SHANGHAI
Corona
Coronavirus
Quarant
Wuhan
Personen
Theorie
Staatsf
Labor
Muxfeld
Klinik
Uiguren
Forscher
Eine
Varta
Sophie
Pressespiegel
 
Bayerinshangha84
 
sarita81
 
Lupo78
NKM76
MattMatt75
hainan73
 
opauli200472
Baodao72
 
sachsenmaradon70
Mr-URSTOFF70
2. Bundesliga
 
pitz76106
Krissi12103
Saatchi102
 
sachsenmaradon101
 
opauli200499
 
NKM98
 
nochnefee97
 
alee5496
Mr-URSTOFF94
shanghai1192
1. Bundesliga
10°C
Wetter
Treffen
Zurück
Durchblick: Reichtum und Armut 
Fotowettbewerb mit Kontrastaugenmerk

Seit seiner wirtschaftlichen Öffnung produziert China jährlich gewaltige Handelsüberschusse und gleichzeitig immer mehr Millionäre. Laut einer 2008 veröffentlichten Studie von Merrill Lynch verfügten zum damaligen Zeitpunkt bereits 414.900 Personen über Eigenkapital von mehr als einer Million. In harten USD gemessen.

Während die Luxusbranche im Land jubelt, beispielsweise Lamborghini mit Umsatzplus von 60% in den ersten drei Vorjahresquartalen, Cartier mit mittlerweile 32 Filialen oder Edelschneider Zegna mit 60 China-Boutiquen, bleibt auch die Kehrseite dieser Entwicklung gerade in Metropolen wie Shanghai nicht unsichtbar.

Für den schanghai.com Fotowettbewerb "Durchblick" suchen wir Beobachtungen, welche die neuen sozialen Pole Chinas eindrucksvoll illustrieren. Gefragt sind Aufnahmen beider Extreme: Reichtum und Armut. Alleinstehend oder - noch besser - zusammen kontrastierend auf einem Bild.

Einsendeschluß ist der 22. November 2009, wie immer gefolgt von einer einwöchigen Abstimmungsphase. Das originellste Foto gewinnt einen Überraschungspreis.

hier mitmachen

Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: