SHANGHAI
Netz
Huawei
Hongkong
Gesetz
LeBron
Kongress
Deutschland
James
Sieren
Demokratiebewegung
Auto
Handelsstreit
Verk
Gesch
Tweet
Pressespiegel
 
Miguel161
 
rehauer158
Bayerinshangha157
 
AKPudong155
JOMDA88155
Mr-URSTOFF153
 
opauli2004149
 
shanghai11144
 
Hangzhou2141
 
MaikeM139
2. Bundesliga
 
AKPudong154
 
harry53146
 
sarita145
 
NurDerFCB145
 
kicker140
 
rehauer135
 
Bayerinshangha135
 
Thooor134
Saatchi133
Mr-URSTOFF132
1. Bundesliga
18°C
Wetter
Treffen
Zurück
Abheben in Shanghai, aber richtig 
Interview mit China-Flugtipps von Harry Ding

Harry Ding arbeitet seit 13 Jahren in der chinesischen Reisebranche und ist mit deren lokalen Besonderheiten bestens vertraut. Mit welcher Vorlaufzeit die günstigsten Tickets zu haben sind und ob man chinesischen Bordmenüs trauen kann, verrät Harry im Gespräch mit schanghai.com

schanghai.com: Bald schon stehen die Maifeiertage an. Wie lange im Voraus sollte man sich um sein Ticket kümmern, um in den Genuss von Rabatten zu kommen?

Harry Ding: Chinesische Fluglinien führen eine eigene Rabattskala, Tickets können 24, 42, 60 oder 90 Tage im Voraus gebucht werden. Je länger im Voraus, desto billiger. Die Konditionen sind dabei jedoch oft restriktiv, ohne Möglichkeiten der Umbuchung oder Rückerstattung.

schanghai.com: Kann man sich wie in Europa günstigere Preise sichern, wenn man Abflug- und Ankunftsdatum auf einen Wochentag wie Mittwoch legt oder auch ein Wochenende dazwischen schiebt?

Harry Ding: Nein, zumindest nicht bei Flügen innerhalb Chinas. Sogenannte Midweek Deals gibt es allenfalls bei Interkontinentalflügen.

schanghai.com: Deutsche sind im Allgemeinen pünktlich, aber trotzdem: Wie lange vor Abflug sollte man spätestens einchecken?

Harry Ding: (Lacht) Binnenflüge mindestens 45 Minuten im Voraus, eine Stunde ist besser. Bei internationalen Flügen mindestens zwei Stunden.

schanghai.com Worst case, man kommt zu spät zum Airport und steht vor dem geschlossenen Checkin-Schalter...

Harry Ding: Normale Tickets kann die Airline problemlos auf den nächsten Flug umbuchen, eventuell zuzüglich dem Preisunterschied. Billigtickets hingegen verfallen und müssen neu gekauft werden.

schanghai.com: Die Stewardess serviert hoch über den Wolken ein Schnellmenü chinesischer Prägung. Kann man der Lebensmittelqualität im Flieger trauen?

Harry Ding: Ich habe da keine Bedenken. Flugunternehmen nehmen Lebensmittelsicherheit sehr ernst, alles andere wäre nur zum Nachteil ihrer Marke.

schanghai.com: Die empfehlenswerteste chinesische Airline aus Ihrer Sicht?

Harry Ding: Air China, ein Mitglied der Star Alliance (zum Miles & More Meilensammeln, Anm.). Auch China Eastern ist empfehlenswert da ebenfalls ein Großunternehmen mit vielen Routings (Flügen, Anm.). Im Falle von Verspätung oder Flugstreichung werden Passagiere problemlos auf den nächstmöglichen Flug gebucht.

schanghai.com: Wie sehen Sie die Luftfahrtindustrie in China im Jahr 2022?

Harry Ding: Soweit ich weiß, sind derzeit chinaweit 100 neue Flughäfen im Entstehen. Fluglinien werden ihr Streckennetz erweitern, Flugintervalle verdichten und ihr Service nachhaltig verbessern. Ich gebe Ihnen ein Beispiel, vor 10 Jahren flog Lufthansa nur Frankfurt- Beijing und Frankfurt-Shanghai. Mittlerweile gehören auch Destinationen wie Shenyang, Nanjing, Guangzhou und Qingdao dazu. Ein faszinierender Wandel.

Harry Ding, 41, besitzt langjährige Erfahrung in Chinas Reiseindustrie und spezialisierte sich 2007 auf die Bedürfnisse von (deutschen) Expatriates. Bekannt für günstige internationale und lokale Flugbuchungen hat der fließend Englisch sprechende Agent auch Hotel- und Reisepakete im Programm. Für weitere Auskünfte zum Thema Fliegen in China ist Harry erreichbar unter +86 (0)21 6272 6525 oder +86 135 0195 3645.

Aufbereitung: Team schanghai.com Kommentare: 1
Zurück
 neue nachricht neuer kommentar
Jens
07-mär-12
jedes mal wenn ich AirChina fliege, wundere ich mich, wieso sie die in die Star Alliance aufgenommen haben, grad international nicht gerade top...,
die China Eastern ist da um Potenzen besser
 
 
neuer kommentar:

name:

text: