SHANGHAI
Corona
Coronavirus
Infektion
Italien
Virus
Ukraine
Europ
Steinen
Quarant
Erster
Dorfes
Italiener
Todesf
Wuhan
Ukrainer
Pressespiegel
Lupo96
 
Bayerinshangha94
sarita94
Baodao88
MattMatt87
NKM86
opauli200486
hainan85
Mr-URSTOFF82
JOMDA8881
2. Bundesliga
 
pitz76118
Saatchi113
Krissi12112
 
sachsenmaradon110
NKM109
nochnefee108
opauli2004108
Henn96107
alee54105
harry53101
1. Bundesliga
13°C
Wetter
Treffen
Zurück
Bundestagswahl 2013 
Neuregelung für Auslandsdeutsche

Am 22. September 2013 ist es wieder soweit, es finden die deutschen Bundestagswahlen statt. Erst vor ein paar Wochen, am 3. Mai 2013, trat das das neue Bundestagswahlgesetz in Kraft, welches auch das Wahlrecht für Auslandsdeutsche neu regelt.

  • Deutsche, die sich über einen längeren Zeitraum im Ausland aufhalten aber nach wie vor in Deutschland gemeldet sind, werden von Amts wegen in das Wählerverzeichnis ihrer Gemeinde eingetragen und können ihr Wahlrecht durch Briefwahl ausüben.

  • Deutsche ohne Wohnsitz in Deutschland müssen sich rechtzeitig um eine Eintragung in das Wählerverzeichnis der zuständigen Gemeinde in Deutschland kümmern und Briefwahlunterlagen beantragen. Die zuständige Gemeinde ist grundsätzlich jene, in der sie vor ihrem Fortzug zuletzt gemeldet waren.

Damit auch möglichst viele Deutsche in Shanghai an der Bundestagswahl teilnehmen können, weist schanghai.com hiermit auf diese neuen Regelungen hin. Danke an unsere Userin Catrina Schläger für die Infos.

Allgemeine Informationen für Auslandsdeutsche
Nähere Informationen zur Briefwahl
Antrag auf Eintragung in Wählerverzeichnis und Wahlscheinantrag (PDF)

Quelle: Catrina Schläger    Aufbereitung: Team schanghai.com Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: