SHANGHAI
Jetzt
abstimmen
Durchblick
Meer geht (n)immer
 
Basti521106
 
harry53104
Ahsoka101
 
dongerdxb101
TobiasBS100
JanRi100
Powertwin98
shanghai1198
rehauer97
opauli200497
1. Bundesliga
Jahre
Wirtschaft
Corona
Fußball
Börse
Unternehmen
Jahres
Peking
Trump
Pekings
Erfolg
Sicherheit
Xinjiang
Doch
Alibaba
Pressespiegel
20°C
Wetter
premium jobs

Treffen
Zurück
weniger formalitäten bei ausreise 
wto-beitritt beflügelt reformbereitschaft

chinesische staatsbürger müssen bei ausreisewünschen ab 1. februar 2002 keine schriftliche einladung mehr vorweisen. das büro für öffentliche sicherheit schafft zu gleicher zeit auch die bisher neben dem reisepaß erforderliche ausreisekarte "chujing dengji ka" ab.

wie die zuständige behörde heute montag mitteilte wird es nicht mehr notwendig sein, diese karte zu beantragen bzw. zu erneuern - diesbezügliche kontrollen an der grenze gehören ab februar der vergangenheit an.

im rahmen der seit wto-beitritt eingesetzten reformbestrebungen wurde im november letzten jahres vom büro für öffentliche sicherheit in zusammenarbeit mit der ausreisebehörde ein 6-stufen-plan erarbeitet. dessen erster punkt sieht für 2002 eine nachhaltige entbürokratisierung von reiseformalitäten vor. ziel ist die weitere ankurbelung internationaler wirtschaftsbeziehungen sowie der "eintritt in die weltgemeinschaft".

Quelle: netease/xinhua    Aufbereitung: clemens helbock Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: