
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
Nadine (Gast)
05-sep-08
Das Touristenvisum bekommst du normalerweise in 3 Tagen, zur Not auch am selben Tag gegen Expressgebuehr.
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
kitty
16-sep-08
Da ich hier auch die Geschichten der Visa-Geplagten verfolge möchte auch ich schreiben wie es mir bisher ergangen ist.
Letztendlich hat die (deutsche) Firma in China das Handtuch geworfen, ich bin nun selbst am Zug um das Visum zu organisieren. Ich habe heute mit einer Visa-Agentur (serVisum) telefoniert und mir wurde versichert, dass es kaum möglich sei ein Scheriben von einer chinesischen Behörde (in meinem Fall wohl Trade Comission of Shanghai) zu bekommen das länger als 30 Tage gültig ist. Meine Situation ist immernoch die, dass ich Anfang Oktober einreisen soll und mit einem Weihnachts-Break bis Anfang Februar bleiben soll.
Jetzt habe ich, wenn ich das alles richtig verstanden habe, 3 Möglichkeiten.

Ich benatrage bei cn-visa.com ein F-visum für 6 Monate mit 2-maliger-Einreise. Allerdings bezweifle ich, dass das funktioniert. Laut der Dame von SerVisum ist das ein Ding der Unmöglichkeit - allerdings wird es auf der WEbseite von cn-visa angepriesen...

Ich beantrage ein F-Visum (für den Fall dass ich das Schreiben bekomme) und bleibe solange mir das Visum gewährt wird bzw reise an Weihnachten wieder aus und muss dann in Deutschland das Visum verlängern. Muss ich für die Verlängerung ein erneutes Schreiben der chinesischen Behörde vorlegen? Wie stehen die Chancen eine Verlängerung zu bekommen?

Ich beantrage ein L-Visum (30 Tage - länger gibts ja anscheinend nicht momentan) und verlänge einmal vor Ort (wie stehen da die Aktien?) und reise an Weihnachten aus und beantrage in Deutschland wieder L-Visum für 30 Tage bzw verlängere das Bestehende nochmal - sofern das geht?

Was denkt ihr Experten darüber? Welcher Weg könnte am ehesten klappen?
Danke für die Hilfe & viele Grüße aus dem Schwabenland!
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
Angus
16-sep-08
Ich denke mal Nadine meinte, dass du dein L-Visum hier durch eine Agentur (cn-visa,..., es gibt noch andere) in ein F-Visum umwandeln lassen kannst, was jedoch sehr teuer ist mit 900 EUR ( vor einem halben Jahr waren es noch 160 EUR). Tja, freie Marktwirtschaft ist auch hier populaer. Um direkt ein Visum bei einer solchen Agentur zu beantragen, muesstes du deinen Reisepass nach China schicken. Ich weiss jetzt gar nicht ob das ueberhaupt moeglich waere aber es klingt wenig plausibel. Musst du ueber Weihnachten nach Hause? Hong Kong ist doch auch sehenswert zu Xmas und man kann noch ein Visum in den Sack packen.
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
kitty
17-sep-08
naja, von müssen kann keine rede sein. aber mein arbeitgeber bietet mir die option über die feiertage 2 wochen urlaub zu nehmen und ich würde das natürlich gerne annehmen ;-)

so wie es aussieht wird es wohl am einfachsten sein ein L-Visum zu beantragen, oder? wenn ich allerdings den hinflug z.b auf 10.10. und den rückflug auf 20.12. buche, bekomme ich dann schon probleme bezüglich der dauer? der zeitraum ist ja länger als 30 tage...
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
Nadine (Gast)
17-sep-08
Falls du dich fuer das L-Visum entscheidest, sollten deine Flug- und Hotelbuchungen tatsaechlich zur Visadauer passen. Ich halte das dennoch fuer die beste Loesung fuer dich. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass sich hier gegen Ende Oktober neue Moeglichkeiten auftun werden, dein Touristen- in ein Geschaeftsvisum umzuwandeln, entweder direkt ueber deine Firma oder eine Agentur. Ich habe uebrigens auch von cn-visa die Aussage, dass sie 6 Monate, sogar multiple entry, anbieten koennen - nur die noetigen Kontakte kosten halt. Ich bin mir uebrigens nicht sicher, ob man dafuer tatsaechlich den Pass einsenden muss - halte das fuer unwahrscheinlich, da ja dann der entry Stempel fehlt.

Das L-Visum hier zu verlaengern, scheint nach wie vor fuer Europaeer kein Problem zu sein, vor allem in Shanghai.
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
Nadine (Gast)
17-sep-08
Ach und uebrigens, weil Angus schrieb, es gaebe ja auch andere Agenturen - ich waere da fuer Empfehlungen sehr dankbar, da ich tatsaechlich nur die in Peking kenne (zumindest als eine, die immer verlaessliche Informationen, klare Preisstrukturen, erreichbare Ansprechpartner etc. bietet), und es wahrscheinlich langsam aussieht, als wuerde ich massig Kickbacks kassieren... Also immer her mit den Namen!
 
 
aw: Totale Verwirrung   guter beitrag schlechter beitrag
Angus
17-sep-08
Nadine

Ich habe mir die Seite von cn-visa angeschaut. Der Visa Service ist nur fuer diejenigen moeglich, die bereits in China sind. Das die Einladungsschreiben besorgen und versenden stand nirgendwo. Waere wohl auch eine fatale Werbestrategie. Was ich mit anderen Agenturen meinte, war eher oertlich bezogen auf andere Staedte in China, da cn-visa in Beijing stationiert ist. Die mir sonst bekannten waren auch in Beijing, soll heissen, dass mit Durchsetzung der Regularien wohl auch einige Agenturen geschlossen wurden.
 
 
(thread closed)

zurück übersicht