SHANGHAI
Deutschland
Arbeit
Uiguren
Gegen
Video
Unternehmen
Sanit
Huawei
Abkommen
Arbeiten
Woche
Tage
Milit
Amazon
Spionage
Pressespiegel
Durchblick
Je mehr Blüten...
 
Emil278
 
opauli2004274
 
Kotletten-Hors268
 
GermanButcher264
 
Lupo263
 
shanghai11263
 
Bayerinshangha261
 
Saatchi257
 
MaikeM256
 
kicker254
1. Bundesliga
 
JOMDA88199
 
sarita181
Kotletten-Hors180
shanghai11180
hainan179
Bayerinshangha178
 
Miguel172
 
Mr-URSTOFF170
MaikeM165
Appel164
2. Bundesliga
premium jobs

Treffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
wichtige Frage   guter beitrag schlechter beitrag
don
23-jun-05
Hallo,

ich bin im August in Peking. Allerdings wohne ich nicht im Hotel, sondern kann bei einer Freundin von mir unterkommen.
Jetzt stellt sich mir nur eine Frage: Muss sie mich bei den Behörden in Peking anmelden und denen mitteilen, dass ich bei ihr wohne? Und muss sie auch so etwas ähnliches wie ne Verpflichtungserklärung abgeben? Oder enfällt das alles und ich wohne einfach bei ihr?

Ich hab da nämlich mal sowas gehört, dass das bei Gruppenreisen vom Hotel geregelt wird, aber bei Privatreisen vom Gastgeber gemacht werden muss.

Wäre sehr dankbar für hilfreiche Antworten
 
 
aw: wichtige Frage   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
23-jun-05
DU musst Dich bei der Polizei melden, und zwar theoretisch bei jedem Unterkunftwechsel - (international zugelassene) Hotels uebernehmen das fuer Dich (egal ob Gruppe oder nicht). Privat reisend bist Du selber am Zug.

Meistens geht es gut nichts zu tun - manchmal eben nicht.

Mehr in der Suchfunktion.
 
 
aw: wichtige Frage   guter beitrag schlechter beitrag
don
23-jun-05
Vielen Dank für die schnelle Antwort!

"Meistens geht es gut nichts zu tun - manchmal eben nicht."

Was meinst du damit? kannst du das evtl. mit nem Beispiel füllen?
 
 
aw: wichtige Frage   guter beitrag schlechter beitrag
polizei
23-jun-05
@don


melde dich mit deiner freundin direkt bei der polizei ,somit hast du keinen
aerger .
innerhalb von 24 stunden

du glaubst nicht wieviele chinesen gerne meldung machen und petzen .

chinesen sind sehr nett aber wenn die etwas zu petzen haben ...


wir muessen zusammen halten


gruss
 
 
aw: wichtige Frage   guter beitrag schlechter beitrag
Frieder Demmer
24-jun-05
Wie "Polizei" sagt: Melde Dich, kein grosser Akt und dann habt Ihr Ruh.

Wenn man in diesem Forum sagt: Du musst! kannst Du drauf wetten, dass jemand sagt: Ich hab aber schonmal nicht!

Melden versaeumen tatsaechlich viele. Meistens geht es gut: Kann aber Stress bei der Ausreise geben.

In diesem Sinne: Du MUSST nicht unbedingt, besser is scho :-)
 
 
aw: wichtige Frage   guter beitrag schlechter beitrag
polizei
24-jun-05
wenn man beabsichtigt fuer eine lange Zeit in china zu bleiben , muss man
das visa verlaengern lassen.

bei einer visa verlaengerung wird der sogenannte gelbe zettel gefordert,woraus zu entnehmen ist,wo- wann- sich bei der polizei gemeldet hat .
kann man diesen zettel nicht vorlegen wird es interessant .

also hin zur polizei innerhalb von 24 stunden .


ist man nur 2 wochen pro jahr bei einem freund kraeht kein hahn danach .

trick 1. tag im hotel anmelden zb. pujiang ---und das ist es
 
 
aw: wichtige Frage   guter beitrag schlechter beitrag
ling_ling_fa
24-jun-05
Also ich kann mich da den Vorrednern nur anschliessen,
wenn Du nur 2 Wochen dort wohnst, kein Visum verlängern willst, dann kann es übersehen werden. AAAAAAber... wenn Dich jemand erwischt dann haste nen mafan ana Backe, ich sach Dir...
Also, 1. wo wohnt Deine Freundin, eigene Wohnung oder auf Miete, in nem xiao qu also nem Wohnviertel, dass mit Toren und Empfang versehen ist??? oder einfach in nem Hochhaus ume Ecke???
Peking ist nen hartes Pflaster geworden, um die Gegend "Wu dao kou" gibts hunderte Ausländer, wegen Unis, da ist die Polizei (MEIN FREUND DIR HELF ICH) extra scharf Strafgeld zu kassieren, ausserdem wollen Sie immer noch den Vermieter dabeihaben, der mit Wohnungspapieren kommt, der muss dann all seine Daten abgeben... nur die FReundin reicht nicht (ich habs schon mehr als 5 mal hinter mir) und wenn der Vermieter keine Steuern zahlt, was ca. 95% gerne NICHT machen, ist er (vermieter) gar nicht scharf drauf mit Dir zu Polizei zu gehen... wegen dieser Sch....e habe ich schon 2 verwahrnungen, 200RMB Strafgeld und mindestens 12 Stunden aufa P-Wache verbringen dürfen, weil mein Lieber Vermieter nicht gehen wollte und meine Kollegen ne alternative fanden (andere Wohnung anmelden), die Polizei dass aber geckeckt hat und mich dann aufgesucht hat... es wird immer von DEINER Sicherheit gesprochen... das glaube ich nicht so ganz, aber wenn es leicht zu gewerkstelligen ist, dass Du mit Vermieter, Freundin (musst auch nen runterbeten, dass Du KEINE Miete zahlst, denn das muss dann ja zusätzlich versteuert werden) Ich musste sogar in unserem Viertel zuerst in der Verwaltung antanzen, die mich dann auch angemeldet hatten... und ich wohne offiziell auch nur bei meiner Freundin...

zum Glück ist jetzt alles ok und nach der klarstellung, dass ich so oder so zur Polizei gehe, mit oder den Vermieter und der Polizei meine kleine Geschichte erzähle war mein Vermieter nach viel gezetere und ca. 3 Monaten doch bereit mich zu begleiten.

so long und viel Spass in Beijing
 
 
(thread closed)

zurück übersicht