SHANGHAI
 
NKM166
 
opauli2004162
Lupo160
Basti521157
pitz76157
Bayerinshangha157
OCH157
 
nochnefee156
Saatchi154
AKPudong152
1. Bundesliga
 
Lupo138
NKM131
hainan129
Bayerinshangha128
 
MattMatt123
 
sarita122
 
sachsenmaradon122
 
Hangzhou2121
 
opauli2004120
 
Baodao118
2. Bundesliga
Corona
x
Krise
Coronakrise
Nach
Millionen
Deutschland
Februar
Export
Sieren
Dies
Handel
Rohstoffe
Marktmacht
Arnautovic
Pressespiegel
15°C
Wetter
Treffen

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
02-feb-20
Vorab, mir geht es nicht um einen Panikthread. Zumindest die alten Hasen unter uns haben SARS Vgelgrippe etc erlebt.
Noch kann man nicht wirklich einschätzen wie ernst die Lage ist, aber die Auswirkungen sind ja schon zu spüren.
1 Beispiel Die deutsche Schule wurde angewiesen nicht vor dem 17 .02 zu öffnen.
2 Lufthansa hat die Flüge gestrichen. Schön für die Leute die jetzt länger Urlaub in D machen, ne Katastrophe für jene die in China zu Besuch waren
und jetzt nicht wegkommen, und von der LH ja sein Geld zurückbekommen kann. Auf deren Webseite drängen sie geradezu den Refund ein um ja aus der Verantwortung zu sein. Mich würde hier wirklich die Rechtslage interessieren.
3 Viele innerchinesischen Verbindungen , speziell Züge aber auch einige Flüge wurden gecancelt.
4 Soziales Leben kommt zum Erliegen, Restos bleiben geschlossen und etliche Chinesen Hamstern.
Ich selbst bin gerade in Thailand und werde jetzt wohl zwei Wochen länger bleiben.
Wie geht es euch, und wie seit ihr betroffen.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Jens
02-feb-20
bin in Shanghai seit zwei Wo, wollte nach VN und dann wieder her zurück,
alles gecancelled, Rückflug nach D. geht auch erstmal nicht,
kaum noch ein Restaurant offen, wenn bekannt wird, es kommt wieder eine Lieferung face masks sind ewig lange Schlangen vor den Pharmacy shops, dann kamen Gerüchte auf, die Lebensmittel werden knapp, sofort rannte alles in die Läden; z.Z scheint nur in meiner Gegend in den kleinen Läden das Flaschenwasser auszugehn, alles andere (Gemüse, Reis, Fleisch, Öl) gibt es ausreichend,
trotzdem ist die Lage ruhig hier, Straßen sind verweist, kaum Verkehr,
eigentlich kein wirklicher Streß,
Problem ist, daß es für ein verfügbares Impfserum wohl bis Sommer dauern wird
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
CharlyGubei
03-feb-20
In gewisser Weise betroffen ist wohl jeder in China, ich seh das Ganze aber recht entspannt.

Hamsterkaeufe, hauptsaechlich Instantnudeln, hab ich auch selbst gesehen, im Family Mart um die Ecke gabs gestern Abend kaum noch Toast, sonst war aber alles da. Die Fotos von leeren Supermarktregalen die auf Weibo und inzwischen auch Facebook kursieren kann ich aber nicht bestaetigen, bei Carrefour und Century Market gibts weiterhin alles.

Die Online-Haendler, vor allem fuer Frischwaren wie Gemuese, haben die Preise angezogen, die Kuaidi-Fahrer duerfen nicht mehr in meinen Compound und muessen ihre Lieferung am Gate abladen. Das nervt. Ueberhaupt duerfen nur noch Residents rein, alle Gates bis auf eines sind geschlossen, von Freunden hab ich das gleiche gehoert, ist wohl inzwischen ueberall so.

Hatte bis gestern Besuch aus Deutschland, Rueckflug mit Lufthansa wurde abgesagt aber kostenlos auf Air China umgebucht. Auch ein Direktflug zum gleichen Flughafen, gleicher Tag, nur zwei Stunden spaeter, also ok, was solls. Airport Pudong und Flugzeug selbst waren ziemlich leer.

Als positiv empfinde ich die ungewoehnliche Ruhe auf den Strassen. Unglaublich, wieviel Vogelgezwitscher man ohne den ganzen Laerm hoert!

Es stand auch die kurz die Ueberlegung im Raum, das Ganze in Deutschland auszusitzen, aber da wird man inzwischen ja wie ein Lepra-Kranker behandelt wenn man asiatisch aussieht oder sagt das man in China war.

In den WeChat-Gruppen mit meinen lokalen Kollegen ueberschlagen sich die Geruechte, manche stehen kurz vor dem nervlichen Zusammenbruch wegen der "apokalyptischen Lage"... Auf Weibo kursieren auch schon Fotos von toten Katzen und Hunden, die von ihren Besitzern aus den Fenstern geworfen wurden, weil Saeugetiere angeblich das Virus uebertragen.

Persoenlich werde ich mich nicht der Massenpanik anschliessen, die Sache aussitzen und rational bleiben.
Tausende, allein in Deutschland, sterben jaehrlich an der gewoehnlichen Grippe, daran hat man sich gewoehnt. Bei einem neuen Virus werden die Leute eben nervoes.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Jens
04-feb-20
Hallo Charly,
das kann ich nur bestätigen,
die Leute machen sich (und das Umfeld) gegenseitig verrückt,

Frage:
dein Besuch zurück mit AirChina nach D.: was ist passiert, als sie in FRA angekommen sind?
Ausfüllen von irgendwelchen Pamphlets? Temp.-Messung im Flieger? Oder gar Quarantäne? Waren es Deutsche oder Chinesen?
Grüße
Jens
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
Harald_S
04-feb-20
Hallo,
Kann bestätigen es gibt keinen Mangel an Lebensmitteln. Selbst in dem kleinen Supermarkt am Compound gibt es alles. Fleisch, frisches Gemüse , Reis , Mehl usw...
Ein anderer Kunde hat heute so etwa 4kg Fleisch gekauft, plus Gemüse und Reis mit der Begründung er solle jetzt 14 Tage Zuhause bleiben.
Auch unser Compound sperrt alle Zulieferer aus. Ich sollte heute den 20l Ballon Wasser ans der Pforte abholen- Nein Danke!
Die Straßen sind leer, kaum Leute unterwegs. Es gibt wohl mehr und Rückkehrer, man merkt die Parkplätze werden voller. Trotzdem ist keiner auf der Straße.
Wir warten einfach ab.
Wünsche allerseits gute Gesundheit und lässt Euch nicht anstecken.
Beste Grüße
Harald
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
CharlyGubei
05-feb-20
@Jens
Flug ging nach Muenchen, deutsche Staatsbuerger.
Am PVG musste vor der Immigration noch ein zusaetzliches Dokument ausgefuellt werden mit Fragen wie "Have you been to Hubei?", "Do you have symptoms like coughing, sneezing, ...?" usw, am Eingang wurde die Temperatur gemessen. Im Flugzeug gab es dann nochmal Ansagen, dass man sich unverzueglich melden solle, falls man sich krank oder in irgendeiner weise unwohl fuehlt.
Am MUC, nichts: Durch die automatische Passkontrolle, Koffer holen, durch den Zoll, alles wie immer. Die Koffer haben sich auf dem Gepaeckband etwas gestaut, da Nicht-EU-Buerger diesmal wohl laenger als sonst bei der Einreise gebraucht haben. Evtl. wurden den Chinesen da ja mehr Fragen als sonst gestellt, das ist jetzt aber nur geraten. Bin da selbst schon mal fast 20 Minuten bei der Bundespolizei gestanden, weil der nette Beamte ueberhaupt nicht verstanden hat, dass wir in China wohnen und meine Frau deshalb ein Visum hat und keine Residence Permit fuer Deutschland, naja...

@Harald
Stimmt, die Parkplaetze werden voller aber die Strassen bleiben leer und am meisten nervt, dass das Wasser nicht mehr bis an die Wohnungstuer geliefert wird. Da merkt man erst mal, wie man sich an den Kuaidi-Luxus gewoehnt hat :D

Hab noch ein paar interessante Zahlen zur Influenza gefunden, nur mal so zum Vergleich. Davon liest man nichts, aber auch gar nichts in den Medien und wenn doch, winken die Leute nur ab, "ha, ist doch bloss Grippe":
https://interaktiv.waz.de/grippe-monitor-deutschland/
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
Jens
05-feb-20
danke für die Info Charly
wenigstens keine zwei Wo. Quarantäne bei Rückkehr, das würde noch fehlen zum Glück...
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
Wodkasäufer (Gast)
07-feb-20
Hi, bin diese Woche mit der Aeroflot von Shanghai über Moskau (Sheremetyevo Airport) zurückgeflogen.

Vor Betreten des Flughafens Pudong wird die Temperatur gemessen. Nach dem Einchecken muss man ein kurzes Gesundheitsformular (Have you been or had contact to anyone from Hubei, ...) ausfüllen und wird erst damit zur Passkontrolle weitergelassen, wo die Temperatur dann nochmals automatisch (Wärmebildkamera) gecheckt wird.

Im Flieger gab es ein weiteres Gesundheitsformular zum Ausfüllen (where have you been in China, usw.) Nach der Landung in Moskau hieß es dann sitzenbleiben und Handys aus. Daraufhin betraten zwei Damen in Ganzkörperschutzkleidung das Flugzeug und scannten die Kabine mit einer Wärmebildkamera. Eine Chinesin versuchte, das Ganze mitzufilmen und wurde von der russischen Besatzung zurechtgewiesen.

Nach ca. 10 Minuten war der Spuk vorbei und alle durften raus aus dem Flieger. Transit-Wartezeit und Weiterflug nach EU war dann ganz normal ohne besondere Kontrollen.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
hainan
12-feb-20
Bin in D mit unsere Tochter! Der Flug zurück frühestens am 8 März! Bestätigt wurde von meiner Frau in Shanghai dass Schulen bis Ende März geschlossen bleiben! Auch wurde uns mitgeteilt,falls wir wieder zurück kommen,erneut 14 Tage zu Hause bleiben müssten,also bleiben wir in D und Feiern den Karneval!
Euch allen,bleibt gesund!
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
Lupo
15-feb-20
Meine Frau und Sohn kamen am 31.1. aus Shanghai zurück, mit AirChina,da LH ja nicht mehr geflogen ist. Umbuchservice von LH war katastrophal,in der Nacht vor Abflug kam erst eine E-Mail.Hatte bereits eigenständig AirChina gebucht, warte jetzt auf Erstattung von LH. Am Flughafen PVG Fiebercheck, in Ffm nur Kontaktdaten angegeben.
Arbeitgeber hat mich 14 Tage mit Familie ins Home Office geschickt, haben freiwillig 14 Tage Kontakte vermieden, kein Kindergarten, etc. Kontrollen und Präventivmaßnahmen in D erschreckend gering. Selbst lokale Gesundheitsämter haben trotz Kontaktdaten keine Übersicht über potenzielle’Virustraeger’. Ansteckung Gefahr wegen Grippe scheint noch immer in D höher zu sein als durch Covid-19. Euch allen weiterhin alles Gute in Shanghai und haltet durch. Genießt die Zeit der Ruhe in Shanghai.Viele Grüße aus D.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
CharlyGubei
17-feb-20
Braucht man bei euch im Compound auch einen Passierschein um rein und raus zu kommen? Wurde bei mir vor ca. einer Woche eingefuehrt. Passierschein und ID/Reisepass muss vorgezeigt werden, "Waren Sie ausserhalb Shanghais" wird gefragt, Fieber messen, erst dann darf man rein. Maske ist natuerlich Pflicht.
Die Kontrollen werden nicht von den ueblichen Guards durchgefuehrt, sondern von Personal der District-Regierung (haben schicke Warnwesten mit Hammer und Sichel an). Die automatischen Gates mit Gesichtserkennung fuer Fussgaenger wurden deaktiviert. Mit Laowai-Bonus hab ich den Passierschein erst mal ignoriert, die Guards kennen mich (ist zwar ein riesiger Compound, ausser mit lebt aber glaube ich nur ein weiterer Auslaender hier) und haben den Kontrolleuren bestaetigt, dass ich hier wohne. Das hat einige Tage geklappt, bis ich dann gestern nicht mal mehr raus gelassen wurde. Ich bin direkt zur Verwaltung, die wollten dann etliche Dokumente, Mietvertrag, Besitzurkunde des Apartments vom Landlord, etc. Da war dann mein Chinesisch nicht mehr gut genug um alles zu verstehen, aber ich bin standhaft geblieben und hab nicht meine Frau zur Hilfe gerufen, ging dann ploetzlich auch nur mit Foto vom Reisepass auf meinem Handy... Passierschein wurde fuer meine Frau und mich ausgestellt, Kinder unter 12 brauchen keinen.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
Jens
17-feb-20
ich wohne in Pudong, Lujiazui Garden, da ist bisher nur Fieber messen angesagt, neuerdings auch am Handgelenk, nicht mehr an der Stirn, hängt wohl mit den eisigen Winden zusammen...
ansonsten wurde noch so eine Seuchenmatte hingelegt, wo man drüber laufen muss
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
Xiaojo
18-feb-20
Ich bin nicht alt. Ich war schon während der SARS Krise in China und kenne den Drill.

Die Massnahmen sind nun viel härter. Bei SARS war die Sterbensrate viel höher, aber die Übertragungsrate war viel langsamer. Man bekam es schnell in den Griff.

Bei 2019-nCoV oder neu Covid-19 ist es einfach sehr schnell dafür ist die Sterblichkeitsrate viel tiefer.

Was jedoch grosse Sorgen bereitet ist die Tatsache, dass eine grosse Anzahl der Patienten auf künstliche Beatmung und ähnliche Lebenserhaltende Massnahmen angewiesen sind. Ich kann das aufgrund der schlechten Daten nicht ganz genau messen, aber schätze 5%. Das überfordert jedoch jedes Gesundheitssystem auch das Deutsche.

Das erklärt auch warum die Sterblichkeitsrate in Wuhan bei ca. 3% liegt und im Rest von China unter 2%. In Wuhan ist einfach keine Kapazität mehr da gewesen jeden zu versorgen.

China leistet da Grosses zurzeit und gewinnt allen Systemen Zeit sich vorzubereiten.

In Deutschland werden auch Massnahmen geplant und umgesetzt sollte es zu einer Empedemie kommen, aber durch die indirekten Flüge und Verbindungen kann man ja niemanden wirklich richtig aufhalten. Italien hat z.B zu gemacht, aber wenn nicht alles international abgestimmt ist dann gibts immer einen Weg.

Meine grosse Sorge ist Afrika. Dort hat es nur wenige Länder mit Testkapazitäten.

In Afrika wo jetzt gerade Sommer ist wird sich das Virus sowieso ausbreiten. Es wird deshalb sicherlich irgendwann bei uns in Europa vermehrt aufkreuzen zur Frühlings oder Sommerszeit und dann wie in Afrika dann wohl wegen der Jahreszeit möglicherweise kein so grosses Problem mehr darstellen. Mal sehen.

CDC, BGA und BAG halten im Übrigen nichts von einer Maske für Gesunde, sondern nur für Kranke. Man wird deshalb in Deutschland, Schweiz und den USA keine Masken in dem Umfang sehen wie in China.

Eine Fiebermessung ist nicht eine sichere Sache. Ein bisschen Paracetamol und Ibuprofen was jeder mit Fieber auf einer Reise zu sich nimmt um durchzustehen senkt das Fieber und kann nicht erfasst werden. Es ist besser an die Vernunft und die Angst der Leute zu appellieren.

Zudem gilt das Gesetz der Wahrscheinlichkeit. Bisher hat es in Peking und Schanghai nicht einmal 500 Fälle... und die steigen nach offizielle Zahlen nicht gross an. Warum sollte sich Deutschland deshalb Sorgen machen? Noch kann man es kontrollieren, aber in Afrika kommt wohl im Frühjahr eine Welle rüber die kann sowieso niemand eindämmen, auch wenn’s bei Ebola geklappt hat bei Covid-19 wäre ich überrascht wenn’s klappen würde. Das Infektionsrisiko ist einfach extrem hoch.

What goes around will come around... , aber hoffentlich im Sommer und das denke ich ist der Plan vom CDC.

Nebenbei, wir merken hier überhaupt keinen Rassismus im deutschsprachigen Raum. Total übertrieben medial! Die Leute machen sich Sorgen, aber keiner hat sich von uns im Zug weggesetzt und wir sprechen Mandarin direkt neben den Leuten...
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
Xiaojo
18-feb-20
Meine SARS Erlebnisse waren ähnlich wie bei COVID-19. Es gab Hamsterkäufe und Angst, aber es gab weniger strikte Maßnahmen und weniger zentrale und dezentrale Kontrollen als heute.

