SHANGHAI
 
Lupo364
kicker355
Bayerinshangha355
 
opauli2004350
Saatchi349
shanghai11349
Thaioli346
GermanButcher344
Kotletten-Hors342
Henn96337
1. Bundesliga
 
JOMDA88278
 
hainan266
Bayerinshangha265
Mr-URSTOFF261
sarita258
Miguel252
 
Kotletten-Hors245
opauli2004239
shanghai11236
NKM233
2. Bundesliga
Treffen
Zurück
dt. messe ag expandiert in asien 
zeitgleich fünf fachmessen in shanghai

Die Deutsche Messe AG, Hannover, bleibt bei ihrem Messeengagement in Asien auf Expansionskurs: Erstmals veranstaltet sie vom 12. bis 15. Oktober 2004 die Metal Working China im "Shanghai New International Expo Centre" (SNIEC) im Verbund von vier weiteren Fachmessen.

Zeitgleich mit der seit 1996 im zweijährigen Rhythmus stattfindenden Fachmesse für die Metallbe- und -verarbeitung öffnen auf dem Messegelände die CeMAT ASIA, das wichtigste Branchenschaufenster der Materialflusstechnik und Logistik, die ENERGY ASIA, Fachmesse für Energietechnik-, -erzeugung, -verteilung und -management sowie erneuerbare Energien, die PTC ASIA, eine der weltgrößten Messen für Antriebstechnik, Hydraulik und Pneumatik sowie Drucklufttechnik, und die FACTORY AUTOMATION ASIA, die im vergangenen Jahr als Treffpunkt für die Branchen Maschinenbau, Elektronik und Industrial IT & Software erfolgreiche Premiere feierte.

CeMAT ASIA, PTC ASIA, ENERGY ASIA und FACTORY AUTOMATION ASIA finden weiterhin jährlich statt. In diesem Jahr werden die fünf Messen rund 60 000 Quadratmeter Brutto-Ausstellungsfläche belegen. Erwartet werden 50 000 Fachbesucher.

Bei ihren Prognosen stützen sich die Messemacher auf die Ergebnisse des vergangenen Jahres: Zu den vier Veranstaltungen CeMAT ASIA, PTC ASIA, ENERGY ASIA und FACTORY AUTOMATION ASIA kamen 2003 mehr als 33 000 Besucher aus 53 Ländern nach Shanghai, ein Plus von 63 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Aussteller stieg um 46 Prozent auf 909, sie belegten gemeinsam fast 40 000 Quadratmeter Brutto-Ausstellungsfläche, ein Plus von rund 28 Prozent. Die Zahlen bestätigen das Konzept, Fachmessen sich ergänzender Branchen zeitgleich auf einem Ausstellungsgelände zu präsentieren.

"Die Deutsche Messe AG organisiert seit mehr als zehn Jahren erfolgreich Messen in China. Die kontinuierliche Öffnung des chinesischen Wirtschaftssystems in Richtung einer Marktwirtschaft und das Wirtschaftswachstum von jährlich mehr als acht Prozent machen das Land zu einem der bedeutendsten Absatzmärkte der Welt und darum auch in Zukunft zu einem interessanten Messestandort. Die Bündelung von fünf Fachmessen auf einem Gelände ist darum ein konsequenter Schritt, von dem Aussteller und Besucher gleichzeitig profitieren", beschreibt der neue Vorstandsvorsitzende der Deutschen Messe AG, Sepp D. Heckmann, die Strategie des Messeengagements.

deutsche messe ag
sniec shanghai

Quelle: ots     Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: