SHANGHAI
Huawei
Trump
Handelsgespr
Smart
Streit
Online
Donald
FOCUS
Unternehmen
Telekomausr
Aussicht
Liste
Partnern
Gesch
Kontrollen
Pressespiegel
Jetzt
abstimmen
Durchblick
Je mehr Blüten...
 
Lupo364
kicker355
Bayerinshangha355
 
opauli2004350
Saatchi349
shanghai11349
Thaioli346
GermanButcher344
Kotletten-Hors342
Henn96337
1. Bundesliga
 
JOMDA88278
 
hainan266
Bayerinshangha265
Mr-URSTOFF261
sarita258
Miguel252
 
Kotletten-Hors245
opauli2004239
shanghai11236
NKM233
2. Bundesliga
Treffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Scheidung   guter beitrag schlechter beitrag
Eigenwillig (Gast)
11-dez-18
Hallo zusammen, unter unglücklichen umständen wurde in 2008 in China/Hefei eine Ehe zwischen einem deutschen Mann und einer chinesischen Frau geschlossen. Direkt ein paar Tage danach ging man seiner getrennten Wege. 2 Jahre später wollte er sich wieder offiziell scheiden lassen aber sie hat nicht eingewilligt. Nach 2009 haben sie sich weder gesehen, gesprochen noch getroffen. Jetzt hat sie sich gemeldet und will sich scheiden lassen, dafür soll er nun zurück zur Unterschrift nach Hefei reisen. Kennt jemand dort die Adresse vom Büro, der Mann hat keinerlei Unterlagen der Eheschließung mehr, und ob man dort dann einen Anwalt braucht? Danke für alle Antworten.
 
 
aw: Scheidung   guter beitrag schlechter beitrag
Bürokratin (Gast)
14-dez-18
Hab dazu mal Baidu bemüht. Wie ich lese, gibt es einen komplizierten gerichtlichen Scheidungsweg (nichteinvernehmlich) und einen vertraglichen Scheidungsweg (einvernehmlich). Bei deiner beschriebenen Situation dürfte letzteres zutreffen, da sich beide Partner aus freiem Willen scheiden lassen.

Benötigte Unterlagen für einvernehmliche Scheidung:
1. Hukou und ID-Karte der Frau
2. Heiratsurkunde (rotes Buch)
3. Scheidungsvertrag aus dem hervorgeht, dass die Ehe beiderseitig freiwillig geschieden wird und Details zu Sorgerecht, Unterhalt, Vermögen, Immobilien, Kredite usw. festgelegt sind
4. Aktuelle, rahmenlose 2-Zoll-Passfotos. 4 Stück vom Mann und vier Stück von der Frau, jeweils alleine abgebildet
5. Reisepass des Mannes

Zuständig für internationale Eheangelegenheiten ist wsl. folgendes Adresse:
=========================
Standesamt für internationale Eheschließungen Anhui
99 Suixi Road, 7/F, Hefei
Tel 0551—5606091
安徽省民政厅涉外婚姻登记处
地址:合肥市濉溪路99号省民政厅7楼
=========================

Beim Amt müssen beide Parteien gemeinsam vorsprechen und alle Unterlagen beibringen. Es ist dann vor Ort ein Scheidungsantrag (wird vom Amt vorgelegt) auszufüllen und vor dem Beamten zu unterschreiben. Wenn die Unterlagen vollständig sind, wird die Scheidung sofort rechtskräftig und beiden Ex-Partner je eine Scheidungsurkunde ausgehändigt.

Quellen:
http://hf.bendibao.com/live/201499/47146.shtm
http://hf.bendibao.com/live/2014726/45335.shtm

So, falls der Mann das rote Heiratsbuch nicht mehr besitzt, könnte das Amt ersatzhalber eine Heiratsbescheinigung (Auszug aus dem Heiratsregister) ausstellen, welche für eine Scheidung ebenfalls akzeptiert wird.
Quelle: http://www.maxlaw.cn/top/20180613/jhzbb.shtml

Am besten kann der Mann erst mal beim Standesamt in Hefei anrufen (lassen) und verifizieren, ob so eine Heiratsbescheinigung ausgestellt werden kann.

Einen Anwalt würde ich dann hinzuziehen, wenn im Scheidungsvertrag Kinder, Immobilien, Kreditschulden usw. vorkommen. Wenn nicht, könnte die Frau einen einfachen Vertragsentwurf mailen und der Mann diesen noch in Deutschland vorab mit einem Übersetzer durchgehen. Beim Standesamt in Hefei wäre es dann natürlich praktisch, wenn der Mann ebenfalls einen Übersetzer oder sprachkundigen Freund am Start hat.

Bin keine Expertin aber hoffe, das hilft erst mal weiter. Viel Glück!

PS:
Möchte nicht indiskret sein, aber:
Zitat unglücklichen umständen wurde in 2008 in China/Hefei eine Ehe zwischen einem deutschen Mann und einer chinesischen Frau geschlossen
Welche Art von Umständen in etwa? Vielleicht als Warnung für Andere ganz hilfreich...
 
 
(thread closed)

zurück übersicht