SHANGHAI
Handelskrieg
Nach
Huawei
Wachstumsr
Technologiekonzern
Peking
Entspannung
Kurs
Verk
Kino
Anleger
Wirtschaft
Vertr
Netze
Made
Pressespiegel
2. Bundesliga-Start in
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
2. Bundesliga
Treffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Sonnenstrahl111
28-apr-08
Hallo liebe Gemeinde,

für meine Diplomarbeit möchte ich eine aktuelle Umfrage zur Wahrnehmung Chinas machen, wo die Meinungen der China-Kenner (also ihr) natürlich hochinteressant sind.

Insofern bitte ich euch an folgender kleinen Umfrage teilzunehmen:

http://www.onlineforschung.org/fom-china

Vielen Dank schon jetzt!
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Pille (Gast)
28-apr-08
"China wird der Grund für eine Energiekrise mit derzeitnicht vorstellbarem Ausmaßes sein"
genau ausserdem ist China der Grund dafür das die Polkappen abschmelzen ( was sie anscheinend doch nicht tun) das das Schweinefleisch teuerer wird der Getreidepreis ins unermessliche steigt, am Stahlpreis sind die Chinesen ja sowieso schuld (""" wenn man genau hinschaut ist China auch noch daran Schuld das Bayern schon wieder Meister ist.""""" ;-)
Es ist eben der Stand der Dinge das China ein aufstrebendes Land ist und in alle Richtungen Nachholbedarf hat auch auf unsere Kosten.Es ist allerdings zu einfach alles was jetzt gerade SCheiße ist auf China zu schieben nur weil wir nicht mehr soviel wie früher an Ländern wie China, Indien usw. verdienen....es ist immer noch genug.
Das Gejammere ist schon nicht mehr auszuhalten.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Pille (Gast)
28-apr-08
ach so ich vergaß der 1. Satz im vorangegangenen Post ist Grund genug die Umfrage zu ignorieren
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Marlon
28-apr-08
Fuer jeden, der zu faul ist den Link anzuklicken:
Hier sind die Fragen, mit der Aufforderung zu bewerten, ob die Behauptung zutrifft.

1. China wird der Grund für eine Energiekrise mit derzeit nicht vorstellbarem Ausmaßes sein
2.China ist aufgrund seines riesigen Absatzmarktes eher eine Chance als Gefahr für Deutschland
3.China versucht das Wirtschaftswachstum auf Kosten der anderen Industrienationen (z.B. durch Wirtschaftsspionage oder Duldung von Produktpiraterie) zu festigen bzw. zu beschleunigen
4.China ist der Hauptgrund, weshalb immer mehr Arbeitsplätze aus Deutschland verlagert werden
5.Ihre persönliche Wahrnehmung bzgl. Chinas hat sich im Zuge der Tibet-Krise verschlechtert
6.China stellt für Deutschland keine größere Gefahr als andere Länder auch dar
7.China verhält sich nicht anders als andere Nationen in deren wirtschaftlicher Entwicklung auch
8.China wird das derzeit vorherrschende Wirtschaftsgefüge der Industrienationen durcheinanderwirbeln, was ein Verlust wirtschaftlicher Macht für Deutschland zur Folge haben wird

Mir ist das zu bloed. Das alles gehoert fuer mich in die Rubrik "China-Bashing".
Ich bin kein Patriot!
Stellt China eine Gefahr fuer Deutschland dar?
Antwort: Nein, wir haben die Bundeswehr.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Sonnenstrahl111
28-apr-08
@Pille
Ich verstehe deine Anfeindungen nicht.

Es soll doch gerade mithilfe der Umfrage herausgefunden werden, ob bzw. wie viele so denken.

Wenn du nicht so denkst, dann könntest du doch anklicken das dies gar nicht zutrifft.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Sonnenstrahl111
28-apr-08
@marlon

Mit China-Bashing hat dies nichts zu tun.
Jeder der sich die Mühe macht die Aussagen genauer durchzulesen wird feststellen, dass es negative, neutrale sowie auch positive Aussagen zu China gibt.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
anmoo (Gast)
28-apr-08
@ Sonnenstrahl

Da du nichts ueber den Hintergrund der Studie schreibst und dich am Wirtschaftsinstitut befindest muss man bei solchen Fragen doch in erster Linie an China-Bashing denken. Was ist der Beweggrund der Studie? Die Wahr-heit zu finden, oder die Wahr-nehmung? Zur Wahrheitsfindung benoetigst du fuer jede einzelne Frage ein eigenes Expertengremium. Ob und wie China die Energiekrise hervorruft bzw. inwiefern China Spionage betreibt kann dir hier aus dem Forum vermutlich niemand akkurat benennen. Wenn es dir um Wahrnehmung geht (wovon ich ausgehe) solltest du das irgendwo erwaehnen, damit du mehr Antworten kriegst.

Ich schliesse mich den Vorrednern an das die Fragen durchweg sehr negativ formuliert sind. Komisch das dein Prof das so absegnet (finde ich). Kombiniert mit der Gesamtzahl der Fragen empfinde ich deine Vorgehensweise sehr unwissenschaftlich.

Ich hoffe du kannst irgendwie (ueber IP-Adressen?) multiple Antworten derselben Person ausschliessen, denn solche Reizthemen werden ja immer mal gerne manipuliert...

Viel Erfolg bei deiner Arbeit.

Andreas
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Sonnenstrahl111
28-apr-08
@anmoo

Vielen Dank für die Rückmeldung.
Es geht mir wie gesagt nicht darum die Wahrheit herauszufinden, sondern die Wahrnehmung.
Bei der Wahrheit hast du absolut recht, dass man da ein Expertengremium bräuchte.
Letztendlich soll damit herausgefunden werden wie positiv oder negativ die Bevölkerung gegenüber China eingestellt ist.

Sollte z.B. eine hohe Zahl der Befragten bei den negativen Antworten "trifft gar nicht zu§ angeben, so würde dies ja im Umkehrschluß das die Bevölkerung keine so schlechtes Bild über China hat.

Das es um die Wahrnehmung geht, steht übrigens im Begleittext zu der Umfrage.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage positive bewertungen:  0 (0%) 
negative bewertungen: 1 (100%)   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
28-apr-08
@Riefenstrahl 111
Die Juden werden grund für eine kulturelle Kriese von nicht vorstllebaren Ausmasses sein?
Das Jundentum ist eher eine bereicherung als eine gefahr für die Deutschen.
Die Juden versuchen aufgrund von Unterwanderung der (inbesonsers amerikanischen ) Regierungen ihre Machtposition zu festigen
Die Juden ind der Hauptgrund warum bestimmte Völker Vorbehalte gegenüber Deutschlan haben.
Ihr persönliche Wahrnehmung bezüglich der Juden hat sich im Zuge der besetzung des Gazaastreifens verändert.
Die Juden stellen für Deutschland keine ernstere Gefahr dar als andere staaten und Glaubensgemenschaften auch

Ich habe hier China nur sinngemäss durch die "Juden " ersetzt.
Wenn ich ein derartiges Postimg in Deutschland so veröffentlichen würde, bestände ´die Gefahr das eine Ermittlung wegen Volksverhetzung eingeleitet würde, zumindest aber gäbs reienweise Proteste wegen Antisemitismus.
EIgendlich sollte dir aber erst recht deinem Prof doch wohl kalr sein, das schon die Art wie eine >Frage in einer Umfrage formuliert ist, meist den Ausgang vorwegnimmt.
Die Kunst bei wirklich aussagekräftigen Umfragen ist es so wertneutrale fragen wie möglich zu formulieren, in diesem Sinne ist das was du da machst Unsinn und empty talk an der ich mich nicht beteilige.
Wie aber ein Prof sowas zulassen kann ist mit ein unbegreiflich.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
DRstrangelove (Gast)
28-apr-08
@petermedia

Du bist naiv: eine Umfrage dient dazu, ein vorher festgelegtes Ergebnis "wissenschaftlich" abzusichern, nicht neue Einsichten zu gewinnen.

Fatal ist, dass Ergebnisse solcher Duennschissumfragen sicher von Politikern aufgegriffen, in der Politsprechmaschine verwurstet werden und schliesslich als markigen Statements in den Zeitungen landen: aus Meinungen vieler Laien wird daraus dann eine Tatsachenbehauptung, die eine lange Halbwertzeit hat.

btw: die Klage der Westler ueber die Umweltverschmutzung in China ist an Perfidie oder Dummheit, wenn man so will, nicht zu ueberbieten: die Verlagerung von Produktionskapazitaeten nach China fuer Gueter, die im Westen konsumiert werden, ist nichts anderes als der Export von Umweltbelastung. monetaer das gleiche: Gueter , die fuer 1 Euro aus China eingefuehrt werden, erzeugen mindestens einen Beitrag von 5 Euro fuer das BSP in der Eurozone.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
28-apr-08
@DR
Einspruch euer Ehren.
Hier geht es um eine Diplomarbeit. Von einem Diplomanten erwarte ich
ansatzweise sauberes wissenschaftliches Arbeiten.
Mir ist es ein Rätzel wie man in einem Studium bus zur Diplomarbeit schafft ohne die Grundlagen aus dem Vorstudium zu beherrschen.
Ab OK vielleicht hast du recht und der OP arbeitet an seiner Diplomarbeit im Fachbereich Journallismus, dann ist es natürlich konsequent Fragestellungen so zu formulieren, ein Arbeitsplatz bei der "Bild " ist dann sicher.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
DRstrangelove (Gast)
28-apr-08
@Petermedia

die Fachbereiche inklusive deren Bewohner, die mit Wirtschaft etwas zu tun haben, in die Naehe von wissenschaftlichkeit zu ruecken, ist mit Verlaub frivol; Theol.FAK waere Ok.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Sonnenstrahl111
28-apr-08
Umfrage geschlossen.
Es ging mir halt darum herauszufinden ob die Bevölkerung so schlecht über China denkt.
Ich wollte dann rausarbeiten, dass es bei der vielleicht objektiveren Gruppe der "China-Kenner" gar keine so schlechte Meinung vorherrscht.

Im Übrigen habe ich persönlich nichts gegen China, bin sogar seit fast einem Jahr mit einer Chinesin verheiratet.

Da dies aber jetzt schon eine Art von Beeinflussung wäre und dies nicht nicht mehr wissenschaftlich ist , wurde die Umfrage geschlossen.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
28-apr-08
@sonnenstrahl

Sei doch nicht gleich gekränkt.

Na ehmen wir nur mal als Beispiel deine erste Frage.
Losgelöst das schon eine solche Umfrage immer in den Kontext der Untersuchung gestellt werden muss um sie halbwegs sicher empirisch auszuwerten und ja schon die Reienfolge der möglichen Antworten das Ergebnis beienflusst
Aber schon die erste Frage ist nicht wertneutral und impliziert eine Beinflussung.
Man könnte die Frage z.Bauch so formulieren.

Welche der folgernden behauptungen treffen EHER zu
(Nur eine Antwort ist zulässig).
Die Kriese an den Rohstoff und Nahrungsmittelmärkten wird primär verursacht:
1 Durch nicht greifende Sparmassnahmen bezüglich des Rohstoffs und Nahrungsmittelkonsum der führenden Industienationen
2. Durch den wachsenden teilweise unkontrolierten Bedarf von China
3 Durch Spekulation an den Rohstoff und Nahrungsmittelbörsen.

Ob du mit einer Chinesin verheiratet bist tut im äbrigen nichts zur Sache.

PM
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
anmoo (Gast)
28-apr-08
Bzgl. "wertneutralen" Umfragen und Ergebnissen "absichern" wollen

Natürlich muss man bei jedem Fragebogenelement ein gewisses Statement abgeben, damit es der respondent auf einer (Likert-) Skala bewerten kann. Wäre das Eingangsstatement neutral wäre es schwer eine Meinung zu messen. Die (mir bekannte) bewährte(ste) Methode hierzu ist es Kontrollfragen einzubauen und diese dann gegenwertig zu berechnen.

1. Ich finde China toll.
2. Mit China verbinde ich hauptsächlich positive Eindrücke.
3. Wenn ich an China denke kommen mir hauptsächlich negative Gedanken in den Kopf.

Sonnenstrahls 1-5 Likert-Scale angenommen musste man für alle Antworten in Frage drei 1 durch 5, 2 durch 4, 4 durch 2, und 5 durch 1 ersetzen. Wenn die Fragen 1-3 dann insgesamt brauchbare Realibitätswerte zeigen oder auf denselben Faktor laden dann haben die Leute a) die einzelnen Fragen verstanden, b) den Gesamtkomplex (Wahrnehmung China) verstanden und c) kannst du erklären das du dein Ergebnis nicht (oder so wenig wie möglich) durch eigene Formulierungen beeinflusst hast.

Das traurige ist, dass solche laienhaften Umfragen nicht nur wenig Sinn machen, sondern auch die gesamte Communitiy gegenüber Diplomanden und Doktoranden verschrecken. Ich musste selber mehrere Tausend Euro ausgegeben um 140 Antworten und 20 Interviews für meine Arbeit zu bekommen und habe mir im Verlaufe der empirischen Arbeit so manche andere Geschichte über andere Diplom-/Doktorarbeitsthemen (böses China, oh wir sind nicht mehr Exportweltmeister, IPR IPR IPR...) anhören müssen.

Man kann nur an alle zukünftigen Forscher appelieren, im Sinne ihrer eigenen Arbeit, den Kollegen die noch eine solche Arbeit schreiben wollen/müssen, den armen Menschen die die Fragebögen beantworten, und der Wissenschaft, ihre Fragebögen von ihren Profs durchsehen zu lassen und vorher zumindest ein paar gute Bücher über questionnaire design zu lesen (ich empfehle Dillman). Leider wird die Einstampfung des 4-Jahresstudiums ohne Lehrplanänderung auf 3 Jahre dieser Entwicklung in Zukunft noch mehr Momentum geben...

Andreas
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Pille (Gast)
28-apr-08
@sonnenschein
mein posting soll keine Anfeindung sein nur langsam kann man es nicht mehr hören das an China ist alles schlecht. Und deine Aufzählungen waren alle negativ eingestellt.
Auf der anderen Seite habe ich aber noch niemand erlebt der sagt ok ich habe mit China ein Schweinegeld verdient und somit die Umweltverschutzung ( nur ein negatives Beispiel)für die China verantwortlich sein soll mit verursacht.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
SinaSina
28-apr-08
Vielen Dank an Anmoo fuer den sachlich erhellendsten Beitrag in diesem Thread. Ich bin selbst alles andere als eine Expertin in Statistik, aber selbst mir dreht sich der Magen um bei solch unprofessioneller Herangehensweise. Mein allererstes Unbehagen ruehrt schon daher, dass da ein Diplomand scheinbar allen Ernstes der Meinung ist, aus den eingehenden Antworten ueberhaupt irgendeinen Schluss ziehen zu koennen. Diese Antworten koennen schon deshalb nicht mal repraesentativ sein, weil nur diejenigen antworten, die ueberhaupt Bock drauf haben - weil sie z.B. Langeweile oder Lust auf "China-Bashing" haben.
Ich muss mich wirklich mehr als wundern ueber das vermeintlich "akademische" Niveau solcher Diplomarbeiten, und ueber den Prof, der sich darauf einlaesst. Bin sonst nicht diejenige, die ueberall den Untergang des Abendlandes draeuen sieht, aber was man in dem Bereich zunehmend zu sehen und zu hoeren bekommt, ist einfach nur haarstraeubend. Nach diesen Massstaeben haette ich mich mit meiner Magisterarbeit ja glatt habilitieren koennen.
Und: Sorry falls sich der Betreffende deshalb auf den Schlips getreten fuehlt, das aendert aber nichts an den Tatsachen.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
JohnSP
29-apr-08
Also ehrlich ich finde es schon echt peinlich, wie ihr Euch hier aufführt. Ist Euch der Anstand abhanden gekommen? Riefenstrahl - ich bitte Euch. Das ist ja unterste Ebene. Und der Vergleich mit den Juden geht ja gar nicht.

Steigt mal von Eurem vermeintlich hohen Ross runter, denkt mal nach und redet dann. Und wenn Ihr dann noch einen verbesserungsvorschlag machen wollt, dann könnt Ihr das ja gerne tun. Aber bitte mit dem nötigen Anstand und nicht so plump. Ich würde mir wünschen, dass dieses Forum hier Klarnamen hätte, dann würde so mancher mehr denken und weniger reden.

Das Mädel nennt sich schon Sonnenstrahl und ihr macht die fertig, als ob sie eure Katze überfahren hätte. Geht mal einfach ein bisschen vom Gas :)
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
Sonnenstrahl111
29-apr-08
Gegen konstruktive Kritik habe ich niemals etwas.
Nur das Niveau ist für mich nicht akzeptabel.
Derjenige der hier den Judenvergleich gemacht hat, sollte sich schämen!!!!

Nichtsdestotrotz habe ich die wenigen konstruktiven Antworten zum Anlass genommen, den Fragebogen nochmals zu überarbeiten und würde diejenigen welche daran interessiert sind mir zu helfen bitten, sich die Umfrage nochmals anzuschauen und eventuelle Verbesserungsvorschläge aufzuzeigen.
 
 
aw: Bitte um Teilnahme an China-Umfrage   guter beitrag schlechter beitrag
anmoo (Gast)
29-apr-08
@ Sonnenstrahl
sieht schon Mal wesentlich besser aus.

Ohne den Studiengrund besser zu kennen würde ich auf jeden Fall noch einige Fragen zum Antwortenden einbauen. Job/Studium, Jahre in China, Nationalität, etc. Dinge, für die du signifikante Unterschiede zwischen Befragten vermutest bzw. testen möchtest... Ansonsten schmeisst du alle in einen Topf und dir gehen wertvolle Details verloren...

Hoffe es wird im zweiten Anlauf ein Schuh draus. Viel Erfolg.

Andreas
 
 
Seite 1 2

(thread closed)

zurück übersicht