SHANGHAI
Elektro
Welt
Auto
Europa
Weltpremiere
Luxus
Zeit
Elektromodell
Chanel
Grundhoff
Huawei
Crossover
Frage
Klimawandel
Wald
Pressespiegel
Shanghai
Umfrage
Treffen
Zurück
Rote Scheine im Netz 
Umfrage: Lokales Online-Banking in China

Funktionierende Geldtransfers sind das Öl im Getriebe des chinesischen Wirtschaftsmotors. Der Banking-Trend bei sowohl Konsumenten als auch KMU's zeigt deutlich in Richtung Internet: Laut einer Studie der staatlichen CFCA (China Financial Certification Authority) bevorzugten in den zehn wirtschaftlich entwickeltsten Städten des Landes 2008 bereits ehrgeizige 44.9% der Kunden den eigenen PC für ihre Bankgeschäfte.

Auch für Expats sind diese Dienste interessant, da mittlerweile faktisch jede chinesische Bank mit englischem E-Banking zweiter oder höherer Generation wirbt. Neben Kontoabfragen und innerchinesischen Überweisungen lassen sich damit relativ unbürokratisch vom chinesischen Konto aus Miete, Strom-, Gas- und Telefonrechnungen begleichen. Selbst, wenn man gerade urlaubshalber im Ausland sitzt. Internationale Transfers hingegen werden von den chinesischen Systemen noch nicht unterstützt.

Die angebotenen E-Banking Angebote differieren hauptsächlich in Benutzerfreundlichkeit und Gebührenmodelle. Für eine Überweisung von RMB 5000 an eine Konkurrenzbank in derselben Stadt verrechnet z.B. die Bank of China RMB 5.5, die ICBC RMB 45 und die Merchants Bank RMB 2.

Den unter Expats populärsten E-Banking Service ergründet ab sofort die aktuelle, spätsommerliche schanghai.com Enquete.

Hier abstimmen!

Aufbereitung: team
Zurück

schanghai.com © 2001-21 secession limited | contact | advertise