Es war zudem viel schneller vorüber und es gab keinen Lockdown von ganzen Städten oder Regionen.

Das ist schon viel krasser mit COVID-19....

Zudem sind die Medien zensierter obwohl die Scherre dieses Mal auch nicht mitkam so viel da gepostet wird und wurde. Und Screenshots immer noch unkontrolliert sind meistens jedenfalls...

Der grosse Unterschied finde ich auch, dass die Menschen in China aufgeklärter sind. Ich erlebe jedoch den gleichen Vertrauenscerlust in die Institutionen in China. Es wird genau wie damals gleich politisch und gegen das Regime laut.

Wenliang war ein grosser Skandal... das selbst Forscher zu einem Forschungsthema keine öffentliche Meinung haben können spricht Bände....
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
18-feb-20
Auch ich will mal ein UPDATE liefern.
Wie einige wissen habe ich am 18.01 das Land verlassen und meine Tochter ist ziemlich zeitgleich mit meiner EX zu den Großeltern gefahren.
Hätten wir einige Informationen eine Woche früher gehabt, wären wir beide gemeinsam nach Thailand geflogen.
Meine Tochter ist mit ihrer Mutter und Tante 03.02 zurück nach SH geflogen.
Das war auch gut so, denn anderes als in der Presse sind auch etliche Städte bzw Stadteile in Jiangsu abgesperrt und die Sanktionen sind restriktiver als kommuniziert.
Der 16 jährige Cousin meiner Tochter hängt jetzt bei den Großeltern fest, da er weder nach SH zur Mutter noch zu seinem Vater kann, da beide aus Jiangsu kommen.
Die deutsche Schule ist seit Februar bis mindestens Anfang März geschlossen, und der Kaltstart bezgl E- learning ist sowohl Schülerseite, als auch auf Lehrerseite nicht einfach, aber jeder gibt sich Mühe.
Ich selbst habe beschlossen, dass ich bis Anfang März in Thailand bleibe, da ich hier mehr Handlungsoptionen sehe. Im März geht es zurück nach SH oder für meine Tochter raus aus SH oder beides.
Denn sollte die Schule in den April hinein geschlossen bleiben ist für mich das Schuljahr gelaufen.
Was mittlerweile nervt sind Kommentare, wie kannst du deine Tochter in der Seuchenzone lassen. Ich habe gehört, dass der Notstand ausgerufen wurde..etc.
Wenn es um die Ratschläge vieler Bekannter geht, müssten alle deutschen Kinder aus Shanghai evakuiert werden.
Die gleichen Eltern, die Ihre Kinder stolz auf Safari oder sonst wo hinnehmen, ohne die Malariagefahr oder Dengue wirklich einschätzen zu können.
Mittlerweile, machen die Isolationsfolgen mehr zu schaffen. Strickte Zugangskontrolle kaum soziales Leben.
Es dürfte da für jene einfacher sein, die in reinen Ausländercompounds
leben.
Im Vergleich zu SARS empfinde ich das Virus näher. Zu viele Bekannte und Verwandte sind eben direkt durch Sanktionen oder Auswirkungen betroffen bei 2 Chinesen wurde Wechat deaktiviert.
Was ganz vergessen wird, das Virus tötet gerade etliche kleine Firmen.
Gerade die werden keine Subvention erhalten.
Auch im Veranstaltungsbereich ist Panik angesagt.
Alle Messen und Events bis April sind abgesagt.
Einiges davon sogar weltweit wie der MWC um mal einen großen zu nennen.
Tatsächlich bin ich froh das dieser Bereich hinter mir liegt und ich China
im April eh verlassen wollte.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
Xiaojo
18-feb-20
Hi Petermedia

ich vermute mal, dass China in Bezug auf Covid-19 sogar sicherer ist als andere Länder. Also als rücksichtslos oder fahrlaessig würde ich es nicht sehen, wenn man dort bleibt.

