home
premium
hotels
news
forum
community
gruppen
log-in
wetter
jobs
praktika
immobilien
bazaar
store
agenda
stammtisch
tippspiel
durchblick
download
info abc
sprachkurs
wörterbuch
stadtplan
adressen
umfrage
quiz
kolumne
videos
galerie
about


galerie: china streed food 
kulinarisches vom straßenrand

(2006-04-22) was für den deuschen die currywurst ist für den shanghaier der knusprig-krosse "shaobing" (chinesische pizza). schnelle kost für zwischendurch, herz- und schmackhaft plus abenteuerlich billig noch dazu. die angebotspalette reicht von den allgegenwärtigen yangrouchuan (lammfleischspießchen) bis hin zur selbstkonfigurierten "malatang" (scharfen suppe). ausprobierenswert, auch wenn man punkto zubereitungshygiene der garküchen schon mal das ein- oder andere auge zudrücken muss.

schanghai.com präsentiert eine auswahl der gängingsten straßensnacks als aktuelle galerieserie. mit deutschen foto-erläuterungen.

schanghai.com galerie

Kommentare: 0
neues guangdong forum 
shenzhen, guangzhou, dongguan und mehr

(2006-03-24) seit ihrer wirtschaflichen öffnung 1978 erfreut sich die südchinesische provinz guangdong einer steigenden konjunktur. hauptrolle dabei spielt einerseits die geographische nähe zum regionalen hotspot hongkong, andererseits lockt eine gut ausgebaute produktions- und exportinfrastruktur immer mehr ausländische fertigungswerkstätten ins land.

attraktiv für internationale unternehmen ist besonders das "perlfussdelta" mit städten wie dongguan, foshan, guangzhou (kanton), huizhou, jiangmen, shenzhen, shunde, taishan, zhongshan und zhuhai.

dem damit einhergehenden, steigenden expat-anteil unter den 110 millionen guangdongnesen widmet schanghai.com ab sofort ein eigenes forum. bisherige threads mit guangdong-bezug wurden bereits in das neue forum verschoben, neue beiträge sind jederzeit willkommen.

das neue guangdong-forum
das guangdong-forum als rss-feed
info-abc guangzhou (kanton)
info-abc shenzhen

Kommentare: 0
schanghai.com märzstammtisch 
[update] fotos jetzt online!

(2006-03-23) wieder naht der letzte freitag des monats und somit auch sein obligatorischer stammtischtermin. letzteren deckt diesmal das - nomen est omen - für seine herausragenden nudelgerichte bekannte restaurant "pasti".

das modern eingerichtete lokal unter deutschem management profilierte sich in seinem mehrjährigen bestehen als stadtweiter geheimtipp für stilechte italo-küche. highlight: am stammtischabend gelten appetitanregende 20% spezialrabatt auf alle speisen und getränke.

eintritt frei + keine anmeldung notwendig. der schanghai.com stammtisch ist wie immer ein lockerer plauderabend und offen für alle, die gerne nette leute kennenlernen und ihr persönliches vorort-netzwerk erweitern möchten.

  • schanghai.com märzstammtisch
  • freitag, 31. märz 2006, ab 20:00
  • restaurant pasti, shanghai
  • 1226 beijing west road / ecke xikang road
- 2 min. laufabstand von plaza66

www.pasti.cn - pasti im netz
update: die fotos des abends

Kommentare: 0
herausforderung chinesisch 
umfrage: wie spruchreif ist mein mandarin?

(2006-03-16) stimmt, auch ohne sprachliche kommunikationsbasis findet das santana-taxi die richtige abbiegung und der big mäc seinen weg auf das tablett. jedoch gerade bei längeren china-aufenthalten bringt selbst rudimentärstes mandarin entscheidende vorteile mit sich.

in der schanghai.com sprachumfrage von 2003 bekannten sich 49% der leserschaft zu inexistenten chinesischkenntnissen, 23% hatten immerhin grund- und 10% mittelmäßige kompetenz in der landessprache. nur 6% erteilten ihrem chinesisch das prädikat "gut", während die restlichen 11% von muttersprachlichem hintergrund profitieren.

was hat sich seither geändert? schanghai.com möchte es nochmal wissen und präsentiert die mandarin-enquete in neuauflage.

zur umfrage: meine chinesischkenntnisse sind...

Kommentare: 0
galerieserie: die tempel von chengde 
portrait der kaiserlichen sommerresidenz

(2006-03-09) 150km nordöstlich von peking liegt die historische stadt chengde. als beliebte sommerresidenz der frühen qing-kaiser beherbergt die stadt ein im 18. jahrhundert errichtetes bergrefugium aus weitläufigen parks, seen, pagoden und palästen.

außerhalb der ummauerten anlage errichteten weitere acht tempel verschiedener architekturstile in den himmel. eindrucksvollstes exemplar ist der putuo zongcheng, ein replikat des tibetischen potala-tempels. jens höhne war mit seiner kamera vor ort.

chengde-galerieserie auf schanghai.com

Quelle: jens höhne     Kommentare: 0
schanghai.com februarstammtisch 
[update] fotos jetzt online!

(2006-02-17) nach erlöschung des letzten fire-crackers zu ehren von chinese new year lädt ein nicht minder festlicher schanghai.com stammtisch zum entspannten networking mit alten und neuen gesichtern. veranstaltungsort ist diesmal das kleine aber feine shanghaier café "decades".

decades eröffnete anfang 2006 in der maoming north road. stilistisch ist das lokal dem shanghai der 30'er nachempfunden, das interieur eine warme kombination aus teakholz, rotem samt und polsterstühlen. an den wänden erinnern retro-werbeaffichés an vorrevolutionäre glanzjahrzehnte und schwarze deckenlautsprecher garnieren das alt-shanghai-ambiente adäquat mit leisem jazz.

kulinarisch gibt sich decades international und serviert neben standardgetränken (ab rmb 20) und cocktails (ab rmb 30) auch pasta, pizza und sandwiches. am stammtischabend gilt ein spezialrabatt von 20% auf alle speisen und getränke, auch für freebie-fingerfood ist wieder gesorgt.

  • schanghai.com februarstammtisch
  • freitag, 24. februar 2006, ab 20:00
  • café "decades"
  • 215 maoming north rd. / nähe nanjing rd.
  • 2 min. laufabstand von metro shimen rd.

eintritt frei + keine anmeldung notwendig. der stammtisch ist offen für alle, die gerne nette leute kennenlernen und ihr netzwerk erweitern möchten.

[update] die februarstammtisch-fotos

Kommentare: 0
das neue schanghai.com info-abc 
interaktives china-wiki zum mitmachen!

(2006-02-17) Ab sofort online auf schanghai.com: Das Info-ABC in neuem Gewand. Hier sind einerseits essentielle Informationen zu Shanghai, Beijing und bald auch weiteren Städten zu finden, andererseits allerlei Wissenswertes zu mehr oder minder alltäglichen Problemen und Fragen zu Thema wie Gehalt und Lebenskosten, Visa, Reisen, Krankenversicherung, Wohnen und anderem mehr.

Versehen mit zahlreichen Links bieten die Artikel des neuen Info-abc einen idealen Informationszugang zum Reich der Mitte. Inhaltlich basieren die derzeitigen Texte auf der freien Enzyklopädie Wikipedia. Ähnlich Wiki können Artikel auch mittels Kommentar ergänzt bzw. neue Artikel per Mail vorgeschlagen werden.

das neue info-abc auf schanghai.com

Kommentare: 0
"watch, bags, dvd", die dritte 
feilschtipps, fake-preisliste und galerie

(2006-02-17) nie mehr beim feilschen den kürzeren ziehen? die dreiteilige schanghai.com fakemarkt-serie schließt mit praktischen verhaltenstipps für die erfolgrleiche preisverhandlung.

dazu gibt's eine fakemarkt-preisliste zum downloaden, ausdrucken und mitnehmen. plus für alle, die noch nicht dort waren und sich nichts unter einem fakemarkt vorstellen können: die neue schanghai.com fakemarkt-galerie.

Local: "Sir sir, you wan a watchee? Come here come here! Beaurtifuu watchee...cheeper cheeper!"
Visitor: "No thnx."
Local: "Come ahh come ahh I geeva watchee cheeper cheeper!"
Visitor: "No its ok thnx" (half smiling)
Local: (pulls out a few really nice watches) "See first. You laika thisa colour?"
Visitor: "Ok how much is this one?"
Local: (with an evil glint in his eye) "You Sir, my good friend, I give you 800"
Visitor: (bastard...when did we start becoming friends?) "No no too expensive."
Local: "Ok ok how machee? You telling me."
Visitor: "200. That's all I'm paying."
Local: "U clayzeee! More more! Give more!"
(...ten minutes later..Visitor begins to walk away)
Local: "Friend friend you come backer here, I geeva yoo 350! Ok Ok?!"
Visitor: "Thats what I'm talking about!"
Local: "Tamade zhi ge lao wai na mo li hai jiang jia" (swears in Chinese while giving a toothy smile)

  • Keiler ignorieren. Auch nicht mit "No/ No,thank you" abwehren, da jedwede Reaktion als potentielles Interesse gewertet wird.
  • Stoßzeiten meiden. Auch dem sonst "gesetzlosen" Xiangyang Markt gilt das globale Prinzip von Angebot und Nachfrage. Die besten Konditionen erzielt man Wochen- und Schlechtwettertags.
  • Preise dritteln. Faustregel: 1/3 des vom Händler vorgeschlagenen Preises sind eine erfolgsversprechende Verhandlungsbasis.
  • Teamarbeit leisten: Kauft man mit mehreren Freunden gleichzeitig bei einem Stand, ist ein Mengenrabatt durchaus realistisch.
  • Desinteresse zeigen. Lässt sich der Händler auf den ihm gebotenen Preis nicht ein und man ist selber nicht gewillt mehr auszugeben, Stand verlassen. In den meisten Fällen läuft der Verkäufer hinterher oder ruft ein "O.K., O.K.".
  • Mitleid verdrängen. Oft jammert der Verkäufer, wie wenig er an gerade diesem Artikel verdient bzw. gar Verlust erleidet. Tatsache ist: ohne Profit würde kein Händler seine Ware verkaufen.
  • Stammkunde werden. Regelmäßige Einkäufe beim gleichen Händler führen zu besserer Verhandlungsbasis.
  • Qualität vergleichen. Die Verarbeitung gleicher Produkte kann von Stand zu Stand variieren. Erst Produktvergleich durchführen, dann kaufen.
  • Sympathie schaffen. Führt man die Preisverhandlung freundlich und ohne allzu ernste Miene, steigen die Chancen auf niedrigere Freundschaftspreise.
- Visitenkarte verlangen. Bei späteren Reklamationen hat man so den Bezug zum Händler und ist ein Umtausch meistens möglich.

nie wieder zuviel zahlen: die fakemarkt-preisliste zum download
nie wieder verirren: die fakemarkt-galerie als aktuelles zeitdokument

Quelle: jljlzone.com     Kommentare: 0
rückreise mit haustier in die eu 
pdf-merkblatt: richtlinien und prozeduren

(2006-02-12) ulrike weber, 41, leitet in shanghai seit sommer 2004 ein auffangprojekt für gestrandete haustiere. gemeinsam mit einer gruppe gleichgesinnter kümmert sie sich um einfangung, tierärztliche sterilisierung und impfung von ausgesetzten katzen. "die kosten tragen wir selbst, wobei wir einen discount bekommen", so die engagierte tierfreundin. prinzipiell ziele diese initiative darauf ab, die so betreuten samtpfoten in gutem gesundheitszustand vor einer unsicheren zukunft zu bewahren und an neue adoptiveltern zu vermitteln.

was aber tun, wenn letztendlich die rückreise ansteht? die mitnahme von haustieren in den eu-raum stellt viele tierliebhaber vor ein großes fragezeichen. "natürlich ist uns bewusst, dass man als expat zunächst ueber die schwierigkeiten des irgendwann fälligen heimtransportes nachdenkt. daher möchte ich gleich vorausschicken, dass wir hier ebenfalls behilflich sein können und es sich um eine relativ einfache prozedur für halter und tier handelt", ermutigt weber. kontakt:

das merkblatt mit zusammengefassten richtlinien und prozeduren steht ab sofort im schanghai.com downloadbereich zur verfügung.

schanghai.com downloadbereich

Quelle: ulrike weber     Kommentare: 0
harbins kristallwelten 
aktuelle fotoserie zum jährlichen eisfestival

(2006-02-06) Im obersten Nordosten Chinas liegt die Provinz Heilongjiang mit ihrer Hauptstadt Harbin. Durch die unmittelbare Nähe zur sibirischen Grenze trifft man hier auf viele russische Einflüsse, angefangen vom Architektur- bis in den kulinarischen Bereich. Für eine Drei-Millionen-Metropole präsentiert sich das als "Moskau des Orients" bekannte Harbin als sehr entspannte Stadt ohne viel Hektik.

Jedes Jahr von Anfang Januar bis Ende Februar findet hier das international berühmte Ice Festival statt. Dafür werden riesige Figuren und Gebäude in Eis und Schnee gemeißelt, richtige Städte entstehen.

Die Hauptattraktion sind drei große Parks, in denen man die Kunstwerke bewundern kann. Besonders in der Dunkelheit sind die Eiswerke beeindruckend. Sie strahlen in bunten Lichtern und auch wenn es dem ein oder anderen ein wenig kitschig vorkommen mag, ist diese Ansicht unvergesslich. Tagsüber kann man die fein geschnitzten Eisfiguren betrachten und die Künstler beim Fertigstellen derselbigen beobachten. Dies im Rahmen eines Wettbewerbs, wofür Künstler aus der ganzen Welt anreisen. Eisschnitzen ist eine Kunst für sich!

Wer nach Harbin reist, muss gut ausgerüstet sein um die Temperaturen dort zu ertragen. Schon wenn man aus dem Flugzeug steigt, stockt erst einmal der Atem vor Kälte. Tagsüber sind es vergleichsweise mollige 15 Minusgrade, während die Temperaturen nachts bis auf minus 25 Grad fallen. Ohne dicke Jacke, lange Strumpfhose, warme Schuhe, Mütze und Handschuhe bewegt man sich auf dünnem Eis und kann auch das gleichnamige Spektakel nicht genießen.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass - wie in ganz Nordchina - alle Innenräume bestens geheizt sind und ein guter russischer Wodka auch von innen wärmt. Wer die Möglichkeit hat, das Festival zu besuchen, dem sei dringend dazu geraten: Es lohnt sich!

harbins kristallwelten - neue schanghai.com fotoserie von anke kröner

Quelle: anke kröner     Kommentare: 0

Archiv 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76




premium jobs

nachlese