home
premium
hotels
news
forum
community
gruppen
log-in
wetter
jobs
praktika
immobilien
bazaar
store
agenda
stammtisch
tippspiel
durchblick
download
info abc
sprachkurs
wörterbuch
stadtplan
adressen
umfrage
quiz
kolumne
videos
galerie
about


das neue schanghai.com info-abc 
interaktives china-wiki zum mitmachen!

(2006-02-17) Ab sofort online auf schanghai.com: Das Info-ABC in neuem Gewand. Hier sind einerseits essentielle Informationen zu Shanghai, Beijing und bald auch weiteren Städten zu finden, andererseits allerlei Wissenswertes zu mehr oder minder alltäglichen Problemen und Fragen zu Thema wie Gehalt und Lebenskosten, Visa, Reisen, Krankenversicherung, Wohnen und anderem mehr.

Versehen mit zahlreichen Links bieten die Artikel des neuen Info-abc einen idealen Informationszugang zum Reich der Mitte. Inhaltlich basieren die derzeitigen Texte auf der freien Enzyklopädie Wikipedia. Ähnlich Wiki können Artikel auch mittels Kommentar ergänzt bzw. neue Artikel per Mail vorgeschlagen werden.

das neue info-abc auf schanghai.com

Kommentare: 0
"watch, bags, dvd", die dritte 
feilschtipps, fake-preisliste und galerie

(2006-02-17) nie mehr beim feilschen den kürzeren ziehen? die dreiteilige schanghai.com fakemarkt-serie schließt mit praktischen verhaltenstipps für die erfolgrleiche preisverhandlung.

dazu gibt's eine fakemarkt-preisliste zum downloaden, ausdrucken und mitnehmen. plus für alle, die noch nicht dort waren und sich nichts unter einem fakemarkt vorstellen können: die neue schanghai.com fakemarkt-galerie.

Local: "Sir sir, you wan a watchee? Come here come here! Beaurtifuu watchee...cheeper cheeper!"
Visitor: "No thnx."
Local: "Come ahh come ahh I geeva watchee cheeper cheeper!"
Visitor: "No its ok thnx" (half smiling)
Local: (pulls out a few really nice watches) "See first. You laika thisa colour?"
Visitor: "Ok how much is this one?"
Local: (with an evil glint in his eye) "You Sir, my good friend, I give you 800"
Visitor: (bastard...when did we start becoming friends?) "No no too expensive."
Local: "Ok ok how machee? You telling me."
Visitor: "200. That's all I'm paying."
Local: "U clayzeee! More more! Give more!"
(...ten minutes later..Visitor begins to walk away)
Local: "Friend friend you come backer here, I geeva yoo 350! Ok Ok?!"
Visitor: "Thats what I'm talking about!"
Local: "Tamade zhi ge lao wai na mo li hai jiang jia" (swears in Chinese while giving a toothy smile)

  • Keiler ignorieren. Auch nicht mit "No/ No,thank you" abwehren, da jedwede Reaktion als potentielles Interesse gewertet wird.
  • Stoßzeiten meiden. Auch dem sonst "gesetzlosen" Xiangyang Markt gilt das globale Prinzip von Angebot und Nachfrage. Die besten Konditionen erzielt man Wochen- und Schlechtwettertags.
  • Preise dritteln. Faustregel: 1/3 des vom Händler vorgeschlagenen Preises sind eine erfolgsversprechende Verhandlungsbasis.
  • Teamarbeit leisten: Kauft man mit mehreren Freunden gleichzeitig bei einem Stand, ist ein Mengenrabatt durchaus realistisch.
  • Desinteresse zeigen. Lässt sich der Händler auf den ihm gebotenen Preis nicht ein und man ist selber nicht gewillt mehr auszugeben, Stand verlassen. In den meisten Fällen läuft der Verkäufer hinterher oder ruft ein "O.K., O.K.".
  • Mitleid verdrängen. Oft jammert der Verkäufer, wie wenig er an gerade diesem Artikel verdient bzw. gar Verlust erleidet. Tatsache ist: ohne Profit würde kein Händler seine Ware verkaufen.
  • Stammkunde werden. Regelmäßige Einkäufe beim gleichen Händler führen zu besserer Verhandlungsbasis.
  • Qualität vergleichen. Die Verarbeitung gleicher Produkte kann von Stand zu Stand variieren. Erst Produktvergleich durchführen, dann kaufen.
  • Sympathie schaffen. Führt man die Preisverhandlung freundlich und ohne allzu ernste Miene, steigen die Chancen auf niedrigere Freundschaftspreise.
- Visitenkarte verlangen. Bei späteren Reklamationen hat man so den Bezug zum Händler und ist ein Umtausch meistens möglich.

nie wieder zuviel zahlen: die fakemarkt-preisliste zum download
nie wieder verirren: die fakemarkt-galerie als aktuelles zeitdokument

Quelle: jljlzone.com     Kommentare: 0
rückreise mit haustier in die eu 
pdf-merkblatt: richtlinien und prozeduren

(2006-02-12) ulrike weber, 41, leitet in shanghai seit sommer 2004 ein auffangprojekt für gestrandete haustiere. gemeinsam mit einer gruppe gleichgesinnter kümmert sie sich um einfangung, tierärztliche sterilisierung und impfung von ausgesetzten katzen. "die kosten tragen wir selbst, wobei wir einen discount bekommen", so die engagierte tierfreundin. prinzipiell ziele diese initiative darauf ab, die so betreuten samtpfoten in gutem gesundheitszustand vor einer unsicheren zukunft zu bewahren und an neue adoptiveltern zu vermitteln.

was aber tun, wenn letztendlich die rückreise ansteht? die mitnahme von haustieren in den eu-raum stellt viele tierliebhaber vor ein großes fragezeichen. "natürlich ist uns bewusst, dass man als expat zunächst ueber die schwierigkeiten des irgendwann fälligen heimtransportes nachdenkt. daher möchte ich gleich vorausschicken, dass wir hier ebenfalls behilflich sein können und es sich um eine relativ einfache prozedur für halter und tier handelt", ermutigt weber. kontakt:

das merkblatt mit zusammengefassten richtlinien und prozeduren steht ab sofort im schanghai.com downloadbereich zur verfügung.

schanghai.com downloadbereich

Quelle: ulrike weber     Kommentare: 0
harbins kristallwelten 
aktuelle fotoserie zum jährlichen eisfestival

(2006-02-06) Im obersten Nordosten Chinas liegt die Provinz Heilongjiang mit ihrer Hauptstadt Harbin. Durch die unmittelbare Nähe zur sibirischen Grenze trifft man hier auf viele russische Einflüsse, angefangen vom Architektur- bis in den kulinarischen Bereich. Für eine Drei-Millionen-Metropole präsentiert sich das als "Moskau des Orients" bekannte Harbin als sehr entspannte Stadt ohne viel Hektik.

Jedes Jahr von Anfang Januar bis Ende Februar findet hier das international berühmte Ice Festival statt. Dafür werden riesige Figuren und Gebäude in Eis und Schnee gemeißelt, richtige Städte entstehen.

Die Hauptattraktion sind drei große Parks, in denen man die Kunstwerke bewundern kann. Besonders in der Dunkelheit sind die Eiswerke beeindruckend. Sie strahlen in bunten Lichtern und auch wenn es dem ein oder anderen ein wenig kitschig vorkommen mag, ist diese Ansicht unvergesslich. Tagsüber kann man die fein geschnitzten Eisfiguren betrachten und die Künstler beim Fertigstellen derselbigen beobachten. Dies im Rahmen eines Wettbewerbs, wofür Künstler aus der ganzen Welt anreisen. Eisschnitzen ist eine Kunst für sich!

Wer nach Harbin reist, muss gut ausgerüstet sein um die Temperaturen dort zu ertragen. Schon wenn man aus dem Flugzeug steigt, stockt erst einmal der Atem vor Kälte. Tagsüber sind es vergleichsweise mollige 15 Minusgrade, während die Temperaturen nachts bis auf minus 25 Grad fallen. Ohne dicke Jacke, lange Strumpfhose, warme Schuhe, Mütze und Handschuhe bewegt man sich auf dünnem Eis und kann auch das gleichnamige Spektakel nicht genießen.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass - wie in ganz Nordchina - alle Innenräume bestens geheizt sind und ein guter russischer Wodka auch von innen wärmt. Wer die Möglichkeit hat, das Festival zu besuchen, dem sei dringend dazu geraten: Es lohnt sich!

harbins kristallwelten - neue schanghai.com fotoserie von anke kröner

Quelle: anke kröner     Kommentare: 0
schanghai.com click 'n publish 
neu: digitalfotos direkt veröffentlichen

(2006-02-06) gute nachrichten für schanghai.com premium-mitglieder: mit der neuen multi-upload-option lassen sich fotos nun auch stapelweise in die eigene galerie hochladen. wahlweise steht hier der upload einzelner bzw. mehrerer fotos per dateibrowser oder - noch einfacher - drag and drop (ziehen und ablegen) zur verfügung.

photoshop adieu: dank automatisiertem image-processing entfällt darüber hinaus die bisherige notwendigkeit manueller zwischenschritte wie verkleinerung oder komprimierung. bilder von bis zu 2mb originalgröße können so direkt von der digitalkamera hochgeladen werden, den rest erledigt ihr premium-profil von selbst.

speicher satt: um die neuen features auch entsprechend auszukosten wurde der zugeteilte spreicherplatz kräftig nach oben geschraubt. jedem premiumprofil stehen nun insgesamt 64mb zur verfügung - ausreichend für mehr als 1200 fotos!

beispiel: galerie eines premiumprofils
jetzt schanghai.com premium-mitglied werden!

Kommentare: 0
schanghai.com januarstammtisch 
[update] fotos jetzt online!

(2006-01-20) auch im jahr 2006 setzt schanghai.com seine monatliche chat & network stammtischserie fort. nach 2x südamerika ist nun ein kulinarischer hotspot a la usa an der reihe: zum schanghai.com januar-stammtisch bittet die "real new york style luncheonette" valley gourmet.

die pfannen von valley gourmet brutzeln seit 2002 und sind primär bekannt für ihre amerikanische no-nonsense cuisine. neben us-standards wie burger & steaks sowie dem italienischen pasta/pizza 1x1 finden sich im hausmenü aber auch asiatische spezialitäten ergänzt durch eine breite auswahl knackfrischer salate. variationsreiche sandwiches und kostenloser wireless-internetzugang runden den gesamteindruck des gemütlichen lokals, das sich 2005 zu recht den cityweekend-titel "best luncheon of shanghai" sicherte, positivst ab.

appetitanregung: am schanghai.com stammtischabend gelten 20% spezialrabatt auf die gesamte speise- und getränkekarte. darüber hinaus sorgt manager tim holmgren für stammtischbegleitende snacks & fingerfood auf kosten des hauses - solange der vorrat reicht.

zu erreichen ist valley gourmet via metro (station shimen no. 1 road, exit 2) oder taxi nanjing rd / ecke shimen rd. das lokal liegt unübersehbar parallel zu starbucks am ausgang 2 der metrostation shimen no. 1 rd.

  • schanghai.com Januarstammtisch
  • freitag, 27. Januar 2006, ab 20:00
  • restaurant Valley Gourmet - A Real New York Style Luncheonette
  • 819 Nanjing Xi Lu, Höhe Shi Men Yi Lu, shanghai
  • direkt am Exit # 2 der Metro Station Shimen No. 1 Road

eintritt frei und keine anmeldung notwendig! eingeladen ist wie gewohnt die gesamte schanghai.com community sowie alle, die gerne neue deutsch-, englisch- und chinesischsprachige kontakte knüpfen möchten.

[update] die januarstammtisch-fotos
valley gourmet im netz
direktlink zum valley-gourmet-menü (pdf)
adresse und anfahrtsbeschreibung (pdf)

Kommentare: 0
"watch, bags, dvd", die zweite 
enquete: wie original ist mein regal?

(2006-01-18) prada, armani und gucci sind teuer. wer sich gerne in internationale designermode hüllt, ob nun aus qualitäts- oder statusmotiven, muss auf den einkaufsmeilen europäischer innenstädte tief in die tasche greifen. in den nobelkaufhäusern chinas - wo faktisch alles zu haben ist, was die westlichen laufstege hergeben - kleben dank importzuschlag selbst noch stolzere preise am revers. einer der gründe, warum in den klimatisierten hallen des shanghaier plaza66 in der regel gespenstische leere herrscht. kaum ein kunde, der sich in die edel dekorierten outlets mit fließend englisch parlierenden verkäuferinnen verirrt.

ein eventueller mitgrund findet sich wenige kilometer südlich unter freiem himmel und nennt sich "xiangyang gift & fabric market". dort nämlich liegen imitate bekannter labels zu preislichen bruchteilen derer von plaza66 auf. und: der letztendlich zu zahlende betrag senkt sich - je nach individuellem feilschtalent - oft in den zweistelligen rmb-bereich.

über die verhältnismäßigkeit von schnitt, verarbeitung und authentizität lässt sich streiten. über die realität im kleiderschrank nicht. schanghai.com will es wieder genau wissen und lancierte die aktuelle, noch laufende "fake-enquete".

bisher bekannten sich 2 aus rund 100 umfrageteilnehmern zu 80% und mehr fakeware im hauseigenen regal. am anderen ende der skala beschränken sich 56 teilnehmer auf maximal 20% imitate oder zählen sich zu kompletten fakeverweigerern.

schanghai.com umfrage zum thema fake-kleidung

Aufbereitung: clemens helbock Kommentare: 0
"watch, bags, dvd" 
der shanghaier fakemarkt vor dem aus?

(2006-01-13) Im Jahr 2000 öffnete der Shanghaier Fakemarkt seine Tore für die Öffentlichkeit. Seitdem sind täglich mehr als 1600 Beschäftigte von 9.00-21.00 Uhr im Einsatz um Taschen, Schuhe, Gürtel, Kleidung, Uhren und Schmuck zu verhökern - und zwar 365 Tage im Jahr. Die Produkte schmücken sich mit Labels internationaler Modegrößen von A wie Armani bis Z wie Zegna. Meistens verrät aber ein genauer Blick auf Schnitt und Verarbeitung, dass es sich hier um alles andere als Originalware handelt. Dennoch verzeichnen die engen Gassen des Marktareals einen täglichen täglichen Durchlauf von 50.000 Kaufbegeisterten, an Wochenenden sollen es sogar bis zu 90.000 sein.

1996 gehörte das Grundstück im Herzen der französischen Konzession einem Unternehmen aus Hongkong. In Folge wurde es von der New Shanghai International Commercial Development Co. Ltd übernommen, um den tourismusfördernden Kleider- und Geschenkemarkt (Xiangyang Fashion- and Gift Market) aufzubauen. Diese verpachtet die Parzellen an mehr als 800 Händler, mit Mieteinnahmen von 50-60 Millionen Yuan (US$ 6.19 Millionen) p.a.

Ende 2005 kam dann die Nachricht von offizieller Seite: Die maximale Pachtdauer für 2006 verkürzt sich - inklusive Mietpreiserhöhung um 30% - auf sechs Monate. Laut Schätzung von Standbetreibern wird darum bis Jahresmitte das Gros der Verkaufsbuden den Platz geräumt haben. Laut offiziellen Angaben des Shanghai Industrial and Commercial Administrative Bureau ist es dem Management jedoch erlaubt, den Markt an anderer Stelle wiederzueröffnen. Allerdings künftig in engster Zusammenarbeit mit den zuständigen Behörden, auch, damit ein 1:1 "Imitat" des für gefälschte Produkte bekannten Xiangyang-Marktes von Vornherein ausgeschlossen ist.

"Es stand von Anfang an fest, dass es sich beim Xiangyang Markt nur um ein temporäres Projekt handelt. Unternehmen und Händlern war bewusst, dass irgendwann die Schließung vor der Tür steht.", sagt Zhu Liankou, Unternehmensdirektor der New Shanghai International Development Co. Ltd. Auf dem heutigen Platz zwischen Shanxi Lu und Xiangyang Lu soll bald in shanghaitypischer Rekordbauzeit ein multifunktionaler Komplex mit Serviced Appartments, Büros und Restaurants in den Himmel ragen.

schanghai.com umfrage zum thema fake-kleidung (archiv)

Quelle: www    Aufbereitung: clemens helbock / michaela foss Kommentare: 0
fotoserie: das andere hainan 
chinas hawaii abseits von sonne & strand

(2006-01-11) weiße sandstrände, kokospalmen und türkisgrüner wellenschlag. so oder ähnlich lautet die landläufige interpretation der südchinesischen tropeninsel und beliebtesten frühlingsfestdestination kältegeplagter (wahl)shanghaier.

katja ballauf-hoop verlässt die ausgetretenen pfade der copa hainana und wagt sich in das wenig besuchte hinterland. resulat: eine ganz und gar untypische fotoserie mit alternativem blick auf die region und ihre bewohner.

schanghai.com galerie

Kommentare: 1
shanghais metro linie 4 
die details zur neuen verbindungsachse

(2006-01-04) Mit einem Jahr Verspätung wurde zum Jahreswechsel die erste Phase von Shanghais Metro Linie 4 eröffnet. Derzeit umfasst die 27km lange Trasse 22 Stationen ab Lancun Road in Pudong. Endstation ist vorläufig an der Damuqiao Road in Puxi (Nähe Xujiahui), da am zweiten Huangpu-Tunnel der Linie noch auf unbestimmte Zeit gearbeitet wird.

Neun Stationen der Strecke teilt sich die neue Schnellverbindung zusammen mit Linie 3 - hierbei ist besonders auf die Farbkennzeichnung der beiden Metros (Lila für Linie 4, Rot für Linie 3) zu achten, da beide auf der selben Ebene halten.

Seit 31.12. sind vorerst nur elf Garnituren im Einsatz. Fahrgäste müssen - bedingt durch Zugintervalle zwischen 11 und 16 Minuten - mit längeren Wartepausen rechnen. Ab Lancun Road Station verkehren die Züge von 5.55 bis 21.30 Uhr, ab Damuqiao Road Station von 5.40 bis 21.03 Uhr.

Innerhalb der fertiggestellten Strecke fällt eine Fahrtzeit von 51 Minuten an. Umsteigemöglichkeit besteht an den Stationen Shanghai Railway Station (Linie 1), Shanghai Stadium (Linie 1) und Zhongshan Park (Linie 2 und 3).

Langfristig ist eine Verbindung der Metro Linie 4 mit allen 11 geplanten Metrolinien anvisiert.

Quelle: shanghaidaily.com, eastday.com    Aufbereitung: michaela foss Kommentare: 0

Archiv 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75




nachlese