SHANGHAI
Chef
Interpol
Nationalrat
Meng
Hongwei
Beisein
Jinping
Mutma
Huawei
Korruption
Dringliche
Parade
Netz
Zerst
Kanzler
Pressespiegel
Durchblick
Je mehr Blüten...
 
Emil303
 
opauli2004299
Lupo288
shanghai11288
 
Kotletten-Hors283
 
GermanButcher283
 
Thaioli281
 
Saatchi280
kicker279
Bayerinshangha278
1. Bundesliga
 
JOMDA88220
 
hainan195
 
Kotletten-Hors194
 
sarita193
Bayerinshangha193
shanghai11190
 
Miguel186
Mr-URSTOFF185
MaikeM179
Lupo176
2. Bundesliga
Treffen

  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Freundschaften mit Chinesen   guter beitrag schlechter beitrag
SusanneXpremium memberadministrator
18-mär-19
Einen schönen Montag in die Runde! Möchte hier mal an die aktuelle Umfrage anschließen und wäre auf ein paar Meinungen zum Thema Freundschaft zwischen Expats und Chinesen gespannt.

Meiner Erfahrung nach klickt es am besten mit den sogenannten "Returnees", also Chinesen, die bereits im Ausland gearbeitet oder studiert haben und eine gewisse Offenheit und Neugierde mitbringen.

Etwas schwieriger ist es mit Menschen, die China nie verlassen und selten mit Expats Kontakt hatten. Hier sind mehr Geduld und gute Chinesischkenntnisse gefragt, wenn es denn mit einer Freundschaft klappen soll. Oft scheitert es hier auch an gemeinsamen Interessen.

Mit der Generation davor (45j-65j), die teilweise noch unter der Kulturrevolution aufgewachsen ist und dementsprechende Verhaltensweisen an den Tag legt, finde ich hingegen kaum eine Gesprächsbasis. Jedenfalls keine, die über die funktionale Ebene hinausgeht.

Wie geht es euch damit?
 
 
aw: Freundschaften mit Chinesen   guter beitrag schlechter beitrag
Xiaoxi
21-mär-19
Ich bin eine chinesische Studentin und war dreimal in Deutschland. Ich stimme Dir völlig zu. Bei mir gibt es das Problem, nachdem ich von Deutschland zurück gekommen war, hatte ich das Gefühl, dass ich „eingedeutscht“ bin. Von daher habe ich für eine lange Zeit Probleme im Umgang mit den Chinesen, die nicht offen sind, zum Beispiel meinem Freund. Das hat mich echt gestört, aber mit der Zeit habe ich leider rausgefunden, dass ich mich in China wieder „eingelebt“ bin und jetzt kaum Probleme mehr habe. Aber manchmal vermisse ich halt die freien Tage in Deutschland.
 
 
neue antwort:

name:

thema:

text:
   
zurück übersicht