SHANGHAI
Durchblick
Meer geht (n)immer
Bob186039
Ahsoka36
Appel35
harry5334
DonGallus33
JanRi33
captainpike32
Benni-Hsinchu32
altona31
shanghai1131
1. Bundesliga
Beulenpest
Kinder
Netz
Spiele
Menschen
Huawei
Team
Merkel
Tode
Bundesregierung
Dreijähriger
Brei
Klimaziele
2060
Anbieter
Pressespiegel
27°C
Wetter
Treffen
Zurück
Leseprobe: "Die weiße Frau" 
Mystisches vom Westsee in Hangzhou

Die Menschen in Hangzhou redeten manchmal über sie. Man erzählte sich, dass sie über magische Kräfte und übernatürliche Fähigkeiten verfüge. An sonnigen Tagen saß sie gerne auf einer steinernen Bank auf der "Insel der kleinen Ozeane" und sprach mit einer grünen Schlange, die sich vor ihr in der Sonne räkelte. Vorbei gehende Passanten steckten verwundert die Köpfe zusammen, wenn sie diese sonderbaren Gespräche beobachteten.

Die Göttin Xiao Qing lebte damals in Gestalt einer grünen Schlange im Westsee von Hangzhou. Viele Jahre lang war sie sehr eng mit Suzhen befreundet. Lange Abende saßen sie früher beisammen und philosophierten über das Dasein, träumten vom Leben der Menschen und der unendlichen Kraft der Liebe, die ihnen in dem kühlen Gewässer wohl niemals begegnen würde.


Im Zentrum des Buchs "Im Zauber der weißen Schlange" von Helmut Matt steht eine der berühmtesten epischen Erzählungen Chinas, die Geschichte der weißen Schlange. Spannung, Dramatik, Liebe, Leidenschaft, Zauber, Ewigkeit: Um die Handlung herum beschreibt der Autor die Originalschauplätze und deren kulturelle Hintergründe. Das Kapitel "Die weiße Frau" jetzt als Leseprobe auf schanghai.com.

Zur vollständigen Leseprobe auf schanghai.com
Zur Webseite des Autors mit Bestellmöglichkeit

Quelle: Helmut Matt    Aufbereitung: Team schanghai.com Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: