home
premium
news
forum
community
gruppen
log-in
wetter
jobs
praktika
immobilien
bazaar
store
agenda
stammtisch
tippspiel
durchblick
download
sprachkurs
wörterbuch
presse
stadtplan
adressen
umfrage
quiz
kolumne
videos
galerie
about


Deutsche Schwebekunst seit 2004 
Der Shanghai Transrapid (Kolumne + Quiz)

(2015-05-21) Dass China versucht, mit immer neuen Infrastruktur-Superlativen in die weltweiten Schlagzeilen zu drängen, ist nichts Neues. Doch wie funktional sind diese hehren Projekte? Ein Besonders, und zwar unter maßgeblicher deutscher Beteiligung, ist mittlerweile immerhin seit über 10 Jahren im Dauerbetrieb.

Beschlossen wurde der Bau der ersten öffentlich genutzten Transrapid-Strecke im Jahre 2000. Die Magnetschwebebahn sollte, so wurde nach längerer Beratschlagung bekannt gegeben, in der Metropole Shanghai errichtet werden und eine schnellere Verbindung ins Stadtinnere bieten. Mit Technologie und Unterstützung von deutschen Firmen unter der Federführung von Siemens begann man gemeinsam eine Umsetzungsstudie.

Nachdem geprüft, geplant, Gesellschaften gegründet und Kooperationspartner gefunden waren, wurde schon ein Jahr später mit dem Bau begonnen. Ende des Jahres 2002 fand die Einweihung der Strecke mit Besuch internationaler Persönlichkeiten statt. Anwesend waren an diesem geschichtsträchtigen 31. Dezember neben den Mitgliedern der Shanghai Maglev Transportation Co.,Ltd. und dem damaligen Ministerpräsidenten Zhu Rongji auch der damalige deutsche Bundeskanzler Gerhard Schröder.

Ein Jahr lang wurde die Strecke daraufhin getestet und auch für Rekordversuche genutzt, bis schließlich Ende 2003 mit der fahrplanmäßigen Nutzung dieses schnellsten Schienenfahrzeugs begonnen wurde. Das bestehende Projekt, welches insgesamt mehr als eine Milliarde Euro gekostet hat, wurde unter anderem von der deutschen Kreditanstalt für Wiederaufbau mit 100 Millionen Euro subventioniert.

Der landläufig auch kurz Maglev genannte Schnellzug verbindet den etwa 30 Kilometer außerhalb der Stadt liegenden internationalen Flughafen Pudong mit der Station Longyang Road der Metrolinie 2. Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 431 km/h schafft der Zug diese Entfernung in 7 Minuten und 20 Sekunden, als Fahrgast lässt sich währenddessen mittels fotogener Displays innerhalb der Wagons Betriebs- und Höchstgeschwindigkeit des Schwebezuges mitverfolgen.

Weiterlesen in der schanghai.com Kolumne ...
Wissenstest: Maglev-Quiz mit 8 unfairen Fragen
Maglev-Galerie von Almuth Bufe

Aufbereitung: Team schanghai.com / Almuth Bufe Kommentare: 0
Alpenluft oder API-Kalypse? 
Wieder da: Shanghai-Smogwerte nach Bezirk

(2015-05-15) Mit Einzug der warmen Jahreszeit laden in Shanghai wieder zahlreiche Außenterrassen, Sportanlagen und öffentliche Parks und zum Verweilen ein. Doch hält die tatächliche Luftqualität, was der blaue Himmel verspricht oder hat der Spaziergang am Bund den Effekt von zwei Stangen Marlboro filterfrei am Stück?

Der schanghai.com Wetter-Überblick, siehe Menüleiste links, spiegelt ab sofort wieder stündlich alle PM2.5-Messungen des Shanghai Environmental Monitoring Center (SEMC). Im Detail erfasst sind Hongkou, Huangpu, Jing'an, Pudong Mitte, Pudong Nord, Pudong Süd, Putuo, Qingpu, Xuhui, und Yangpu. Für alle weiteren Bezirke gilt der ebenfalls angezeigte Shanghai-Durchschnittswert.

Air Quality Index  (AQI) PM2.5 Gesundheitshinweis
Gut
(0-50)
Kein
Mäßig
(51-100)
Außergewöhnlich sensible Personen sollten erwägen, lange oder schwere Anstrengungen im Freien zu reduzieren.
Gesundheitsgefährdend für Risikgruppen 
(101-150)
Personen mit Herz- oder Lungenbeschwerden, Senioren und Kinder sollten lange oder schwere Anstrengungen im Freien reduzieren.
Gesundheitsgefährdend        
(151-200)
Personen mit Herz- oder Lungenbeschwerden, Senioren und Kinder sollten lange oder schwere Anstrengungen im Freien vermeiden. Übrige Personen sollten lange oder schwere Anstrengungen im Freien verringern.
Schwer gesundheitsgefährdend
(201-300)
Personen mit Herz- oder Lungenbeschwerden, Senioren und Kinder sollten jegliche körperliche Aktivität im Freien vermeiden. Übrige Personen sollten lange oder schwere Anstrengungen im Freien vermeiden.
Gefährlich
(301-500)
Alle Personen sollten jegliche körperliche Aktivität im Freien vermeiden. Personen mit Herz- oder Lungenbeschwerden, Senioren und Kinder sollten sich nur in Innenräumen aufhalten und auf körperliche Anstrengungen verzichten.

Stundenaktuelle Luftwerte auf schanghai.com
Luftmonitor des US-Konsulats Shanghai
Umweltbehörde Shanghai

Quelle: Team schanghai.com     Kommentare: 0
Video: China AG #2 
"Chinesen mit den eigenen Waffen schlagen"

(2015-05-11)
Loading the player ...

In Teil zwei der Serie China AG verraten Goldschmiedin Julia, Weinimporteur Stefan und Backunternehmer Rainer die aus Unternehmersicht gravierendsten Nachteile an Shanghai, Hongkong und Shenzhen. Mit dabei: Ein ungewöhnlicher Lösungsansatz, der so wohl nur in China funktioniert.

Mehr Videos auf schanghai.com

Quelle: Team schanghai.com     Kommentare: 0
Neues aus dem Verkehrsstudio 
Untergrundleseprobe von Volker Kienast

(2015-05-04) Wer in Shanghai U-Bahn fährt, sollte erstens keine Angst vor Menschen haben und zweitens Zeit, so absurd das klingen mag. [...] Trotz der eigentlich weiten Hallen, Gänge und Plätze sind die Gänge zur Rushhour voll, ein schnelles Gehen ist ausgeschlossen, die Menschen trippeln mit viel Körperkontakt vor sich hin.

Volker Kienast, Sinologe und gelernter Journalist schleust sich in diesem Kapitel aus seinem e-Book "Shanghai subjektiv!" quer durch das shanghaier U-Bahnnetz.

Vollständige Leseprobe in der schanghai.com Kolumne

Quelle: Volker Kienast    Aufbereitung: Team schanghai.com Kommentare: 0
Video: China AG #1  
Baguette, Blauburgunder und Brillanten

(2015-04-17)
Loading the player ...

Wie Backunternehmer Rainer Ganser (Shenzhen), Weinimporteur Stefan Gross (Hongkong) und Goldschmiedin Julia Oduro-Boadi (Shanghai) konstatieren, gehört zum Geschäftserfolg in China mehr als nur der Heureka-Moment. Eine Vergleichsstudie über den Mut, in drei chinesischen Megastädten den Sprung in die Selbständigkeit zu wagen.

In Teil 1 der frischgebackenen schanghai.com Serie "China AG" benennen die drei Unternehmer zunächst die aus ihrer Sicht verlockendsten Vorteile an China und Hongkong. Doch auch Nachteile, Widrigkeiten und Misserfolge prägen den Gründeralltag - dazu dann mehr in den kommenden Folgen.

Mehr Videos auf schanghai.com

Quelle: Team schanghai.com     Kommentare: 0
Vorab-Tickets und Sponsoring ADV 
Oktoberfest im Paulaner @ Fen Yang Road

(2015-04-15) Sichern Sie sich schon jetzt die besten Tage für das legendäre Oktoberfest im Paulaner @ Fen Yang Road. Vom 15. - 24. Oktober 2015 werden wieder frisch gebrautes Paulaner Oktoberfest Bier und herzhafte, traditionelle Oktoberfest Schmankerl aufgetischt. Für ausgelassene Stimmung sorgt die sensationelle Oktoberfestband „Die Kirchdorfer“, die direkt vom Hackerzelt des Münchner Oktoberfestes nach Schanghai eingeflogen wird.

Werden Sie darüber hinaus Partner: Möchten Sie ihre Firmenkunden und Mitarbeiter an der einzigartigen Atmosphäre des Paulaner Oktoberfestes teilhaben lassen und gleichzeitig ihr Unternehmen marketingwirksam darstellen? Dann profitieren Sie von attraktiven Oktoberfest Sponsoring-Konzepten!

Kontaktieren Sie das Paulaner-Team noch heute unter für detaillierte Informationen.

www.bln-restaurants.com

Quelle: Paulaner Shanghai     Kommentare: 0
schanghai.com Aprilstammtisch 
Samstag, 25. April @ Brotzeit

(2015-04-08) Am Samstag, den 25. April, lädt schanghai.com wieder Jung und Alt zum extragemütlichen, originalen...



Speziell für schanghai.com gelten am Stammtischabend vor 21 Uhr 15% Stammtischrabatt auf alle Getränke. Wie gewohnt gibt's dazu wieder leckeres deutsches Fingerfood zur Gratisverkosting - solange der Vorrat reicht.

