SHANGHAI
Huawei
Deutschland
Bundeswehr
Maximiliane
Vorschriften
Gesch
Digital
Material
Jahr
Tech
Erstmals
Vietnam
Perfektionisten
Manager
Briefs
Pressespiegel
2. Bundesliga-Start in
Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden
2. Bundesliga
Treffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Taxi-Scams in China   guter beitrag schlechter beitrag
SusanneXpremium memberadministrator
26-nov-18
Aus aktuellem Anlass:
https://www.youtube.com/watch?v=OGW4olWdS8Q

Dieses Video von November 2018 dokumentiert, wie ein Taxilenker zwischen Bund und Pudong Airport nicht nur einen, sondern gleich zwei Scamversuche unternimmt. Besonders erschreckend und auch für mich neu ist die technische Raffinesse, mit der der erste durchgeführt wird (Live-Fahrpreismanipulation via verstecktem Lenkradschalter).

Welche Erfahrungen hattet ihr bisher mit unehrlichen Taxifahrern und wie wappnet ihr euch dagegen?

Bei mir selbst kam schon drei Mal vor, dass der Fahrer meine volle gegen eine leere Guthabenkarte austauschen wollte.

Bemerkenswerte Parallelen bei jedem Fall:
- Es war dunkel
- Ich hatte es eilig
- Es waren Privattaxis (in SH an der weinroten Farbe zu erkennen)
- Die Fahrer verweigerten die Quittung ("Drucker kaputt")

Inzwischen markiere ich meine Karten mit einem dicken Edison-Marker bzw. zahle wenn geht überhaupt nur noch mobil. Damit hat man im Zweifelsfall auch die ID des Lenkers. Für auf Bargeld angewiesene Besucher/Touristen ist das aber leider keine Option.

Freue mich auf interessante Posts!
 
 
aw: Taxi-Scams in China   guter beitrag schlechter beitrag
SusanneXpremium memberadministrator
30-nov-18
Hallo, sonst niemand niemals nie Probleme/Missverständnisse mit Taxis hierzulande? Wäre doch nett, wenn wir hier ein paar Erfahrungen vergleichen könnten :)
 
 
aw: Taxi-Scams in China positive bewertungen:  2 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Zhaocaimao
30-nov-18
Hallo Susanne,

ich kannte den Taxiuhr-Scam bisher nur aus Peking, wo man damals am Wochenende in Sanlitun fast nur noch Fake-Taxis bekommen hat. Der Kilometerzähler ging im Sekundentakt in 0.1 km-Schritten hoch. Für eine 16 km Fahrt hatte der Fahrer nur 3 Minuten gebraucht, also eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 320 km/h erreicht. Nicht schlecht für einen Jetta.
Der Scam war einfach nachzuweisen, denn auf der ausgedruckten Fapiao standen in dem roten Ellipsen-Stempel die Zeichen "漂洋".

Meine Vorgehensweise damals: Fapiao zeigen lassen, bei 漂洋-Stempel die Fahrer-Nummer abfotografieren und mit Polizei drohen. Die Fahrt war dann kostenlos und man lernte neue Schimpfwörter.

In Shanghai blieb ich bisher verschont - bis letzten Montag, als ich vom Flughafen Pudong zu unserer Firma in Qingpu fuhr. Laut Baidu Ditu eine Fahrt von 61 km über die gewählte Strecke. Nach 17 Minuten Fahrt hatten wir laut Taxiuhr bereits 37 km hinter uns. (130 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit)
Nachdem ich den Fahrer lautstark konfrontierte, verlangsamte sich plötzlich der Zähler. Oh Wunder, oh Wunder...

Angekommen waren es 74 km. Ein Beschiss um 21%. Ich war müde vom Flug. Die Fapiao schien echt. Die Firma erstattet. Also Zahlung per Alipay auf das Konto seiner Tochter - auch strange, aber egal.

TIC - Love it or leave it
 
 
aw: Taxi-Scams in China   guter beitrag schlechter beitrag
Jens
12-dez-18
Hallo,
Ich fahre oft von Pudong Airport in die Stadt bzw wieder raus;
die Preise schwanken da zwischen 125 bis 195 RMB, bei gleicher Strecke,
das kann ja nur am [manipuliertem] Taxameter liegen (wenn auch noch unterschiedliche Kilometer angezeigt werden).
Ich nehme mir jedes mal vor, mich nicht aufzuregen, klappt leider nicht immer.
Wir haben uns dann schon paarmal beschwert bei der Taxizentrale, aber wirklich Hilfe gibt's da nicht... Man muss es halt ertragen (Firma zahlt ja die Rechnung :-(

Schlimmer sind aber die Taxi-Gangster z.B. abends/nachts im Umfeld Pudong Superbrand-Mall die für kurze Strecken Horror-Beträge verlangen gleich ohne Taxameter.
 
 
aw: Taxi-Scams in China   guter beitrag schlechter beitrag
Juergen110premium member
13-dez-18
Moin,
Zitat SusanneXHallo, sonst niemand niemals nie Probleme/Missverständnisse mit Taxis hierzulande?
Da muss ich wohl Glück gehabt haben.
Bisher in den letzten Jahren noch nie ein Problem damit gehabt.
Ganz im Gegenteil:
2 mal hatten es Taxifahrer geschafft, bei uns falsch abzubiegen, als ich Richtung Flughafen bin ( Ist aber auch wirklich blöd gemacht bei uns an der Ecke!! Kann denen keinen Vorwurf machen!!)
Er musste dann eine grosse Ehrenrunde an der S20 drehen und BEIDE hatten freiwillig das Taxameter nach der Runde wieder zurückgesetzt.

Es gibt also auch positive Erfahrungen :-)))

Ansonsten hatte ich es nur 2 oder 3mal, das der arme Kerl am Steuer total übermüdet war und ihm dauernd die Augen zu fielen.
Musste mich dann eben etwas lautstark mit ihm und/oder meiner Frau unterhalten um ihn wach zu halten :-)

Gruss,
Jürgen
 
 
(thread closed)

zurück übersicht