Mit einer Ausnahme vielleicht die Hubeiprovinz, denn dort so mein Eindruck ist es nur deshalb riskant, weil die medizinische Versorgung dort teils zum erliegen gekommen ist bzw. erscheint. Das heisst sollte man ein anderes Problem haben dann kann man auf seine Behandlung lange warten. Das wird sich aber auch aendern.

Warte mal auf den Frühling dann wird sich das wohl alles verbessern.

Du hast vollkommen Recht in all den anderen Gebieten.

Selbst die Japanische Enzephalitis ist fuer Kinder wohl gefaehrlicher als Covid-19 und die wenigsten Kinder sind dagegen geimpft. Und der Strassenverkehr oder die gewöhnliche Grippe sind wohl auch eine Gefahr.

Es gibt viele Leute ohne Ahnung und die schreiben ueberall. Die groesste Gefahr in China ist, dass der Staat die falschen bzw. ueberzogene Massnahmen trifft und Euch z.B. Reisebeschraenkungen auferlegen koennte. Desweiteren, dass man keine Information mehr bekommt. Das ist in Deutschland kein Problem, aber auch dort gibt es Pläne für Reisebeschränkungen und Isolationsmassnahmen für solche Fälle und die sehen aehnlich aus wie in China - nur ohne Zensur. Es gibt dann noch deutlich mehr Vertrauen in die Strukturen in der BRD und die medizinische Versorgung ist bei weitem besser. Nicht zu vergessen Beamtungspatienten in Deutschland sind eine Goldgrube für alle Krankenhäuser deshalb sind da auch viele Kapazitaeten vorhanden, aber auch Deutschland haette ein grosses Problem mit so einer Epedemie.

Jedoch hat das Regime eine grosse Angst vor dem Volk und das deshalb extrem viel gegen den COVID-19 Virus um ja keinen Verdacht aufkommen zu lassen es haette etwas unterlassen. Deshalb kommt es auch zu ueberzogenen Massnahmen.

Ich wäre wohl nur zurueck nach Europa wegen der Schule. Damit die Kids noch ausreichend gefördert werden... Das jetzt Schulen in China ueberall geschlossen sind kann ich nicht nachvollziehen und halte ich fuer falsch. In Shanghai und Peking hat es ja bisher ja nur ca. 400 Fälle...
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
Jens
21-feb-20
bin gestern mit Air China von Pudong nach Frankfurt geflogen,
der Flughafen Pudong war total leer, wie im Zombifilm, an den Anzeigetafeln nur gecancellte Flüge, endlich ruckte dann "mein" Flug insSichtfeld, der dann on time.
der Flug selbst ca. halb gefüllt, 1/3 Laowai, Rest Chinesen.
alle Passagiere mit face masks, im Flieger mußte man dann ein Formular ausfüllen, daß man nicht in Infektionsgebieten war die letzten 14 Tage, Name, email, Tel.-Nr., Angeben zu einer Kontaktperson, dann Temperatur messen, die wurde dann wohl auch auf das Formular eingetragen.
Im Flieger gab es nur Softdrinks, auf meine Frage, warum es kein Bier gibt: "because of special situation" (???)...
In Fra. angekommen: raus aus dem Flieger, keinerlei weitere Kontrolle,
Maske weg und ab durch die Mitte...
Grüße
Jens
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
William
24-feb-20
es ist alles so, wie hier beschrieben. Vielen Dank fr die Kommentare. Habe in 25 Jahren China einiges mitgemacht.
Jetzt möchte ich ausdrcklich China fr die schmerzlich durchgefhrten Maßnahmen loben. Welches Land hätte das so hinbekommen ? Deutschland kmmert sich nicht und ist wohl auch keine Ausnahme in Europa ( Russland abgesehen ). Ich kann fr Shanghai, Zhejiang und Jiangsu sagen das alle Vorgaben zur Bekämpfung umgesetzt werden oder sind. Das erfordert Disziplin. In unserem Compound gibt es ein Heer von Freiwilligen die sich einsetzten. Diese Krise wird China hoffentlich stärken und nicht zersetzten wie einige Medien herbeisehnen ( schreiben ).

Zu erwähnen ist das Deutschland großzgig Hilfsgter und auch Geld spendet. Frau Merkel hat recht. Lebensmittel fr 2 Wochen im voraus schaden nicht und ...WIR SCHAFFEN DAS !
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  0 (0%) 
negative bewertungen: 1 (100%)   guter beitrag schlechter beitrag
EinerDerSichWundert (Gast)
28-feb-20
Was hat die Merkel damit zu tun ?
Im Sommer wenn die Temperaturen wieder steigen ist die Angelegenheit wieder vorbei weil Viren keine Hitze mögen und Merkel kann wieder abzappeln. Ok.
Was hat China Tolles gemacht ? Die haben jetzt endlich den Wildtierhandel verboten ? Besser spät als nie. Sollen auch noch das Rumrotzen verbieten. Da läßt sich noch mehr optimieren. Mit Disziplin gäbe es Covid-19 garnicht. Was China jetzt macht ist ist ganz normal. Davon geht man aus.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
10-mär-20
Nun bin ich eine Woche zurück und ich wundere mich warum dieser Thread tot ist.
Denn die täglichen Auswirkungen sind doch schon immens.
Sicher es gibt in Shanghai kaum Infektionen, aber das tägliche Leben ist doch sehr verändert.
Schon das Bild das alle mit Masken unterwegs sind.

Ich bin froh, dass ich mich hier in China aus dem Berufsleben zurückgezogen habe, denn ich wer nicht sicher ob meine Exfirma das übersteht. Ich plante technisch mediale Großveranstaltungen.
Und auch in Deutschland strauchelt mein neuer Arbeitgeber, arg zumal deie auch noch Kreuzfahrtschiffe medial ausgestattet haben.
Da kann ich nur sagen, gut dass ich vorgesorgt habe und noch einen Plan B habe. Aber der Impact ist spürbar.

Was mit zur Zeit wirklich zu schaffen macht ist die chaotische Nachrichtenlage und Unplanbarkeit. Ich muss z.B nach HK, bekomme aber
täglich unterschiedliche Statusmeldungen bezgl. Qurantäne. in HK.
Da mein Weiterflug über Thailand geht, dort aber von Regierungsseite seit dieser Woche wiedersprüchliche Infos kommen ist Planung schwer.

Bei meiner Rückkehr nach SH dauerte es einen ganzen Tag, dass das Compound Management wusste wie zu verfahren ist.

Die Flut der Apps.
China trackt alle Bewegungsdaten und wir wissen das, und wenn wir dass nicht akzeptieren würden, wären wir nicht nach China gekommen.
Aber während die PSB und Behörden auf die reinen Standortdaten des jeweiligen Telefonanbieters zurückgreifen , also eine App von Unicom, Telecom oder Mobile, meinen einige Institute wie Banken und diverse andere ihre eigenen Apps mit dubiosen Berechtigungen installieren zu lassen. Das sabotiere ich mit nem 2.Handy.

Depressive Chinesen . Viele Chinesen igeln sich seit Wochen zuhause ein
und dank Homeoffice kommen sie nicht raus.

Während die deutsche Schule seit 5 Wochen mit wachsendem Erfolg Onlineunterricht macht, funktioniert die Adaption gerade in Schulen ausserhalb nicht optimal, da viele Schüler mit der Freiheit nicht umgehen können. Momentan wird darüber nachgedacht online Spielpattformen abzuschalten.
Ich frage mich aber wirklich ob solch ein Schwarzstart wie an der DSS in Deutschland funktionieren würde.

Momentan ist wohl die grösste Gefahr die das Virus in den Köpfen an Börsen verursacht, und die Kollateralschäden.
So kenne ich niemanden der an Corona erkrankt ist, aber etliche die vor
einem wirtschaftlichen Totalschaden stehen.
Denn kleine und mittlere Firmen haben oft keine Schwarzstartfähigkeiten.

Nachtrag
welcome in Absurdistan
Alles fing damit an, dass meine Nachfolge KK im März abläuft und die Folgekarte nach China versendet wurde, und natürlich verloren ging.
Kein Problem, da ich eh nach HK musste hole ich sie dort ab und um die Sache komplett zu machen auch gleich eine weitere Karte die im Mai ablauft. Da liegen sie ende der Woche.
Nur dass man laut Botschaft sowohl in HongKong als auch In Beijing gar nicht ohne Quarantäne nach HK kommt. Das Konsulat in SH versteckt sich hinter den Bandansagen.
 
 
Seite 1 2

neue antwort:

name:

thema:

text:
   
zurück übersicht