  • schanghai.com Aprilstammtisch
  • Samstag, 25. April 2015 um 19:30
  • Brotzeit - German Bier Bar & Restaurant
  • 288 North Shaanxi Rd. Ecke West Nanjing Rd.
  • Nähe Metro 2 Station West Nanjing Rd, Exit 1
  • Telefon: (021) 6032 8907

Taxifreundliche Adresse auf Chinesisch:
陕西北路288号靠近南京西路


Eingeladen sind, bei freiem Eintritt, wie immer alle schanghai.com Besucher, Freunde und anderen netten Menschen, vom Praktikanten bis zum General Manager. English speakers welcome too!

Mehr Details und Anmeldung hier

Aufbereitung: team schanghai.com Kommentare: 0
Stammtisch-Feedbackrunde 
Jetzt mitmachen - Ihre Meinung zählt

(2015-04-06) Als regelmäßige Offline-Veranstaltung für persönliches Networking ist der monatliche Stammtisch seit 2004 fester Bestandteil von schanghai.com. Sowohl Organisation als auch Auswahl des Veranstaltungsorts erfolgen mit größter Sorgfalt und nehmen nach Möglichkeit Rücksicht auf die Wünsche der Besucher.

Nach anderthalb Jahren Stammtisch im deutschen Restaurant "Brotzeit" ist es darum nun wieder Zeit für eine Feedbackrunde. Lob, Kritik, Verbesserungsvorschläge, ... je ausführlicher die (anonymen) Antworten, desto besser lassen sich künftige Veranstaltungen entsprechend anpassen.

Zum Stammtisch-Feedback (erforderliche Zeit ~2 Minuten)

Aufbereitung: Team Kommentare: 0
Advertorial: Live, flüssig, digital  
Deutsches HD-Fernsehen wie zu Hause

(2015-04-01) Der Streaminganbieter GlobalTV bietet mehr als 50 deutsche, österreichische und schweizerische Kanäle nun auch in China - Elf davon in drei Qualitäten: HD (High Definition), HQ (High Quality) und in bewährter Standardqualität. Alle weiteren Sender sowohl in HQ (High Quality) als auch in Standardqualität.

Voraussetzung ist ein handelsüblicher PC oder Laptop samt Internetanschluss mit einer Downloadrate von mindestens 4 Mbit/s fuer HD, 3 Mbit/s fuer HQ und 1,5 Mbit/s fuer Standardqualität. Unterstützt werden auch Mac und Android.

Sehen Sie alle Programme live (maximal 5 Minuten zeitversetzt) oder bis zu 14 Tage im Archiv. So schlagen Sie dem China-Zeitunterschied ein Schnippchen und verpassen keine Sendung mehr.

Mehr Infos und kostenloses Testabo

Quelle: GlobalTV     Kommentare: 0
Drei Langnasen mit dem Kontrabass 
Umfrage: Expat-Diskriminierung in Shanghai

(2015-03-23) Im schanghai.com Forum tobt wieder eine eine kontroverse Diskussion. Konkret geht es um Diskriminierung in Deutschland, eine traurige Problematik, die in Zeiten von Euroverfall, drohendem Grexit und dem Mittelfingergate von Günther Jauch gerne ausgeblendet wird.

Höchste Zeit wäre es vielmehr, endlich einen angestaubten Kinderreim umzudichten. Etwa auf "Drei Chinesen in der Business Class", was den wirtschaftlichen Tatsachen von 2015 wohl viel eher entsprechen dürfte.

Am Puls der Streitpunkte deklariert schanghai.com diesen Thread nun zum Anlass einer neuen, anonymen Umfrage. Allerdings mit reversierter Fragestellung, nämlich: Wie sieht es mit Diskriminierung von westlichen Expats in Shanghai aus?

schanghai.com Diskriminierungsumfrage
Tschinos Forenthread

Aufbereitung: Team schanghai.com Kommentare: 0

Archiv 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89


Feuer
Chinesisch
Kunst
Chinesen
Feuerwehrleute
Touristen
Russland
Marktverschiebung
Studie
Wachstumsmarkt
Hype
Festlandchina
Einsatz
Chinesische
Bruderstaat
Shanghai
Pressespiegel
 
coolman46
 
AKPudong46
 
NadineP44
 
Torben131244
shanghai1139
hainan37
 
NKM30
 
Mr-URSTOFF26
 
Harald_S25
rehauer24
2. Bundesliga
Tippspiel Top-10
nachlese
 
archistar27
Marc3llus21
Mr-URSTOFF20
 
kicker20
 
occir20
 
NadineP20
hainan19
 
Jochen19
szdirk18
Harald_S18
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Durchblick
Essbare Kuriositäten