SHANGHAI
Italien
Seidenstra
Neue
Vertrag
Handels
Euro
Welt
Milliarden
Infrastrukturprojekt
Bedenken
Projekt
Initiative
Staat
Alitalia
Jinping
Pressespiegel
sarita137
JOMDA88136
 
shanghai11133
 
Appel128
 
rehauer125
 
Bayerinshangha125
 
Kotletten-Hors125
MaikeM124
Mr-URSTOFF124
Miguel124
2. Bundesliga
 
Emil207
 
GermanButcher196
 
Bayerinshangha195
 
Kotletten-Hors194
 
shanghai11193
 
kicker192
 
opauli2004192
 
Lupo191
 
Henn96189
 
Krissi12188
1. Bundesliga
Treffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Jingdong und Haribo   guter beitrag schlechter beitrag
Chong
14-jan-19
Ich habe eine Dose Haribo-Gummibärchen auf Jingdong, einer der größten Online-Verkaufsplattform in China, gekauft. Die Bonbons schmeckten so hart wie Stein. Dann habe ich viele andere Problembe gemerkt. Zum Beispiel:
1. Die Verpackung ist zu dünn. Die Produktdarstellung ist so gedruckt wie die von den Büchern, die ich auf dem ländlichen Markt 10 RMB für jedes gekauft habe.
2. Die Adresse der von Jingdong verkauften Bonbons ist D-53105 Bonn, aber die von Haribo China gegebende Adresse lautet D-53129 Bonn. Mit der Adresse D-53105 Bonn erreicht man die Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin von Universitätsklinkum Bonn.
3. Die Beschreibung auf der Dosenoberfläche ist auf eine andere Sprache (ich kenne sie nicht, Französisch, Spanisch oder Italinisch?), statt auf Deutsch.
4. Die Bonbons sind so hart, dass ein Erwachsene sie sogar nicht so leicht beißen kann. Der Ansprechpartner von Jingdong sagt, dass sie eine andere Sorte von Haribo, eine härtere Sorte, importiert haben.

Ich habe Reklamation an Jingdong und sogar an die zuständige Behörde in Beijing, wo Jingdong Gruppe ansässig ist, eingereicht. Bisher habe ich keine offzielle Rückmeldung. Ich fürchte nur, dass die Jingdong Gruppe momentan Methoden ausdenken wird, um meine Reklamation zurückzuweisen, wie es im Internet bekannt und bei Jingdong üblich ist.
 
 
aw: Jingdong und Haribo   guter beitrag schlechter beitrag
Goldbär (Gast)
15-jan-19
JD und TMall sind ja grundsätzlich nur Sammelmarktplätze und kassieren Kommission für jede Transaktion. Die haben wohl nicht die Ressourcen, für jedes Produkt ihrer Subhändler die Qualitätskontrolle zu übernehmen und lagern diesen Job an die Kunden aus. Der Kunde kann online die Händler berwerten und entsprechendes Feedback hinterlassen.

Für eine nachhaltige Reklamation würde ich das Produkt auch direkt an Haribo China senden. Die können dir mit Sicherheit sagen, ob Fake oder echt. Falls Fake, würden sie dann, denke ich mal, im eigenen Interesse die Sache juristisch weiterverfolgen und sich auch mit JD und dem Händler kurzschließen.
 
 
neue antwort:

name:

thema:

text:
   
zurück übersicht