SHANGHAI
Hongkong
Demokratie
Aktivist
Elektro
Benz
Sicherheitsgesetz
Sieren
Peking
Protesthymne
Eindhoven
Chef
Daimler
Sicherheitsbüro
Källenius
Visa
Pressespiegel
Treffen
Zurück
massive anti-terror-vorkehrungen 
vorläufig keine usa-flüge von china eastern

nach den verheerenden anschlägen von new york setzt nun unter fluggesellschaften weltweit ein fieberhaftes security-wettrüsten ein. auch der in shanghai beheimatete carrier china eastern www.chinaeastern.com.cn/information/en_info.htm ist hierbei keine ausnahme. während sämtliche für die usa bestimmten flüge bis auf weiteres anulliert und gestrandete passagiere versorgt werden, arbeiten experten mit hochdruck an effizienten maßnahmen um potentielle risiken zu lande (airport) und in der luft zu minimieren.

wie bekannt wurde, gelten bereits seit mittwoch für alle in- und outbounds der shanghaier flughäfen pudong und hongqiao radikal erhöhte sicherheitsbestimmungen. neben intensiven anti-hijack-schulungen bekommt jede crew auch speziell ausgebildetes security-personal mit auf die reise, daß passagierbesuche im cockpit unter keinen umständen mehr geduldet werden versteht sich von selbst. das bisherige ergebnis der drei tage alten "reform" bewertet man als positiv.

jede airport-abteilung ist verpflichtet, die neuen regelungen und restriktionen konsequent umzusetzen, fachgerechte anti-terror vorbeugungen zu treffen und in ständiger alarmbereitschaft zu verbleiben. außerdem werden selbst harmlos aussehende gepäckstücke ausnahmslos einer peinlich genauen kontrolle unterzogen.

wie china eastern verlautbart, können sicherheitsrisiken kraft der neuen standards in den bereichen crew, groundservices, maintenance und catering weitgehend ausgeschlossen werden.

Quelle: chinanews    Aufbereitung: clemens helbock Kommentare: 0
Zurück
 
(noch keine kommentare gepostet)
neuer kommentar:

name:

text: