SHANGHAI
Schlesinger
Prozess
Glauben
Kinder
Gericht
Geld
Jahr
Schirach
Fall
Ferdinand
Justiz
Angeklagte
Vorverurteilungen
Anwalt
Kleinstadt
Pressespiegel
China
Umfrage
Treffen
QUIZ
Zurück
anschnallen in taxis! 
seit september gilt gurtenpflicht

wer im beliebtesten fortbewegungsmittel für expats den beifahrersitz bevorzugt muß fortan mit falten im anzug rechnen. die seit anfang september geltende gurtenregelung entstand aus sicherheitsüberlegungen für den personenverkehr und sorgt in der derzeitigen beginnphase für heftige kontroversen. denn selbst wenn sich fahrgäste bewußt der neuen pflicht widersetzen: die geldstrafe riskiert stets der fahrer.

in den augen der taxilenker eine ungerechtigkeit. mehrere hundert klagten bereits über die mangelnde disziplin von taxibenutzern die es ablehnen, alternativ doch im fond platz zu nehmen. den lenkern steht in diesem fall nämlich nicht zu, den transport zu verweigern - sie finden sich in einer pattsituation zwischen gesetz und kundenorientierung wieder.

vorschriften dieser art waren dem lokalen individualverkehr bisher fremd, sowohl bei- als auch fahrer sahen großzügig über den gebrauch der safety belts hinweg. untersuchungen ergaben jedoch, daß die semielastischen streifen gerade in der ersten sitzreihe die verletzungsgefahr der insassen maßgeblich reduzieren. obwohl taxiunternehmen den griff zum gurt seit mehreren wochen massiv propagieren, machen manche chauffeure erst via strafzettel bekanntschaft mit der neuen regelung.

Quelle: jiefang daily    Aufbereitung: clemens helbock
Zurück

schanghai.com © 2001-21 secession limited | contact | advertise | impressum