SHANGHAI
Journalisten
Auslandskorrespondent
Problem
Ausländische
Korrespondenten
Behörden
Verschwörung
Aktivistin
Nürnberg
Impfpass
Arbeit
Impfpass?
Besitzer
Druck
Demokratie
Pressespiegel
China
Umfrage
Treffen
Zurück
man spricht mandarin 
chinaweite putonghua-woche eröffnet

in 19 shanghaier verwaltungs-bezirken begannen heute morgen zeitgleich eröffnungsaktivitäten anläßlich der jüngsten putonghua-schwerpunktwoche. ziel der informationsveranstaltung ist es, die chinesische hochsprache und deren gebrauch in der bevölkerung stärker zu verankern sowie die sprachliche standardisierung voranzutreiben. zu den wichtigsten zentren dieser staatlichen initiative zählen neben shanghai die städte chongqing und guangzhou (kanton).

offizieller beginn war 9:00, mehr als 400 volks- und mittelschüler rührten rund um den people's square die werbetrommel für die landesweite verkehrssprache. in einem nahegelegenen einkaufszentrum bemühten sich die jungen teilnehmer, orthographische mängel aufzuspüren und richtigzustellen. währenddessen fanden sich auch im huaihai-park, der nanfang lu und weiteren lokationen zahlreiche bürger ein um sich über die thematik zu informieren.

in erster linie wird eine normgerechtere handhabung der chinesischen lingua franca in schulen und universitäten angestrebt, mittelfristig sollen auch handel, industrie und medien die vorzüge einer sprachvereinheitlichung erkennen. angehende beamte müssen bereits einen putonghua-sprachtest ablegen um in den öffentlichen dienst eintreten zu können.

Quelle: eastday    Aufbereitung: clemens helbock Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: