home
premium
hotels
news
forum
community
gruppen
log-in
wetter
jobs
praktika
immobilien
bazaar
store
agenda
stammtisch
tippspiel
durchblick
download
sprachkurs
wörterbuch
presse
stadtplan
adressen
umfrage
quiz
kolumne
videos
galerie
about


poll: ich in china - wie lange noch? 
trends von kurzvisite bis sesshaftigkeit

(2006-10-28) Unterschiedliche Gründe führen Expats aus aller Welt ins Reich der Mitte. Ein Großteil davon aus erwerbstätigkeit oder um ein praktikum zu absolvieren. Doch abgesehen davon, was einen dazu bewegt, das gewohnte hinter sich zu lassen stellt sich auch die frage: wie lange bleibe ich eigentlich?

Anfangs ist alles frisch und aufregend. Für Ausländer lässt es sich, vor allem in metropolen wie shanghai und peking, auf nahezu westlichem standard leben. Doch einige Monate und einen Kulturschock später finden manche auch in der exotik den alltag und fühlen sich vielleicht sogar zu hause.

Ist das faszinierende Land, mit seinen Chancen und Risiken für Ausländer nur ein vorübergehendes Abenteuer? Oder spielt auch die erwägung der sesshaftigkeit eine immer größerer rolle? Die neue schanghai.com enquete verschafft einen überblick und bietet anreiz für diskussionen.

schanghai.com enquete

Aufbereitung: stefanie maerz Kommentare: 0
forum: profilpflicht realität 
posting-winterreifen für mehr bodenhalt

(2006-10-27) anfang oktober startete die vieldiskutierte enquete zum thema profilpflicht/anonymität. nach nun knapp einem monat festigte sich darin ein trend richtung veränderung: 55% oder 210 stimmen sind pro profilpflicht und 45% oder 171 stimmabgaben gehen zugunsten einer fortführung der anonymität.

schanghai.com orientiert sich seit 2001 an den wünschen seiner user und erreichte durch kontinuierliche erneuerung die position der populärsten china-plattform in deutscher sprache. durch den explosionsartigen user-anstieg der letzten zwei jahre stieg gleichzeitig auch der dazugehörige admin-aufwand. grundsätzlich als free-speech idee konzipiert, wurde das privileg uneingeschränkter anonymität zunehmends opfer von missbrauch auf kosten des informationsgehalts.

neue herausforderungen brauchen neue antworten. neue beiträge bedingen deshalb auf schanghai.com ab sofort ein communityprofil mit gültiger, verifizierbarer e-mail adresse.

ausweichoption: wer nach wie vor anonym posten möchte, kann dies im neueröffneten, deutschen forum auf unserer schwesternsite ixpat.com tun. dass anonym neben dem fun-faktor auch ernsthafte beiträge und nachhaltige diskussionen stattfinden, hat sich in der vergangenheit oft bewiesen. grund genug, diese möglichkeit "ausgelagert" auf ixpat.com weiterhin anzubieten.

forum auf schanghai.com (profilpflicht)
forum auf ixpat.com (keine profilpflicht)

Aufbereitung: team schanghai.com Kommentare: 1
schanghai.com oktoberstammtisch 
freitag, 27. oktober @ hugo shanghai

(2006-10-22) Der diesmalige Oktoberstammtisch führt uns in das französische Lokal Hugo in der zentrumsnahen weihai road. die neueröffnete gaststätte präsentiert sich als restaurant, bar, brasserie und lounge unter einem dach.

Beeindruckende vier Stockwerke, ein schattiger gastgarten und zwei dachterassen - trotz großzügigem umfang geht nichts an charme verloren, die wege sind verwinkelt und jeder bereich für sich einzigartig. Im Hugo findet man, was man sucht: Sowohl eine reizvolle bar als auch ein restaurant für das romantische candle-light dinner, räume für formelle meetings und eine lounge für den kleinen imbiss zwischendurch.

Ab 20 Uhr sind alle schanghai.com besucher und friends an der bar des hauses willkommen um sich auszutauschen und neue bekanntschaften zu schliessen. Es besteht zudem die möglichkeit, auf der dachterrasse die shanghaier herbstluft zu geniessen.

