SHANGHAI
Durchblick
Meer geht (n)immer
TobiasBS82
harry5381
JanRi79
Basti52179
 
Appel78
opauli200477
Thooor75
 
dongerdxb75
 
Bob186075
rehauer74
1. Bundesliga
Netz
Ausbau
Schweden
Huawei
Taiwan
Mitarbeiter
Wild
Vermögen
Augen
Anbieter
Billionen
Schwarzbären
Dollar
Besucher
Hotelzimmer
Pressespiegel
19°C
Wetter
premium jobs

Treffen
Zurück
unterrichten in china? 
verwaltungsgesetz für ausl. lehrkräfte

§4. Die Entschuldigung der Arbeitnehmer muss vom Arbeitgeber genehmigt werden. Innerhalb eines Jahres (Vertragsjahr) dürfen die ausl. Experten nicht mehr als zehn Tage aus anderen Gründen als Krankheit fehlen. Ununterbrochen dürfen sie nicht mehr als drei Tage am Stück fehlen. Fehlt man mehr als einen Tag, dann wird von jedem folgenden Tag der Lohn für zwei Tage abgezogen.

schon mal mit dem gedanken gespielt hat, im reich der mitte als deutsch- oder englischlehrer zu reüssieren? das chinesische "verwaltungsgesetz zur behandlung ausländischer fachkräfte im bildungs- und kultursektor" bietet interessante einblicke in bestehende (offizielle) verordnungen hinsichtlich bezahlung, unterkunft, arbeits- und lebensbedingungen, etc... der text liegt nun in deutscher übersetzung als download vor.

hier geht's zum vollständigen text

Quelle: chin. finanzministerium    Aufbereitung: dr. carola hantelmann Kommentare: 3
Zurück
 neue nachricht neuer kommentar
Carola
10-mär-04
nach meinen erfahrungen können wir froh sein, dass es dieses gesetz gibt. viele - ZU viele Unis halten sich nämlich nicht mal daran. das gesetz ist sogar im sinne der ausl. experten abgefasst. eigene leidvolle erfahrung - ohne das gesetz hätte ich nicht mal in den ferien gehalt oder die überstunden bezahlt bekommen. warum wohl haben wei und ich das teil sonst übersetzt
 
 
bjarne
16-feb-04
Davon darf man sich meiner Meinung nach nicht abschrecken lassen. Denn die jeweiligen Vorgesetzten werden im Normalfall um ein gutes Verhältnis bemüht sein und drücken gerade bei den Laowais dann bei Bedarf sogar ein paar Augen zu.

Bjarne
 
 
mi yang
11-feb-04
Da wird man ja als Praktikant besser gehalten und wahrscheinlich auch besser bezahlt. Bei solchen Vorschriften gehoert schon ein gewisser Idealismus dazu, sich hier als Lehrer zu verdingen.
 
 
neuer kommentar:

name:

text: