home
premium
hotels
news
forum
community
gruppen
log-in
wetter
jobs
praktika
immobilien
bazaar
store
agenda
stammtisch
tippspiel
durchblick
download
sprachkurs
wörterbuch
presse
stadtplan
adressen
umfrage
quiz
kolumne
videos
galerie
about



  |  
   
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
Alexandra_89 (Gast)
11-jan-17
Hallo liebe Community,

da mein Freund für 2-3 Jahre beruflich nach Shanghai gehen wird, ist natürlich auch die Frage aufgekommen, ob ich mitkomme und wie dies sich gestalten lässt.

Vielleicht kann mir hier ja jemand seine Erfahrungen berichten und mir ggf. Kontakte o.ä. ermöglichen, die mir weiterhelfen können.

Ich bin gerade mit meinem Medizinstudium hier Deutschland fertig geworden und habe mein Approbation erhalten. Ich würde gerne als Assistenzärztin im Fachbereich Gynäkologie und Geburtshilfe arbeiten. Englisch sollte kein Problem sein, chinesisch müsste ich natürlich erst einmal lernen.

Meine Frage ist nun, ob man an den internationalen Kliniken überhaupt als Assistenzarzt eingestellt wird bzw. welche Möglichkeiten überhaupt bestehen, in China bzw. Shanghai einen Job als Berufseinsteigerin zu bekommen. Auch würde mich interessieren ob die Facharztweiterbildung in Deutschlnad anerkannt wird?!

Ich würde mich riesig über Antworten freuen!
Danke
 
 
aw: Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
Juergen110
12-jan-17
Hallo Alexandra_89,

dann versuche ich mal, mein geballtes Halbwissen weiter zu geben :-)))
Zitat Alexandra_89...Möglichkeiten überhaupt bestehen, in China bzw. Shanghai einen Job als Berufseinsteigerin zu bekommen.
In deinem geschilderten Fall eigentlich keine.
Eine bestehende Regelung besagt, das du nach Abschluss (Studium, Ausbildung, usw....) über mind. 2 Jahre Berufserfahrung nachweisen musst, und zwar in dem Beruf den du hier ausüben möchtest.
Das könnte also direkt die erste Hürde werden.
Zitat Alexandra_89mein Freund .......... mitkomme ...........und wie dies sich gestalten lässt.
Familienzusammenführung fällt also flach, weil wohl nicht verheiratet.
Bliebe noch ein Visum für Privatbesuch, aber dann heist es nach 3 Monaten max. Aufenthalt, wieder raus.
Einfachste Lösung: Heiraten :-)))))

Beim Arbeitsvisum kommt wieder der Fall oben: Es ist fraglich ob du eine Arbeitserlaubnis bekommst.

Das ganze ist also nicht so einfach. Leider.
Ich würde an deiner Stelle Adressen von Kliniken aus dem Internet suchen, und reichlich Bewerbungen absenden.
Und/Oder die Variante mit dem Besuchsvisum, und dann hier vor Ort das Gespräch in den Kliniken suchen.
Allerdings musst du für ein evtl. Arbeitsvisum dann vorher wieder ausreisen...
Zitat Alexandra_89 Auch würde mich interessieren ob die Facharztweiterbildung in Deutschlnad anerkannt wird?!
Sorry. Keine Ahnung.....
Aber wenn ich so viele Fachkräfte und Ingenieure in D treffe, die nicht einmal ihren Namen Buchstabieren können, sollte das wohl auch anerkannt werden :-))))

Ich drücke dir einfach mal die Daumen, das es i-wie klappt !
 
 
aw: Berufseinstieg als Assistenzärztin   guter beitrag schlechter beitrag
XiaoWu (Gast)
12-jan-17
Juergen110 hat es schon ganz gut erläutert.
Ich behaupte aber, dass der Mangel an Berufserfahrung keine unüberwindbare Hürde ist. Beispiel:
Ich war letzte Woche bei einem Zulieferer in Suzhou zu Besuch und da sitzt ein neuer Deutscher mit am Tisch. Ich hielt ihn erstmal für einen Praktikanten, sah recht jugendlich aus und sagte nichts :) Beim anschliessenden Essen stellte sich raus, er war schon Ingenieur, aber frisch von der Uni. Als ich die geforderte Berufserfahrung ansprach, hat er mich nur fragend angeblickt. Er hatte nur ein dreimonatiges Praktikum beim Mutterkonzern in Deutschland absolviert, sonst nichts. Soll heißen, wenn die Firma das nötige Know-How (oder Kleingeld?) hat, lässt sich da durchaus tricksen.
Alternativ gäbe es noch die Möglichkeit, dass Du über den AG deines Freundes ein Business-Visum bekommst, müsstest dann nur ab und zu aus China raus. Der Klassiker ist da ein Wochenende in Hongkong, kenne einige, die das so gemacht haben. Lass deinen Freund doch mal vorsichtig nachfragen.

Ansonsten: Internationale Krankenhäuser in SH (United Family, Parkway, Google spuckt Dir noch mehr aus) einfach mal anschreiben und fragen, wie und ob die sowas regeln könnten.

Zur Anerkennung kann ich leider auch keine qualifizierte Aussage treffen :)

Drücke ebenfalls die Daumen!
 
 
neue antwort:

name:

e-mail: (optional)

thema:

text:
   
zurück übersicht







nachlese