Wie stammtischüblich gibt es 20% rabatt auf alle getränke nebst gratis fingerfood vom feinsten. Eintritt frei und anmeldung nicht notwendig. Wir freuen uns auf zahlreiches erscheinen.

  • Schanghai.com oktoberstammtisch
  • Freitag, 27. oktober ab 20 Uhr
  • Hugo shanghai
  • 289 Weihai Road, Building 4, nähe shimen #1 road
- tel: 63278828

www.hugoshanghai.com
[update] die fotos des abends

Aufbereitung: stefanie maerz, michaela foss Kommentare: 0
Taijiquan od. das Lob der Langsamkeit 
neue stadtkolumne von kerstin kaehler

(2006-10-22) allmorgendlich ist sie zu beobachten. auf dem shanghaier bund, in den zahlreichen parks, in hinterhöfen. kollektive bewegungstherapie in zeitlupe, akustisch begleitet durch lautsprecher und tonbandgeräte.

"Auch, wenn viele andere Wu Shu Stile wie z.B. Long Quan schneller und energischer und damit auf viele attraktiver wirken: In dieser Stadt, wo Fotos prinzipiell am selben Tag entwickelt werden, wo sich in einer Schlange anzustellen den meisten Einwohnern wie eine Zumutung vorkommt und jede Bestellung im Restaurant mit ?kuai yi dianr? (salopp uebersetzt: zack, zack) endet, geniesse ich es, zweimal die Woche bewusst die Langsamkeit zu zelebrieren und zu kultivieren."

Einblicke in die faszinierende Welt des Tai Ji Quan, chinesische Kampfkunst und traditionelle Antwort auf moderne Großstadthektik. Bewegte Betrachtungen in Kolumnenform von Kerstin Kaehler.

zur Kolumne

Quelle: Kerstin Kaehler     Kommentare: 0
shenzhen.ixpat.com 
classifieds für chinas süden

(2006-10-16) frisch im netz: shenzhen.ixpat.com, das classifieds & community portal für englischsprachige internationals in südchina.

shenzhen war bis 1979 ein eher verschlafener grenzort mit nur 30.000 einwohnern. 1979 ist die neue stadt shenzhen gegründet worden, 1980 wurde die sonderwirtschaftszone shenzhen gebildet. heute ist shenzhen eine moderne millionenstadt, die fast genauso schnell wächst wie shanghai. die elektronik- und telekommunikationsindustrie spielt die führende rolle in der lokalen wirtschaft. abgesehen von hongkong ist es die chinesische stadt mit dem größten pro-kopf-einkommen.

shenzhen.ixpat.com richtet sich in englischer sprache an die lokale expat-gemeinde und bietet kostenlose kleinanzeigen und communityprofile.

http://shenzhen.ixpat.com

Kommentare: 0
pyrotechnik a la carte in shanghai 
galerieserie: das golden-week-feuerwerk

(2006-10-12) der century park - im chinesischen shiji gongyuan - ist pudongs grüne oase und beliebter anlaufpunkt für jung und alt. gestaltet von der britischen landschafts-designschmiede luc (land use consultants), ist
er jedes jahr schauplatz für das internationale musikfeuerwerksfestival.

teilnehmende länder waren die schweiz, argentinien, italien, frankreich und gastgeber china. die inszenierung: eine vor tausenden zuschauern himmlisch synchronisierte harmonie von feuer und musik. die
besten eindrücke des abends nun als schanghai.com-galerieserie.

zum feuerwerk

Kommentare: 0
profilpflicht vs. anonymität 
umfrage zum idealen forumsmodell

(2006-09-30) in seiner bisher 5-jährigen existenz entwickelte sich das schanghai.com forum zu einem beliebten austauschtreffpunkt und erfahrungskompendum für chinarelevante thematik. starkes user-interesse und explodierende zugriffszahlen stellen das mittlerweile größte deutschsprachige china-forum sowohl technisch als auch inhaltlich vor immer neue herausforderungen.

gerade bei letzterem stellt sich die frage, ob die vor geraumer zeit festgelegten forum-spielregeln, auch netiquette genannt, samt aktiver moderation ein ausreichendes regularium darstellen.

ein lösungsansatz für potentielle qualitätssteigerung wäre eine wiedereinführung der profilpflicht. aktive foren-teilnahme soll in diesem modell nur noch angemeldeten usern mit communityprofil vorbehalten sein.

dem steht entgegen, dass die bisherige anonymität des forums - neben unvermeidlichem missbrauch - auch inhalte ermöglicht, die mit profilpflicht nicht oder nur stark eingeschränkt zur sprache kämen. gerade im persönlichen bereich ist ein "outing" mit profil nicht immer wünschenswert.

die aktuelle meinungspeilung zum thema profilpflicht im schanghai.com forum: ab sofort online und selbstverständlich anonym.

hier abstimmern (archiv)

Kommentare: 0
schanghai.com septemberstammtisch 
freitag 29.09. @ sweet fajalobi shanghai

(2006-09-24) zum schanghai.com september-stammtisch laden wir - wie schon vor einem jahr - in das südamerikanische fusion-restaurant sweet fajalobi.

zur erinnerung: neben spezialitäten aus ganz lateinamerika serviert das als familienbetrieb geführte lokal gerichte aus dem an brasilien grenzenden land surinam, einer früheren englisch/französisch/holländischen kolonie mit ebenso vielfältigen kulinarischen einflüssen.

stammtischrabatt ist wieder 20% auf alle getränke des abends. gleichzeitig dazu bittet chef de cuisine claudia wieder zur gratis-verkostung delikater tapas - zeitgerechtes erscheinen von vorteil!

  • schanghai.com septemberstammtisch
  • freitag, 29. september 2006, ab 20:00
  • restaurant sweet fajalobi - the taste of south america
  • 362 shaanxi north road / nähe beijing road
  • 2 min. laufabstand von plaza66

eintritt wie gewohnt frei und keine anmeldung notwendig. willkommen sind alle schanghai.com besucher & friends, die gerne gemütlich feiern und nette leute kennenlernen möchten.

die fotos

Kommentare: 0
die bauern von lin'an 
galerieserie: bergidylle und bambuswälder

(2006-09-11) Lin'an, im Nordwesten von Zhejiang gelegen, hat genau das zu bieten, was sich manch (gestresster) Shanghaier am Wochenende herbeiwünscht: Berge, Bambuswälder, ein paar kleine Wasserfälle... und vor allem eines: Ruhe!

Hoch oben in den Bergen inmitten einer Sauerstoffoase, umgeben von Nebelschwaden und Vogelgezwitscher fühlt man sich zuweilen schon fast einsam. Ab und zu bekommt man Gesellschaft von einer Grille oder einer Gottesanbeterin, man läuft in ein Spinnennetz hinein, wird umtänzelt von zwei verspielten Libellen... Lediglich das leise Bellen von jungen Welpen und der Geruch von frisch gebratenem Gemüse erinnert einen daran, dass man eigentlich nur zwei Nächte bei Bergbauern irgendwo über Lin'an verbringt, frei von Touristenschwärmen und sonstigen stressfördernden Elementen.

Welche Eindrücke der Berg(wald) hinterlassen hat und wie die Lebensumstände chinesischer Bergbauern aussehen, können in dieser Galerie eingesehen werden.

Zur Galerie

Kommentare: 0
umfrage: ayi-entlohnung 
gehaltsspiegel für gute geister im haus

(2006-08-25) in mitteleuropa nicht für alle selbstverständlich, hier in china breitentaugliche massendienstleistung: die faktisch in jedem expat-haushalt vertretene haushaltshilfe, auf chinesisch liebevoll ayi (=tante) genannt. kochen, abwaschen, staubsaugen, bügeln - kaum eine aufgabe, die sich nicht der beflissenen "perle" überantworten lässt, wenn auch die umsetzungsqualität nicht immer westliche normen erreicht.

trotzdem ist vor allem die kostenattraktivität dieser "domestic services" unbestritten. schanghai.com hakt nach und lädt zur mitarbeit am inoffiziellen ayi-gehaltsspiegel in form der aktuellen enquete. info: diese umfrage ist selbstverständlich anonym.

hier geht's zur enquete

Kommentare: 0

Archiv 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87


Durchblick
Fahrradies China?
nachlese
A
Nordkorea
Flugzeugtr
Uhren
Atom
Stapel
Schweizer
Snooker
Online
Discounter
Atomtests
Damit
Aldi
Ende
Nordkoreas
Shanghai
Pressespiegel